Enya

Enya
Enya

Dienstag, 18. September 2018

Hallo liebe Menschen.
Gestern war mal wieder unser freier Tag. Ein wirklich grandioser Start in die neue Woche!! Am Morgen sind wir aber trotzdem ganz früh aufgestanden. Nach dem Frühstück ging Frauchen in ihr Büro und ich hab noch eine Runde gedöst und gewartet bis die Sonne auch so weit war. Dann fing Frauchen aber mit dem Putztag an. Da wollte ich sie wirklich nicht stören und hab mich wieder umgedreht. Dann war es aber Zeit für unseren Spaziergang. Wir haben uns parat gemacht und sind in den Wald gefahren. Allerdings waren wir wieder an einem ganz anderen Ort als am Sonntag. Das fand ich total spannend. Es hatte dann auch ganz viele Gerüche die ich noch nicht kannte und total spannende Spuren. Es waren auch keine Menschen mehr im Wald – bloss wir. Das fand ich toll! Wir haben auch wieder viel schöne Sachen gesehen. Es hatte Pilze und am Boden hat es schon ganz viele Blätter. Allerdings war es sehr warm. Darum war ich dann auch froh, als wir an einem Bächlein vorbei kamen. Da hab ich mir die Füsse ein wenig abgekühlt. Das hat gut getan. Es war ein total schöner und aufregender Spaziergang. Ich war ganz und gar bei der Sache und hab alles ganz genau untersucht und analysiert. Als wir dann wieder zu Hause waren, gab es Mittagessen. Danach machten wir eine schöne Pause. Frauchen musste dann allerdings schon bald wieder weg wegen der Rinderlunge. Ich hab dann später auch geholfen. Dann klingelte es auf einmal an der Haustüre. Draussen war ein Mann den ich gut kenne. Der kommt normalerweise nur bei uns im Laden vorbei. Gestern hat er uns aber Sachen nach Hause gebracht. Ich hab mich wahnsinnig gefreut ihn zu sehen. Er konnte aber nicht sehr lange bleiben. War trotzdem schön. Dann haben wir weiter gemacht. Als wir dann fertig waren, gingen wir noch eine Weile auf die Terrasse. Dann ging Frauchen aber in den Keller um die Wäsche flach zu machen. Ich mag die Geräusche die das macht. Da kann man so gut schlafen. Dann kam Herrchen Heim und es gab Abendessen. Danach hab ich dann einfach Feierabend gemacht. Frauchen sagt, man muss nicht immer jede freie Minute was machen. Man kann auch einfach mal ausruhen und da hat sie natürlich recht. Der Abend war so schön. Den hab ich dann draussen noch eine Weile genossen. Später bekam ich eine schöne Streicheleinheit und hab dann ganz prima geschlafen.

Montag, 17. September 2018

Hallo liebe Menschen.
Es geht nichts über einen richtig schönen Sonntag! Am Morgen mussten Frauchen und ich auch nicht gar so früh aufstehen. Da war noch eine super Schmuserunde drin und das ist einfach immer ein total guter Start. Danach gab es Frühstück und das schmeckte sehr gut. Dann hab ich mich noch ein wenig hingeschmissen und gedöst. Die Sonne war noch nicht so richtig da und ich war auch noch etwa faul. Als es dann Zeit war, haben Herrchen, Frauchen und ich uns parat gemacht und sind in den Wald gefahren. Dort hatte es unglaublich viele Menschen. Alle wollten irgendwie raus. Ich konnte das gut verstehen. Wir haben unseren üblichen Sonntagsspaziergang gemacht. Es war spannend und hatte wieder viele neue Spuren und prima Gerüche. Ausserdem haben wir ganz viele hübsche Pilze gesehen. Die kommen jetzt überall und zum Teil sehen sie wirklich lustig aus. Ausserdem war ich noch im Bächlein und hab mich abtgekühlt. Das hat gut getan. Dann hab ich noch einen kleinen Terrier getroffen. Wir haben uns sofort verstanden. Er war super freundlich und wir haben uns eine Weile unterhalten. Als wir dann wieder zu Hause waren, gab es Mittagessen und hinterher eine schöne lange Pause. Ich hab auch noch ein grandioses Sonnenbad genommen. Das hat sooo gut getan. Dann war schon wieder Zeit für Abendessen. Danach hab ich wieder eine Pause eingelegt zusammen mit Herrchen. Dann ging es aber nochmal richtig los! Herrchen hat die Ballkanone hervorgeholt und wir machten ein super tolles Spiel. Hinterher blieb ich noch eine Weile im Garten, bevor ich dann Feierabend gemacht habe. Der Tag war also überhaupt nicht aussergewöhnlich oder so. Ich liebe normal und darum war das für ein richtig erholsamer und schöner Tag, genau wie er sein soll.

Sonntag, 16. September 2018

Hallo liebe Menschen.
Also gestern war einfach ein total gemütlicher Tag! Am Morgen sind Frauchen und ich zwar wieder früh aufgestanden, aber die Sonne kam auch schon bald und dann wurde das ein richtig schöner Tag. Ausserdem ist Frauchen nach dem Frühstück auch wieder alleine weg gefahren und ich hab es mir auf meinem Sofa so richtig gemütlich gemacht. Herrchen hat auch nicht besonders unternehmungslustig ausgesehen, es sah also alles nach einem gemütlichen Tag aus. Er hat dann schon angefangen rumzuwerkeln und hat dies und jenes erledigt und dabei hab ich natürlich geholfen wo es ging. Bei anderen Sachen hab ich ihm einfach zugeschaut. Das war spannend aber nicht so wirklich anstrengend. Dann hatten wir Mittagessen und hinterher haben wir zusammen eine schöne Pause gemacht. Das war sehr schön! Den Nachmittag hab ich dann mit Dösen verbracht und ich hab verschiedene Plätze ausprobiert. Mir war wichtig dass es ruhig war und auch kühl genug. Dann kam aber Frauchen Heim und es kam Action in die ganze Sache. Sie war zwar ziemlich müde, aber sie hat fröhlich ausgesehen und das war mir das Wichtigste. Sie ging dann auch gleich in die Küche um Abendessen vorzubereiten. In der Zwischenzeit war ich mit Herrchen im Garten und wir haben ein super grandioses Ballkanonenspiel gemacht. Das war total lustig und hat auch richtig gut getan. Danach gab es Abendessen und später dann auch Feierabend. Ich hab mich gestern prima erholt und bin heute zu allem bereit. Bin neugierig was wir so machen.

Samstag, 15. September 2018

Hallo liebe Menschen.
Das war ja wieder ein super anstrengender Tag gestern. Hat aber auch super viel Spass gemacht. Frauchen und ich sind wieder ganz früh aufgestanden – allerdings nicht ganz so früh wie wir offenbar hätten sollen. Na jedenfalls – es ging alles etwas schnell aber das Frühstück schmeckte super. Danach sind wir auch gleich losgefahren. Wir fuhren direkt zum Laden. Dort hat Frauchen sich umgezogen und dann sind wir gleich zum Hundeplatz gefahren. Dort warteten schon Freunde auf uns. Da waren Askan der Leo, Smilla die Pudeldame und die süsse Ella. Wir gingen gleich auf den Platz und dann ging es schon los mit der Arbeit. Frauchen wollte zuerst wieder Unterordnung mit allen machen. Dann haben wir mit der ganzen Gruppe gearbeitet. Ich durfte wieder Sachen vorzeigen. Das war wirklich super! Ich mach das total gerne!! Danach hat sie wieder jedem Aufgaben verteilt. Frauchen und ich waren am kontrollieren und das war wirklich super viel Arbeit. Wir haben das aber prima hinbekommen und alle hatten richtig viel Spass. Allerdings waren wir danach auch fix und fertig. Wir fuhren dann in den Laden wo unsere Frauchen noch Kaffee tranken. Gwendi und Killian kamen auch noch zu Besuch und es war super gemütlich. Nachdem dann alle weg waren, wollte Frauchen noch eine Runde spazieren gehen. Ich wollte sie nicht enttäuschen und ging mit. Wir machten aber nur eine mittelgrosse Runde und das war auch genau richtig für mich. Da konnte ich nämlich auch noch im Bächlein baden und das hab ich wirklich gebraucht. Danach gingen wir zurück in den Laden und es gab Mittagessen. Dann gab es eine kurze Pause und dann kamen schon wieder Kunden. Ausserdem kamen wieder jede Menge Pakete zum auspacken und Sachen zum Versorgen und so – wir hatten alle Pfoten voll zu tun. Dann kam aber Herrchen und wir fuhren Heim. Dort hab ich es mir dann aber erst mal gemütlich gemacht und gewartet, bis Frauchen auch Heim kam. Das dauerte mal ausnahmsweise nicht ganz so lange. Es war sogar noch hell draussen. Darum hab ich sie dann auch gleich gefragt, ob wir noch was machen könnten. Sie hat dann die Ballkanone hervorgeholt und wir machten ein super sensationelles Spiel! Sie wird wirklich immer besser und wir müssen nicht mehr jeden Ball beim Nachbarn holen. Wir hatten total viel Spass. Danach gab es auch noch einen kleinen Happen zum Abendessen und dann war wirklich Feierabend. Jetzt ist Wochenende und darauf freu ich mich wie immer. Mal sehn was ab geht.

Freitag, 14. September 2018

Hallo liebe Menschen.
Gestern war ein total schöner Tag. Wir mussten zwar wieder lange vor der Sonne aufstehen, aber das Frühstück war grandios. Wenig später fuhren wir auch schon wieder los. Es war mal wieder ein Shopping-Tour angesagt. Zuerst fuhren wir zum Metzger und holten Fleisch. Danach ging es zur Tankstelle und anschliessend noch zum Einkaufen. Dann waren wir aber endlich beim Laden. Dort mussten wir wieder alles rein bringen und die Sachen auch noch verstauen. Ausserdem waren da auch schon Kunden die wir bedienen mussten. Es war richtig was los und ich mag das wirklich sehr! Nachdem dann der letzte Kunde wieder weg war, gingen wir auf den Mittagsspaziergang. Ich durfte aussuchen, wo wir hin gehen. Ich hab mich für das Bächlein entschieden. Immerhin war es ja auch wieder total warm und ich fand die Abkühlung einfach grossartig. Auf dem Weg haben wir einen Mann getroffen, der Frauchen in ein Gespräch verwickelte. Ich hab keine Ahnung worum es ging, aber die beiden sahen sehr zufrieden aus. Wir spazierten ein ganzes Stück zusammen. Ich war so oft baden wie möglich. Wir kamen dann auch noch am anderen Bächlein vorbei und das fand ich super toll. Also wir zurück waren gab es Mittagessen und danach eine schöne Pause. Die dauerte allerdings nicht besonders lange. Dann kam schon unsere Freundin vorbei und Frauchen machte sich parat um auf den Hundeplatz zu gehen. Ich war super froh dass ich nicht mitgehen musste. Unsere Freundin und ich haben auf den Laden aufgepasst und es kamen auch immer wieder Kunden. Wir hatten richtig was zu tun. Dann kam auch schon Frauchen wieder zurück. Sie hat auch noch einen Kumpel von mir mitgebracht. Es war Perry, der kleine Pudel – ein total netter Kerl. Die Frauen haben dann noch ein wenig geschwatzt und dann kam schon Herrchen. Ich war richtig froh ihn zu sehen. Ich war nämlich super müde geworden. Wir fuhren dann auch gleich Heim, wo ich mir ein gemütliches Plätzchen gesucht habe. Dort hab ich dann erst mal eine grosse Runde geschlafen und auf Frauchen gewartet. Die kam wieder lange nicht Heim. Es war schon fast wieder ganz dunkel, bis sie endlich da war. Ausserdem hat es draussen geregnet wie verrückt. Ich war glücklich als ich sie begrüssen durfte und bekam dann auch noch einen kleinen Happen zum Abendessen. Danach hab ich Feierabend gemacht. Später bekam ich noch eine wunderbare Streicheleinheit und hab dann ganz prima geschlafen.

Donnerstag, 13. September 2018

Hallo liebe Menschen.
Also die letzte Nacht war nicht gerade super. Der gestrige Tag dagegen schon! Frauchen und ich sind wieder super früh aufgestanden, aber nach dem Frühstück ging sie alleine zur Arbeit. Ganz ehrlich – ich hätte auch nicht mitgehen wollen. Da sind nämlich Männer zu uns nach Hause gekommen. Ich musste das ganz genau bewachen und hatte wirklich keine Zeit, weg zu gehen. Herrchen war ja auch da und zusammen hielten wir die Endringlinge in Schach. Ich muss zwar sagen, die beiden war super nett und sehr freundlich. Die haben bei uns im Wohnzimmer was an dem Kästchen gemacht in der Wand. Es ging um irgendwelche Kabel oder so – keine Ahnung. Die brauchten jedenfalls eine Weile dafür und ich hatte alles unter Kontrolle. Ich hab ihnen bei der Arbeit zugeschaut und das hat richtig Spass gemacht. Nachdem die dann weg waren, ist Herrchen in den Keller gegangen. Er hatte für Frauchen so eine neue Maschine organisiert. Die macht die Wäsche trocken wenn sie gewaschen wurde. Damit hat er ganz schön viel Zeit verbraucht, aber er war rechtzeitig zum Mittagessen wieder da. Das war dann doch sehr gemütlich. Danach haben wir zusammen eine schöne Pause gemacht. Am Nachmittag war es dann draussen wieder wahnsinnig warm. Herrchen hat gesagt, dass wir da besser am Schatten bleiben. Er hatte Recht. Ich hab das nämlich ausprobiert und es hat mich fast gebraten während meinem Sonnenbad. Es ist doch Herbst. Eigentlich müsste es doch kühler sein. Aber egal – wir gingen jedenfalls wieder rein und haben es uns gemütlich gemacht. Dann war schon bald Zeit für den Abendimbiss. Normalerweise bekomme ich den von Frauchen, aber die war ja noch immer nicht zu Hause. Wenig später kam sie dann aber. Es war schon fast dunkel draussen. Wir haben aber noch eine super grosse Runde geschmust und das fand ich toll. Dann haben wir Feierabend gemacht und gingen schlafen. Dann kam aber dieses grauenhafte Gewitter. Die Blitze waren so hell, dass man die Augen zu machen musste und der Donnergroll hat einem fast aus dem Bett katapultiert. Mir war dann irgendwann schon nicht mehr ganz so wohl. Da bin ich bei Frauchen reingeschlüpft und konnte dann auch schon bald wieder schlafen. Es kam dann aber ein Gewitter nach dem anderen und irgendwie war die ganze Nacht etwas los. Egal – heut geh ich wieder zur Arbeit und dann kann ich heute Nacht auch sicher wieder prima schlafen.

Mittwoch, 12. September 2018

Hallo liebe Menschen.
Frauchen und ich sind wieder in die neue Woche gestartet. Es ist hart wenn man aufstehen muss, obschon die Sonne noch hinter dem Horizont schläft. Frauchen kennt kein Erbarmen. Sie sagt immer, wenn unsere Freunde warten, wäre es unhöflich sie warten zu lassen. Da hat sie natürlich recht. Nach dem Frühstück sieht die Welt auch immer etwas anders aus und wir waren frisch und vergnügt als wir wenig später starteten. Wir fuhren direkt zum Laden. Dort hat Frauchen sich umgezogen und dann ist sie mit meinem Kumpel Willi wieder zurückgekommen. Zusammen fuhren wir dann zum Hundeplatz. Dort warteten dann noch viel mehr Freunde auf uns. Da waren Tosca, Wendy und Ginger, mein alter Freund Zozzi und Fiocco und Lio. Zusammen haben wir dann mit dem Training angefangen. Frauchen wollte zuerst wie immer ein wenig Unterordnung. Dann hat sie sowas aufgebaut was ausgesehen hat wie eine Turnstunde, so mit Matten und Ringen und sowas alles. Dann ging es aber richtig zur Sache. Ich durfte ein paar Übungen vor machen. Ich liebe das, wenn alle auf mich starren und Frauchen super stolz ist auf mich. Ich hab mir auch ganz doll Mühe gegeben und alles richtig gemacht. War super! Dann mussten noch alle einen Hindernisparcours überwinden und ausserdem die Hunde tauschen. Das war aufregend und super spannend! Nachdem wir fertig waren, fuhren wir zurück zum Laden. Dort haben alle noch Kaffee getrunken und wir Hunde haben uns einen super bequemen Platz gesucht um auszuruhen. Nachdem dann alle weg waren, haben wir den Laden zu gemacht und sind wieder Heim gefahren. Dort gab es dann erst mal Mittagessen. Danach haben Frauchen und ich noch eine kleine Pause eingelegt, bevor es dann weiter ging mit Rinderlungen-Goodies. Ich habe selbstverständlich wieder geholfen. Anschliessend waren wir zusammen im Garten und haben eine Runde gespielt. Es war aber super warm und darum dauerte das dann auch nicht so besonders lange. Dann kam schon Herrchen Heim und es gab Abendessen. Danach ging ich wieder in den Garten und hab den Abend ausklingen lassen. Dann ging es aber erst richtig los. Herrchen hat nämlich die Ballkanone hervorgeholt und wir machten ein super grandioses Spiel! Das war genau das was mir noch gefehlt hatte. Damit war der Tag auch richtig perfekt und ich konnte Feierabend machen. Ich hab gehört, dass ich heute frei habe. Bin ja gespannt, ob ich das auch richtig verstanden habe.