Enya

Enya
Enya

Samstag, 30. Mai 2020

Hallo liebe Menschen.
Tataaaaa – das war nun also ein Arbeitstag gestern! War total gut. Frauchen und ich sind am Morgen richtig früh aufgestanden. Wie immer hat sich zuerst Frauchen parat gemacht und dann ging ich in den Garten um nach dem Rechten zu sehen. Danach gab es Frühstück. Dann hab ich mich aber noch eine Runde hingeschmissen. Man weiss ja nie so recht was noch kommt. Es dauerte dann aber gar nicht mehr lange und schon ging es los. Wir fuhren zusammen zum Laden. Dort ging Frauchen rein und kam umgezogen und mit meiner Freundin Trine wieder zurück. Zusammen fuhren wir dann zum Hundeplatz. Frauchen war irgendwie nicht so richtig gut drauf. Ich hab mitbekommen wie sie Herrchen angerufen hat. Sie hat wohl ihr Handy und ihre Brille zu Hause vergessen und das machte sie ein wenig nervös. Ich hingegen fand das prima. Dann hat sie nämlich immer viel mehr Zeit für mich. Jedenfalls kamen wir dann auf dem Hundeplatz an und da warteten noch mehr Freunde auf mich. Da waren Tina, die Pudelbrüder Gwendy und Killian und die kleine Smilla. Ich hab mich sehr gefreut alle zu sehen und wir haben uns dann auch gleich wieder an die Arbeit gemacht. In dieser Gruppe musste ich nicht so viel vormachen. Frauchen wollte aber trotzdem dass ich alle Posten abarbeite. Ich hab ja aber alles schon gekannt, darum war das dann auch gar nicht mehr so aufregend. Es haben aber alle total gut gearbeitet und hatten Spass. Nachdem wir fertig waren wollten wir zurück zum Laden fahren. Offenbar war aber unter unserem Auto noch ein Ast. Frauchen hat ihn hervorgeholt und ihn dann zu den anderen Ästen geworfen, allerdings hat sie auch ihre Autoschlüssel hinterhergeworfen. Das hat dann dazu geführt, dass alle beim Suchen helfen mussten. Die Schlüssel waren schnell gefunden, aber Frauchen war immer noch ein wenig durch den Wind. Wir sind dann aber bei Laden angekommen und unsere Frauchen haben Kaffee getrunken. Dann kam schon Herrchen. Ich war eigentlich froh ihn zu sehen. Frauchen war gestern doch ein wenig unberechenbar. Herrchen und ich fuhren dann aber Heim und es gab auch schon bald Mittagessen. Danach hab ich sofort eine lange und schöne Pause gemacht. Die hab ich mir verdient. Als ich wieder fit war, ging ich in den Garten. Dort war es eigentlich super schön, allerdings blies der Wind so heftig, dass es dann doch auch nicht mehr gemütlich war. Also hab ich drinnen auf Frauchen gewartet. Die kam dann auch irgendwann und ich hab sie ganz lieb begrüsst. Sie hatte sich offenbar wieder gefangen und die Welt war in Ordnung. Dann kam aber Herrchen und wir machten noch ein Ballkanonenspiel. Das war super lustig und hat Spass gemacht. Danach bekam ich noch einen Happen zum Abendessen und hab dann einfach Feierabend gemacht. Jetzt ist Wochenende und darauf hab ich mich auch schon gefreut. Ich geh jetzt mal nachsehen, was Herrchen so alles vor hat.

Freitag, 29. Mai 2020

Hallo liebe Menschen.
Home-Office mit Extra – super Idee!!! Frauchen und ich sind gestern wieder super früh aufgestanden. Dann lief eigentlich alles wie normal. Herrchen hat schon in seinem Büro gearbeitet, Frauchen hat Frühstück gemacht und ich war draussen. Nach dem Frühstück hab ich mich wieder eine Runde hingeschmissen. Hätte ja sein können, dass Frauchen mich im Geschäft braucht oder so. Statt dessen stand sie plötzlich vor mir und fragte mich, ob ich gerne einen Spaziergang machen möchte. Ja sicher wollte ich! Wir haben uns sofort parat gemacht und sind losspaziert. Wir gingen wieder auf die grossen Wiesen. Dort war es wunderbar!!! Der Wind blies mir unter die Ohren, die Sonne schien und es roch überall umwerfend gut. Ich war total und absolut begeistert! Ich hab mich auch gleich an die Arbeit gemacht und Spuren gesucht, Mauslöcher untersucht und nach Katzen Ausschau gehalten. Es war wahnsinnig spannend! Dann spazierten wir um den Weiher herum. Dort riecht es immer so super nach Füchsen – herrlich! Dann spazierten wir über die grossen Wiesen wieder zurück zu unserem Haus. Das war wirklich ein super Spaziergang – unerwartet aber wahnsinnig gut! Zu Hause hab ich mich dann aber wieder hingeschmissen. Ich war richtig müde geworden und musste ein wenig ausruhen. Frauchen hat sich dann parat gemacht und fuhr ohne mich zur Arbeit. Das fand ich eine gute Idee. Ich hab einfach prima geschlafen. Am Mittag traf ich dann Herrchen wieder in der Küche. Wir hatten zusammen Mittagessen und das schmeckte toll. Danach war ich noch eine Weile im Garten und hab ein Sonnenbad genommen. Das hat total gut getan. Der Nachmittag verging wie im Flug und Herrchen war dann auch mit seiner Arbeit fertig. Er kam dann auch in den Garten und wir machten noch ein grossartiges Ballkanonenspiel. Das hat total viel Spass gemacht und war lustig. Dann dauerte es wieder eine Weile und endlich kam dann auch Frauchen wieder Heim. Ich hab mich sehr gefreut sie zu sehen und hab sie auch lieb begrüsst. Dann gab es noch einen Happen zum Abendessen. Danach haben wir aber Feierabend gemacht. Es war ein richtig schöner Tag und jetzt bin ich gut erholt und freu mich. Wir haben heute Morgen nämlich Training und soviel ich weiss, bin ich wieder dabei!

Donnerstag, 28. Mai 2020

Hallo liebe Menschen.
Home-Office ist zum Abwinken! Ist ja sowas von öd. Wie schafft Herrchen das bloss? Also mein Ding ist das gar nicht. Frauchen und ich sind am Morgen nämlich früh aufgestanden. Das Wetter war prima und draussen war es schon richtig schön – nicht warm, aber schön. Dann gab es Frühstück. Danach hab ich mich wie immer wieder ein Runde hingeschmissen. Als Frauchen sich parat gemacht hat um weg zu gehen, hat mich das nicht besonders gestört. Ich hatte es nämlich super gemütlich. Also Frauchen fuhr weg, Herrchen war in seinem Büro und ich hab gedöst. Der Morgen verfliegt bei diesem Home-Office meist super schnell. Darum haben Herrchen und ich uns dann auch erst am Mittag in der Küche getroffen. Es gab leckeres Essen und wir hatten es total gemütlich. Danach ging er aber wieder an seine Arbeit und ich hab mich halt auch wieder hingeschmissen. Der Nachmittag zieht sich dann aber meist ganz schrecklich. Irgendwann hatte er dann aber doch auch Feierabend und kam endlich zu mir. Dann gingen wir gleich in den Garten. Er hat die Ballkanone hervorgeholt und wir machten ein super tolles Spiel. Das war wahnsinnig lustig. Danach hab ich mich eine Weile ausgeruht und auf Frauchen gewartet. Die kam aber wieder Ewigkeiten nicht. Das hat gedauert und gedauert und gedauert. Endlich hab ich dann ihr Auto gehört und ging sofort los um sie zu begrüsst. Sie war müde, aber super gut gelaunt. Darum ging ich mit ihr dann auch gleich in den Garten. Dann hab ich ihr mal meinen Ball gebracht. Sie hat sich sofort darauf eingelassen und wir machten ein lustiges Spiel. Danach hat sie die Giesskannen mit Wasser gefüllt. Was für eine prima Gelegenheit! Ich hab natürlich auch geholfen und in Null Komma Nichts war alles nass, inklusive Frauchen, ich und das Haus. War wahnsinnig lustig! Dann haben wir zusammen noch den Blumen Wasser gegeben. Danach haben wir noch eine Runde mit dem Ball gespielt und hatten super viel Spass! Dann haben wir aber Feierabend gemacht. Vor dem Einschlafen bekam ich wieder eine Streicheleinheit. Die war wirklich schön und wir haben danach ganz prima geschlafen.

Mittwoch, 27. Mai 2020

Hallo liebe Menschen.
Erster Arbeitstag diese Woche und ja – Frauchen wollte wirklich arbeiten. Aber es war super Klasse!! Frauchen und ich sind nämlich am Morgen wieder total früh aufgestanden. Ich war draussen und es war wunderschön. Die Sonne stand am Horizont und es sah sehr freundlich aus. Dann gab es Frühstück. Danach hab ich mich gleich nochmal hingeschmissen. Wollte ja fit sein wenn es los geht. Das dauerte dann auch wirklich gar nicht mehr lange und schon fuhren wir los. Zuerst ging es an die Tankstelle und danach fuhren wir zum Laden. Dort ging Frauchen rein und kam umgezogen wieder raus. Danach fuhren wir zum Hundeplatz. Dort warteten schon ein paar Kumpels auf mich. Da waren Tosca, Zozzi, Hugo, Fiocco, Lino, Teddy und Zora. Eine super Bande also und wir gingen auch gleich auf den Hundeplatz. Frauchens Motto für diese Woche ist Unterordnung. Na ja, das klingt schlimmer als es ist. Ich durfte nämlich wieder ganz viele Sachen vor machen und hey – Frauchen war total stolz auf mich! Ich hab nämlich alles total richtig gemacht und ja – ich war auch stolz auf mich! Gelernt ist halt gelernt!! Die anderen arbeiteten auch wie verrückt. Sie waren super bei der Sache und es war aufregend und spannend und alle waren total konzentriert. Nachdem wir fertig waren, waren wir allerdings auch fix und fertig. Wir fuhren dann zurück zum Laden, wo unsere Frauchen noch Kaffee tranken. Jeder von uns hat sich ein nettes Plätzchen gesucht um sich hinzulegen. Wir mussten erst mal ausruhen. Aber es hat sooo viel Spass gemacht und wir waren alle total zufrieden. Nachdem dann alle wieder weg waren, haben Frauchen und ich den Laden wieder zu gemacht und sind bei strahlendem Sonnenschein wieder Heim gefahren. Dort gab es dann endlich mal was zu Essen. Ich hatte ja super Hunger. Es schmeckte auch ganz prima. Danach haben Frauchen und ich noch eine kleine Pause gemacht. Dann wollte Frauchen aber wieder etwas werkeln. Ich hab noch eine grosse Runde geschlafen. Es war super gemütlich! Frauchen hat im Keller die Wäsche flach gemacht und ich liebe diese Geräusche. Herrchen war auch in seinem Büro und hat gearbeitet. Da fühlt man sich doch gleich gut aufgehoben. Als ich wieder fit war, hatte Herrchen auch grad Feierabend. Wir sind gleich zusammen in den Garten gegangen und Herrchen hat die Ballkanone hervorgeholt. Wir machten ein grandioses Spiel und es war wahnsinnig lustig. Frauchen war in der Küche und hat rumgewerkelt. Ich hab gedöst bis sie fertig war und dann gab es Abendessen. Das war auch Klasse. Danach war ich noch eine Weile im Garten und hab den schönen Abend genossen. Dann hab ich aber Feierabend gemacht. Später bekam ich wieder eine von diesen umwerfenden Streicheleinheiten und hab dann ganz prima geschlafen. Heute hab ich wieder Home-Office, hab ich gehört. Das wird ganz bestimmt super gemütlich!

Dienstag, 26. Mai 2020

Hallo liebe Menschen.
Gestern war unser freier Tag. Das ist immer ganz besonders schön! Frauchen hatte aber mal wieder keine Zeit zum Ausschlafen und Herrchen war auch schon super früh an der Arbeit. Also hab ich erst mal meine Runde im Garten gedreht und als ich wieder rein kam war das Frühstück fertig. Ich hab mich danach nochmal hingeschmissen und Frauchen ging schon früh aus dem Haus. Das hat mich nicht besonders gestört. Sie kam dann aber auch schon bald wieder und sah fröhlich aus. Das hat mich total gefreut! Es war nämlich schon Zeit, um etwas Lustiges zu unternehmen. Frauchen war sofort dabei und hat sich parat gemacht. Dann sind wir losspaziert. Wir gingen wieder zu den grossen Wiesen. Dort war ganz schön was los. Die Bauern haben gemäht und das Gras zusammengenommen und noch andere Sachen gemacht. Es war total spannend. Allerdings war es dann auf den bereits gemähten Wiesen noch viel spannender. Da gab es nämlich wieder super viele Sachen zu entdecken. Es gab spannende Spuren und frische Mauslöcher. Bloss Katze war keine da. Dann gingen wir wieder zum Weiher. Dort hab ich dann im Bächlein mein tägliches Bad genommen. Das war super angenehm. Dann spazierten wir wieder um den Weiher herum. Es gibt immer sooo viel zu sehen und zu schnüffeln. Ich bin richtig müde geworden und darum war ich auch gar nicht traurig, als wir den Rückweg angingen. Unterwegs trafen wir noch auf eine ganze Herde Rinder. Die waren wieder super an mir interessiert. Alle rannten sofort auf den Zaun los und wollten Hallo sagen. Warum mögen die mich denn so? ich finde sie nämlich viel zu gross und bin auch gar nicht an einer näheren Bekanntschaft interessiert. Jedenfalls kamen wir dann wieder Heim und dann war auch schon Zeit für Mittagessen. Das schmeckte prima. Nach dem Essen hab ich eine Runde geschlafen. Frauchen hat sich dem Putztag gewidmet und das finde ich ehrlich gesagt nur mässig spannend. Ich hatte es aber super gemütlich und hab auch richtig gut geschlafen. Als ich wieder fit war, war Frauchen aber noch nicht fertig. Also hab ich ihr doch noch ein wenig geholfen, damit es schneller ging. Dann gingen wir in den Garten und haben mit meinem Ball gespielt. Dann kam auch Herrchen. Er hatte Feierabend und Zeit auch noch was mit mir zu machen. Er hat also die Ballkanone hervorgeholt und wir machten ein tolles Spiel. Danach war schon Abendessen-Zeit. Hinterher hab ich aber Feierabend gemacht. Ich war doch ziemlich müde geworden und heute geht es ja wieder zu Arbeit. Da wollte ich unbedingt ausgeruht sein.

Montag, 25. Mai 2020

Hallo liebe Menschen.
Was für ein wunderschöner Sonntag gestern! Frauchen und ich haben erst mal richtig ausgeschlafen. Das war total gut. Danach ging ich erst wieder in den Garten. Der Himmel war voller Wolken, aber irgendwie wusste ich schon, dass die Sonne trotzdem bald kommen würde. Dann gab es Frühstück und das schmeckte prima. Danach hab ich mich nochmal eine Runde hingeschmissen. Abwarten bis die Wolken weg sind. Das dauerte auch gar nicht lange. Ich war fit wie verrückt und freut mich auf das was kommt. Frauchen war auch total motiviert und darum haben wir uns dann parat gemacht. Wir sind wieder von zu Hause aus los spaziert. Ich vermisse den Wald nicht besonders. Hier bei uns gibt es auch ganz viele unglaublich spannende Sachen. Zuerst hab ich wieder die Wiese gegenüber abgeschnüffelt. Das war super spannend! Danach sind wir auf die grossen Wiesen. Dort war dann diese Katze. Ich hab mit ihr ein Wettrennen gemacht zweimal über die ganze Wiese. Ich hätte fast gewonnen – aber eben nur fast. Lustig war es aber auf alle Fälle! Danach sind wir wieder zum Weiher spaziert. Dort hab ich ein schönes Bad genommen im Bächlein. Das war erfrischend und genau richtig. Dann sind wir dem Weiher entlang spaziert. Dort riecht es immer nach ganz vielen Füchsen. Ich liebe es, die Spuren abzuarbeiten und alles ganz genau zu untersuchen. Danach sind wir auf dem schmalen Weg auf der anderen Seite wieder zurückspaziert. Ich war eigentlich schon ziemlich müde aber es gab immer wieder spannende Sachen zu entdecken. Als wir dann wieder über die Wiesen spaziert sind, hab ich die Mauselöcher kontrolliert. Es gibt wahnsinnig viele davon und ich hatte super viel zu tun. Dann waren wir aber wieder zu Hause und ich war sehr glücklich. Wenig später gab es schon Mittagessen. Hinterher hab ich mir einen kühlen Platz gesucht zum schlafen. Das war absolut notwendig. Ich hab nämlich alles gegeben. Herrchen und Frauchen wuselten irgendwo durchs Haus. Es war super gemütlich! Dann ging ich aber auch mit den beiden auf die Terrasse. Es war Zeit für Abendessen. Das hat dann auch gar nicht mehr lange gedauert und es schmeckte super. Dann haben wir zusammen draussen noch den schönen Abend genossen. Herrchen und ich fanden dann aber schon, dass man noch was unternehmen könnte. Darum hat er dann die Ballkanone hervorgeholt und wir machten ein grossartiges Spiel. Dann war für mich aber Feierabend. Ich bekam dann später noch eine sehr schöne Massage vor dem Einschlafen und die hat super gut getan. Danach hab ich tief und fest geschlafen. Es war ein total schöner Tag. Ich hab ihn sehr sehr genossen.

Sonntag, 24. Mai 2020

Hallo liebe Menschen.
Also über gestern kann ich Euch nicht so viel erzählen. Es war nämlich mal wieder ein Erholungstag und das war für mich auch genau richtig. Frauchen und ich sind zwar super früh aufgestanden. Nach dem Frühstück ging sie aber wieder alleine zur Arbeit und das fand ich gar nicht so schlimm. Herrchen war ja da und er hat wieder ziemlich motiviert ausgesehen. Draussen war es super warm und feucht und man fühlte sich total schwer und auch müde. Wir gingen aber natürlich trotzdem in den Garten und haben erst mal geschaut, was wir so machen könnten. Dann wollte Herrchen aber noch in sein Büro und ich hab mich auch nochmal hingeschmissen um eine Runde zu dösen. Das dauerte dann doch eine ganze Weile und so haben wir uns in der Küche vor dem Kühlschrank wieder getroffen. Dann gab es erst mal Mittagessen – prima Idee!! Hinterher hab ich noch eine kleine Pause gemacht, aber danach gingen wir wirklich zusammen in den Garten. Herrchen hat dann den Pool geputzt und ich hab die Aktivitäten überwacht. Nachdem er fertig war, hat er die Ballkanone hervorgeholt und wir machten ein super wahnsinns Spiel. Das hat total viel Spass gemacht. Dann ging es aber los. Der Himmel brach auf und es begann zu regnen wie verrückt. Es war auch stürmisch. Alle Büsche wurden total durchgehudelt und Blitz und Donner waren auch dabei. Da ging ganz schön was ab in unserem Garten. Aber Herrchen und ich waren drinnen und haben das durchs Fenster beobachtet. Das war schön. Irgendwann regnete es dann auch nicht mehr so stark und dann kam auch schon Frauchen wieder Heim. Darüber hab ich mich total gefreut! Ich hab sie ganz lieb begrüsst und sie mich auch. Dann hat sie sich schon bald an die Zubereitung vom Abendessen gemacht. Ich hab ihr dabei geholfen. Dann gab es Essen für alle und hinterher hab ich Feierabend gemacht. Es war also überhaupt nichts los gestern. Dafür bin ich gut erholt und zu allem bereit!