Enya

Enya
Enya

Freitag, 2. Dezember 2022

Hallo liebe Menschen. 

Gestern hatte ich wieder einen Arbeitstag. Das war ja super viel Arbeit, aber ich hab das ganz prima hinbekommen. Am Morgen war alles wie immer. Ich stelle einfach fest, dass ich viel viel tiefer schlafe als früher. Ich hab zwar mitbekommen wie Frauchen aufgestanden ist, aber als dann offenbar das Frühstück fertig war, ging das irgendwie an mir vorbei. Gott sei Dank kommt dann Frauchen immer zu mir und weckt mich ganz sanft. Sie hat mich geküsst und gestreichelt und ich fand es einfach herrlich, auf diese Art aufzuwachen. Dann spurtete ich aber sofort in die Küche. Essen war parat und es war zwar etwas aussergewöhnlich aber sehr gut. Frauchen hat mir da ein Pulver rein getan. Das schmeckt ein wenig nach Fisch oder so – nicht übel, aber einfach ungewöhnlich und mein ganzes Essen war grün. War ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber es war auch lecker. Danach ging ich in den Garten. Dort hat es nicht sooo übel ausgesehen. Es ist halt immer noch total trüb und dunkel, aber es kam kein Nass von oben und das war schon mal sehr gut. Also ging ich wieder rein um noch eine kleine Runde zu dösen. Dann hab ich aber gehört, wie Frauchen meine Sachen parat gemacht hat und schon wenig später waren wir zusammen unterwegs zum Metzger. Dort haben wir wieder viele super tolle Sachen geholt. Es hat wahnsinnig gut gerochen in unserem Auto. Wir fuhren dann damit direkt zum Laden. Dort durfte ich dann auch gleich mit rein. Wir haben wieder alles vorbereitet für unsere Kunden. Kaum waren wir fertig kam auch schon meine Freundin Veska. Sie ist super gross, aber auch super lieb. Danach kamen noch der aufgeregte Benji, der hübsche Yori und die beiden Shelties. Das war wirklich eine prima Truppe und zusammen gingen wir dann auch gleich los auf einen Spaziergang. Wir mussten richtig viel arbeiten. Natürlich ging es wieder um Unterordnung und Impulskontrolle aber wir haben auch lustige Sachen gemacht wie Abruf und Voranübungen. Es war super kurzweilig und hat Spass gemacht. Nachdem wir fertig waren, spazierten wir zurück zum Laden. Dort haben unsere Frauchen noch zusammen Kaffee getrunken. Nachdem dann alle wieder weg waren, gab es endlich Mittagessen. Das war super lecker! Hinterher hab ich mich aber hingeschmissen. Ich musste einfach ein wenig schlafen. Dann war es aber Zeit um den Laden wieder auf zu machen. Frauchen hatte Berge von Schachteln und hat dann angefangen die auszupacken und den Inhalt zu verräumen. Ich konnte nicht viel helfen, war aber voll bei der Sache. Dann kam unsere Freundin Heidi vorbei. Ich hab mich super gefreut sie zu sehen und hab sie lieb begrüsst. Danach kam schon nach und nach Heidis Gruppe. Da war die grosse Rila und die aufgeregte Taya. Es sind nicht meine Freundinnen, aber sie sind ganz OK. Die Gruppe ging dann auch auf einen Spaziergang. Frauchen und ich haben auf den Laden aufgepasst. Ich durfte auch wieder Kunden bedienen und das mach ich halt am allerliebsten. Die Zeit verging im Flug und schon kam Herrchen. Ich hab mich gefreut ihn zu sehen. Wir sind dann zusammen Heim gefahren. Dort hab ich auch erst gemerkt, wie müde ich geworden war. Aber da war ja mein Sofa und alles andere und ich hab erst mal eine grosse Mütze Schlaf genommen. Dann war auch schon Zeit für Abendessen. Das war auch richtig gut. Anschliessend haben wir gemeinsam auf Frauchen gewartet. Die kam gestern ziemlich pünktlich. Ich hab sie lieb begrüsst, aber dann hab ich einfach Feierabend gemacht. Ich war ja fix und fertig. Später bekam ich auch wieder ein paar Liebkosungen, aber so richtig mitbekommen hab ich das nicht. Ich wollte schlafen und ich hab richtig gut geschlafen – ganz tief und fest.

 

Donnerstag, 1. Dezember 2022

Hallo liebe Menschen. 

Für mich war das gestern ein Home-Office-Tag – genau richtig um durchzuschlafen. Frauchen ist aber natürlich wieder früh raus. Ich hab weiter geschlafen. Darum hätte ich dann auch beinahe das Frühstück verpasst. Frauchen hat mich aber aufgeweckt. War total lieb. Es hat sich auch gelohnt. War super gut. Danach ging ich in den Garten. Es war sehr trüb. Einfach ganz dicker Nebel im Himmel und von den Sternen oder von der Sonne war überhaupt nichts zu sehen. Da wusste ich, dass ich gar nichts verpassen würde und ging einfach wieder rein. Ich hab mir ein total kuscheliges Plätzchen gesucht und mich hingeschmissen. Herrchen war bei der Arbeit in seinem Büro und Frauchen fuhr dann schon bald weg. Das war für mich alles ganz prima. Ich hatte es super gemütlich. Darum bin ich dann auch erst aufgewacht, als ich Herrchen in der Küche hörte. Ich spurtete sofort los und dann haben wir zusammen Mittagessen zubereitet. Anschliessend haben wir wie immer gemeinsam gegessen. War sehr lecker! Danach ging ich mal noch kurz in den Garten. Es hat eigentlich ganz genau so ausgesehen wie am Morgen, nur ein ganz klein wenig heller. Ansonsten war es einfach trüb. Da wurde ich schon beim Hinsehen müde. Also ging ich wieder rein und hab noch ein paar Schlafstellungen ausprobiert. Das hat richtig gut getan. Als Herrchen dann mit seiner Arbeit fertig war, gingen wir zusammen in den Garten. Gar nichts hatte sich verändert. Es war immer noch trüb und zum Einschlafen. Also haben wir dann Abendessen gemacht und gegessen. Hat super geschmeckt. Anschliessend haben wir auf Frauchen gewartet. Die kam dann auch ziemlich pünktlich wieder Heim. Ich war sehr froh sie zu sehen und hab sie ganz lieb begrüsst und sie mich auch. Dann haben wir aber Feierabend gemacht. Ich warte lieber bis die Sonne wieder scheint. Bis dahin bin ich auch richtig ausgeschlafen. Später bekam ich wieder viele schöne Streicheleinheiten und kleine Massagen. Das hat super gut getan. Dann hab ich wirklich ganz wunderbar tief und fest geschlafen.

 

Mittwoch, 30. November 2022

Hallo liebe Menschen. 

Gestern hatte ich einen Arbeitstag. War ganz schön stressig. Aber ich hab das glaub ich gut hinbekommen. Frauchen ist also wieder total früh aufgestanden. Ich finde ja, das wird immer früher. Aber vielleicht liegt es auch nur daran, dass die Nächte immer länger und die Tage immer kürzer werden. Oder es liegt einfach daran, dass ich älter werde. Ihr glaubt das jetzt nicht: Frauchen hat doch gestern zu mir gesagt, dass ich nicht mehr gut höre. Also ich hab ja schon auch gemerkt, dass ich so ein paar Sachen nicht mehr so ganz mitbekomme, aber nicht mehr gut hören???? Na ja, sowas überhöre ich dann halt eben auch. Ist besser, als sich darüber Gedanken zu machen. Jedenfalls stand ich dann auch auf, nachdem Frauchen und das Frühstück fertig waren. Es war wirklich super gut. Anschliessend ging ich in den Garten. Man mag es kaum glauben aber es hat mal wieder geregnet. So ein Mist! Ich mag es einfach nicht, wenn es mir nach dem Frühstück schon auf den Kopf regnet. Aber OK, ich kann es nicht ändern. Ich war also nur kurz draussen und kam dann auch gleich wieder rein. Dann hat mich Frauchen wieder trocken gerubbelt und anschliessend hab ich mich noch eine Runde hingeschmissen. Irgendwann hat Frauchen dann meine Goodies parat gemacht und wenig später waren wir auch schon wieder zusammen unterwegs zum Laden. Es hatte wieder wahnsinnig viele Autos. Darum waren wir dann auch etwas spät dran. Als wir dort ankamen, durfte ich gleich mit rein. Dann haben wir uns super beeilt, um alles parat zu machen. Kaum waren wir fertig, kamen nämlich schon die anderen. Da waren der leicht hyperaktive Hugo, die doch eher ruhige Asia, die fröhliche Zora und die immer leicht grummelige Tosca. Das war eine grossartige Truppe! Zusammen sind wir dann auch gleich losspaziert. Es gab wieder allerhand zu tun. Natürlich mussten wir Unterordnung machen und Impulskontrolle, dann gab es aber auch noch Voranübungen und die waren wohl überhaupt das beste. Es haben sich aber alle sehr viel Mühe gegeben und Frauchen war auch richtig zufrieden. Als wir fertig waren mit der Arbeit, spazierten wir zurück zum Laden. Dort haben unsere Frauchen noch Kaffee getrunken. Hugo und ich haben natürlich auch noch eine Runde gespielt zusammen. War super lustig! Nachdem dann alle wieder weg waren, kam noch unsere liebe Freundin Karin vorbei. Das war super toll! Ich hab sie ganz lieb begrüsst und sie mich auch. Frauchen und ich mögen sie halt wirklich super gerne! Nachdem die dann auch weg war, haben wir den Laden zu gemacht und sind Heim gefahren. Ich war froh wieder zu Hause zu sein. Es gab dann auch gleich Mittagessen. War wirklich ganz prima. Danach hab ich mich aber schlafen gelegt. Ich war so wahnsinnig müde und brauchte unbedingt etwas Ruhe. Frauchen hat wieder im Haus rumgewerkelt. Bei mir war es einfach schön kuschelig und genau richtig. Aufgewacht bin ich eigentlich erst wieder, als Herrchen Heim kam. Das war auch gut so, es war nämlich schon fast wieder Zeit für Abendessen. Frauchen hat dann auch gleich serviert und es war prima lecker! Danach wollte ich nochmal raus. Es hat aber wieder geregnet. Also hab ich Feierabend gemacht. Später bekam ich wieder ganz viele schöne Liebkosungen. Das hat sooooo gut getan. Danach hab ich tief und fest geschlafen.