Enya

Enya
Enya

Mittwoch, 12. August 2020

Hallo liebe Menschen. 

Ja, jetzt ist es eindeutig!! Die Ferien sind vorbei!!! Gestern Morgen sind Frauchen und wieder super früh aufgestanden. Ich hatte ehrlich gesagt noch gar keine Lust dazu. Ausserdem war die Sonne noch gar nicht da und überhaupt … - OK ich hatte Hunger. Das war natürlich schon ein Grund. Jedenfalls ging ich dann zuerst mal wieder in den Garten. Es war schon eine super warme Nacht und das würde auch ein super warmer Tag werden. Das war mir sofort klar. Also ging ich frühstücken. Das war prima. Danach hab ich mich wieder eine Runde hingeschmissen. Es dauerte aber nicht lange und Frauchen hat unsere Sachen parat gemacht. Da war mir klar, dass sie es ernst meint. Wenig später sassen wir schon im Auto und fuhren los. Wir fuhren zum Laden. Dort ging sie rein und kam umgezogen wieder raus. Danach fuhren wir direkt zum Hundeplatz. Dort warteten schon ein paar Kumpels auf mich. Da waren Wendy und Ginger, Zora und mein alter Freund Zozzi. Ich hab mich super gefreut die mal wieder zu sehen. Zusammen gingen wir dann auf den Platz. Der war total leer. Frauchen hat nur ein paar Pylonen aufgestellt und schon ging es los. Es gab Unterordnung – ganz langsam. Das war auch angemessen bei den Temperaturen. Wir arbeiteten aber nur im Schatten. Das fanden wir absolut grossartig! Die Arbeit hat richtig viel Spass gemacht. Wir haben uns alle super viel Mühe gegeben und versucht, alles genau richtig zu machen. Es war total cool! Dann gab es noch ein paar Voranübungen und schon war die Stunde um. Als erstes bin ich gleich in den grossen Bach gesprungen. Es war ja so warm geworden und diese Abkühlung musste einfach sein. Danach fuhren wir alle zusammen zurück zum Laden. Unsere Frauchen haben da noch Kaffee getrunken und zusammen geschwatzt. Wir Hunde haben uns einen guten Platz zum Ausruhen gesucht und einfach eine Runde gedöst. Das war total gemütlich. Nachdem dann alle wieder weg waren haben Frauchen und ich den Laden zu gemacht und sind Heim gefahren. Ich war glücklich, wieder in unserem kühlen Haus zu sein. Es gab dann auch gleich Mittagessen. Danach hab ich mich sofort hingeschmissen und einfach geschlafen. Ich war ja soooo müde. Den Nachmittag hab ich eigentlich wieder verschlafen. Herrchen war ja bei der Arbeit und Frauchen hat in der Küche rumgewerkelt. Ich hatte es super gemütlich. Als es dann Zeit war für Abendessen bin ich mal aufgestanden und ging Essen. Dann hab ich aber wieder Pause gemacht, bis die Sonne ein wenig aus unserem Garten verschwunden war. Herrchen hat dann nämlich wieder die Rasen-nass-mach-Maschine aufgestellt. Das ist super lustig! Frauchen hat ein anderes Spiel verboten, weil mir ein Bein ein wenig weh getan hat. Dann haben Herrchen und ich halt mit dem Ball noch ein wenig blöd getan und das war auch lustig. Dann haben wir aber Feierabend gemacht. Es war ein anstrengender, super warmer Tag. Nach einer prima Beinmassage hab ich dann auch ganz wunderbar geschlafen.

 

Dienstag, 11. August 2020

Hallo liebe Menschen. 

Ach, Frauchen und ihr Abenteurergeist – ich kann Euch sagen … . Gestern war ja unser freier Tag. Frauchen und ich sind aber früh aufgestanden. Wir wollten was haben vom Tag – hatten wir auch!! Zuerst war ich aber im Garten und habe sofort festgestellt, dass es wieder ein sehr heisser Tag werden würde. Dann ging ich rein um zu frühstücken. Danach hab ich mir gleich ein super kühles Plätzchen besorgt. Ich wollte vorbereitet sein, wenn die Sonne so richtig loslegt. Frauchen wollte in ihrem Büro etwas machen und Herrchen war auch schon wieder bei der Arbeit. Ja, die Ferien sind vorbei – schade! Als Frauchen im Büro fertig war, hat sie mit dem Hausputz angefangen. Das war ja auch nichts bei dem ich hätte helfen können. Dann war es aber soweit! Frauchen hat wieder ein paar Goodies für mich parat gemacht und wenig später fuhren wir los. Wir gingen natürlich wieder in den Wald. Dort war es, vergleichsweise zu ausserhalb, super angenehm von den Temperaturen her. Wir spazierten los und ich dachte, wir machen wieder den normalen Bächlein-Weg. Dann bog sie aber auf einmal ab und wir gingen auf den ganz langen Weg. Ich hatte tatsächlich auch Lust zu laufen. Allerdings ist es da wirklich ziemlich warm und es hat etwas weniger Bäume. Etwa auf halbem Weg meinte Frauchen, wir könnten ja mal eine Abkürzung ausprobieren. Klar – ich war sofort dabei!! Wir bogen also in diesen Weg ein. Es ging steil den Hügel hinauf. Das war ja überhaupt kein Problem für uns. Allerdings war der Weg dann ganz plötzlich fertig und wir standen mitten in einem Brennesselfeld. Das war überhaupt nicht lustig. Frauchen hat dann aber die Führung übernommen und vor mir alles patt gemacht. Dann ging das recht gut. Dann standen wir aber unversehens in einem Brombeerfeld. Das war nun wirklich nicht lustig. Aber Frauchen ging wieder vor und hat mir den Weg bereitet. Eigentlich dachten wir, dass dann gleich der Weg kommt auf den wir eigentlich wollten. Dem war aber leider nicht so. Darum mussten wir noch ein ganzes Stück durchs Unterholz, über Stämme und Äste und es war super anstrengend. Dann waren wir aber auf unserem Weg. Mey, war das anstrengend! Wir haben das aber prima gemacht und waren ganz stolz auf uns. Danach gingen wir aber sofort zurück zum nächsten Bächlein. Ich hab ja wahnsinnig Durst bekommen und heisse Füsse. Die Abkühlung war super und hat total gut getan. Danach fuhren wir wieder Heim – Gott sei Dank! Dort gab es dann Mittagessen und das war wirklich prima. Danach hab ich Pause gemacht. Das war dringend notwendig und ich hab auch geschlafen wie ein Stein. Vom Nachmittag hab ich gar nicht viel mitbekommen, ausser dass es sehr warm geworden war. Ich hatte es gemütlich. Dann war aber Zeit für Abendessen. Das bekam ich auch wirklich pünktlich. Anschliessend hab ich noch ein wenig Pause gemacht. Dann kam aber Herrchen und wir machten ein super Ballkanonenspiel. Das hat Spass gemacht und war genau was ich noch gebraucht habe. Hinterher hab ich Feierabend gemacht. Der Tag war ziemlich anstrengend, mein Bein hat weh getan und ich wollte ruhen. Dann hab ich von Frauchen aber noch eine grossartige Beinmassage bekommen und hab dann tatsächlich ganz wunderbar geschlafen.

 

Montag, 10. August 2020

Hallo liebe Menschen. 

Das war wirklich ein total schöner Sonntag gestern. Frauchen und ich haben erst mal ausgeschlafen. Dann haben wir auch noch eine Runde gekuschelt. Ich liebe das am Morgen!!! Danach ging ich in den Garten. Mir war sofort klar, dass der Tag wieder super heiss werden würde. Also ging ich frühstücken und hab mir danach gleich ein super kühles Plätzchen gesucht. Frauchen hat allerdings gesagt, dass ihre Schwester mal wieder vorbei kommt. Das wollte ich auf gar keinen Fall verpassen, also blieb ich mit einem Auge einfach wach. Es dauerte auch gar nicht lange und schon war sie da! Ich hab mich ja so gefreut sie wieder zu sehen und hab sie nach allen Regeln der Kunst begrüsst. Sie hat sich auch total gefreut mich zu sehen und hat prima mitgemacht. Nach kurzer Zeit hat Frauchen dann meine Goodies eingepackt und wir sind zusammen losgefahren in den Wald. Dort war es sehr angenehm und es hatte auch gar nicht so viele Menschen da. Wir spazierten wieder auf dem Weg mit den Bächlein. Unterwegs hat Frauchen Steine gesammelt, damit wir dann ein tolles Spiel machen konnten am Bächlein. Wir haben so viele schöne Sachen gesehen unterwegs. Es war super lustig und wir hatten jede Menge Spass. Ich war super drauf und darum hat Frauchen dann entschieden, dass wir doch einen etwas längeren Weg gehen. Dort war es auch sehr schön. Es hatte wahnsinnig viele Blumen und ganz viele super spannende Gerüche von Rehen und Füchsen. Ich hatte jedenfalls alle Pfoten voll zu tun. Dann kamen wir aber an mein Lieblingsbächlein. Das ist ganz im Wald und es gibt viele Möglichkeiten darin zu baden. Ich habe alle ausprobiert! Danach machten wir uns wieder auf den Heimweg. Ich war ja fix und fertig und hatte wahnsinnigen Hunger. Zu Hause gab es dann auch gleich etwas zu Essen. Pansentag – himmlisch!!! Hinterher hab ich mich hingeschmissen an meinen liebsten kühlen Platz. Frauchen und Frauchens Schwester haben auf der Terrasse noch gaaanz lange geschwatzt. Es war sehr beruhigend. Dann ist Frauchens Schwester aber wieder Heim gegangen. Ich hab dann noch wirklich super lange Pause gemacht. Es gab ja im Moment auch nichts zu tun für mich. Draussen war es zu warm und müde war ich auch. Als die Sonne sich dann aber langsam zurückzog war meine Zeit. Zuerst hat Herrchen die Rasen-nass-mach-Maschine angestellt. Das war schon mal prima. Dann hat er auch noch die Ballkanone hervorgeholt. Wir machten im Regen ein super Spiel und wir hatten super viel Spass dabei. Danach hab ich noch eine kurze Pause gemacht und dann gab es Abendessen. Hinterher hab ich aber gleich Feierabend gemacht. Was für ein Tag! Ich war sehr glücklich und bin nach einer fantastischen Beinmassage auch gleich eingeschlafen. Habe wunderbar geschlafen!!!