Enya

Enya
Enya

Dienstag, 19. Juni 2018

Hallo liebe Menschen.
Das war mal wieder ein richtig schöner freier Tag gestern! Frauchen und ich sind ganz früh aufgestanden. Ich glaube zwar, Frauchen wäre schon noch länger geblieben, aber ich hab sie glaub ich geweckt. Na ja – ich hatte ja auch wieder Hunger und dann muss man einfach aufstehen. Ausserdem war es draussen wieder schön. Der Regen hatte aufgehört. Da kann man doch einfach nicht im Bett bleiben! Jedenfalls gab es dann wenig später auch Frühstück und das war toll! Danach ging Frauchen in ihr Büro um zu arbeiten. Ich hab es mir auf meinem Sofa gemütlich gemacht, bis die Sonne richtig da war. Gestern war ja auch noch Putztag. Frauchen hat sich dann irgendwann an die Arbeit gemacht. Ich wollte nicht im Weg stehen. Aber dafür wollte ich in den Garten und die Sonne geniessen. Es war sooo schön! Sie kam dann auch und dann haben wir erst mal eine grosse Runde mit meinem Ball gespielt und danach auch noch eine kleine Runde mit der Ballkanone. Das war umwerfend super toll!! Dann bekam ich noch eine kleine Pause, bevor wir uns dann auf dem Weg machten zum Mittagsspaziergang. Frauchen hat einen Weg ausgesucht den wir schon lange nicht mehr gemacht hatte. Das hat mich sehr gefreut. So viele neue Sachen die ich untersuchen musste! Ich war begeistert!! Es war auch total schön im Wald. Nicht so warm und einfach angenehm. Ausser uns waren anscheinend noch andere im Wald, aber wir haben sie nicht gesehen, nur gehört. Frauchen hat den Weg so gewählt, dass wir am Schluss noch an einem Bächlein vorbei kamen. Genau das hab ich noch gebraucht. Es war total schön. Danach fuhren wir wieder Heim und es gab Mittagessen. Danach haben wir zusammen eine schöne Pause gemacht. Frauchen ging allerdings schon bald wieder. Es war nämlich auch Rinderlungen-Goodie-Produktion angesagt. Also haben wir die Arbeit zusammen gemacht. Ich mach das gerne und bei ihr sein ist sowieso schön! Nachdem wir fertig waren, ging ich wieder in den Garten. Es war total angenehm und einfach super gemütlich. Dann kam schon bald Herrchen Heim und es gab Abendessen. Irgendwie hatte ich danach keine grosse Lust mehr etwas zu unternehmen. Ich hab dann halt einfach Feierabend gemacht. Später bekam ich noch eine super schöne Massage. Ich liebe es, wenn sie mein Hinterteil massiert! Das war umwerfend schön und danach hab ich ganz wunderbar geschlafen.

Montag, 18. Juni 2018

Hallo liebe Menschen.
Gestern war kein aussergewöhnlicher, aber ein sehr schöner Tag. Frauchen wollte ausschlafen. Darum hab ich sie also sicher mindestens eine halbe Stunde länger Schlafen lassen als normal. Dann musste ich ihr aber sagen, dass ich also schon Hunger habe und dass es gut wäre, jetzt Frühstück zu machen. Sie liess sich Gott sei Dank überreden. Das Wetter war nicht so wahnsinnig schön. Es hat nicht geregnet, aber es hatte viel Wolken und war trotzdem ziemlich warm. Nach dem Frühstück habe ich es mir also auf meinem Sofa nochmals bequem gemacht. Herrchen und Frauchen sind ein wenig im Haus rumgewuselt. Das fand ich schön. Dann war aber schon Zeit für den Mittagsspaziergang. Wir machten uns also alle parat und fuhren los. Wir fuhren wieder in den Wald. Das fand ich wunderbar! Ich liebe den Wald!! Wir machten den für Sonntag üblichen Spaziergang. Da kommt man an den drei Bächlein vorbei und das fand ich wirklich eine gute Idee. Ich hab auch alle ausprobiert und es war fantastisch schön. Ausserdem hatte es auch wieder viele neue Spuren und Gerüche und Menschen waren auch ganz viele im Wald. Dann hab ich noch zwei total nette Hunde getroffen. Die waren wirklich überaus freundlich. Ich schätze das immer sehr. Dann fuhren wir wieder Heim und es gab Mittagessen. Pansentag – grossartig!!! Danach waren wir noch eine Weile auf der Terrasse. Es war aber nicht so lustig. Die Sonne schien immer noch nicht und es war einfach warm, aber nicht besonders schön. Darum hab ich dann drinnen wieder ein kühles Plätzchen gesucht und erst mal eine grosse Runde gedöst. Das hat gut getan. Später war ich dann mit Frauchen im Garten. Wir haben mit meinem Ball gespielt und es war super lustig! Ich gebe ihr den Ball nämlich nie, ausser sie fragt ganz lieb. Dann darf sie auch mal damit spielen. Wir hatten auf jeden Fall total viel Spass! Dann sassen wir noch im Rasen – einfach so, weil es grad schön war. Dann musste Frauchen wieder rein. Sie wollte Abendessen zubereiten. Genau zur richtigen Zeit kam aber Herrchen in den Garten. Er hat meine Idee sofort verstanden und wir machten ein super tolles Ballkanonenspiel. Danach gab es Abendessen. Hinterher hab ich auch schon bald Feierabend gemacht. Es kamen dann nämlich auch noch ein paar Regentropfen vom Himmel und dann war es grad die richtige Zeit dafür.

Sonntag, 17. Juni 2018

Hallo liebe Menschen.
Über gestern kann ich nun wirklich nicht viel erzählen. Es war einfach ein total schöner Erholungstag. Frauchen und ich sind zwar wieder super früh aufgestanden, aber nach dem Frühstück ging sie alleine zur Arbeit. Herrchen sah motiviert aus und fing sofort an im Haus rumzuwuseln. Ich wollte ihn dabei ja keinesfalls stören. Ich hab mir ein paar gemütliche Plätzchen ausgesucht, von wo aus ich ihm zuschauen konnte. Das war auch spannend. Dann ging er in den Garten und ich hab mir dort ein lauschiges Plätzchen gesucht. Er raste mit den Rasenmäher rum, hat Pflanzen geschnitten, die Pflanzen die ihm nicht gefallen haben ausgerissen und gewischt. Es sah anstrengend aus. Dann war aber Zeit für Mittagessen. Das hatten wir wie immer bei schönem Wetter draussen und es hat tolle geschmeckt. Danach haben wir zusammen eine schöne Pause gemacht. Dann ging es aber weiter. Herrchen wollte drinnen auch noch arbeiten. Ich blieb im Garten. Es war so schön gemütlich. Irgendwann kam dann auch Frauchen Heim. Da war ich wieder total fit und hab mich super gefreut. Wir gingen dann alle zusammen in den Garten und Frauchen hat auch ein wenig mit mir gespielt. Dann ging sie aber in die Küche um Abendessen zu machen. In der Zwischenzeit hat Herrchen die Ballkanone hervorgeholt und wir machten ein grossartiges Spiel. Das hat so viel Spass gemacht!! Dann gab es Abendessen und hinterher ging ich wieder in den Garten um den Abend zu geniessen. Ich hab also gestern wirklich fast gar nichts gemacht und es war genau das was ich gebraucht habe. Heute bin ich aber wieder top fit und freu mich schon auf unseren Spaziergang.

Samstag, 16. Juni 2018

Hallo liebe Menschen. Super Tag gestern! Super!!! Also am Morgen mussten Frauchen und ich wieder ganz früh aufstehen. Das war weniger super. Ich hätte also locker noch eine grosse Runde schlafen mögen. Aber eben – ich hab ja einen Job. Also gab es Frühstück und danach ging es auch gleich los. Wir fuhren zu unserem Laden. Dort haben wir Triene und ihr Frauchen aufgeladen und sind zusammen auf den Hundeplatz gefahren. Dort warteten dann noch mehr Freunde von mir. Da war mein Labi-Freund Finn und ausserdem die Pudel-Brüder Gwendy und Killian. Darüber hab ich mich super gefreut! Wir mussten dann auch gleich mit der Arbeit anfangen. Es war allerdings nicht so heftig wie auch schon. Wir machten ein wenig Unterordnung, ein paar Bleibübungen du noch ein wenig KrimsKrams – harmlos. Es haben aber alle super mitgemacht und gearbeitet und es hat auf jeden Fall Spass gemacht. Danach fuhren wir zurück zum Laden. Dort haben unsere Frauchen noch Kaffee getrunken. Nachdem dann alle weg waren, hab ich mit Frauchen noch eine Runde gedreht. Sie hat was gesagt von «nur kurz auf die Wiese» oder sowas. Auf einmal fand ich mich aber auf einem richtigen Spaziergang wieder. Wir gingen zum Bächlein und dort konnte ich dann auch eine Runde plantschen. Ich geb zu, das hat richtig gut getan. Danach gingen wir zurück zum Laden und es gab Mittagessen. Hinterher hab ich aber eine grossartige Pause eingelegt. Dann kam eine Freundin von uns mit ihrem Sohn vorbei. Sie holten den Schlüssel für den Hundeplatz. Frauchen sagte, dass die den Rasen mähen. Das finde ich total super lieb. Als sie zurück waren, hab ich mich auch ganz doll bedankt. Dann dauerte es nicht mehr lange und Herrchen kam. Wir fuhren dann Heim. Das Wetter war ja wieder wunderbar. Darum hab ich dann im Garten wieder ein Plätzchen gesucht zum Dösen. Es war total gemütlich. Dann kam Frauchen Heim und es gab noch eine Kleinigkeit zum Abendessen. Danach ging ich aber wieder in den Garten und Herrchen und Frauchen kamen mit. Wir sassen da also ganz gemütlich, als Herrchen plötzlich die geniale Idee hatte, die Ballkanone hervorzuholen. Ich war total begeistert und wir spielten noch eine schöne Runde. Es hat richtig Spass gemacht!! Dann sahen wir auch noch diesen hübschen Regenbogen, ganz weit oben am Himmel.
Der war wirklich schön und wir haben alle in den Himmel geschaut. Danach war ich allerdings wirklich fix und fertig. Ich hab dann auch schon bald Feierabend gemacht. Später bekam ich auch noch eine schöne Streicheleinheit und hab danach wunderbar geschlafen. Jetzt ist aber Wochenende und ich bin sehr gespannt, was wir alles so machen.

Freitag, 15. Juni 2018

Hallo liebe Menschen.
Gestern war ein schöner und verhältnismässig gemütlicher Tag. Frauchen und ich sind wieder ganz früh aufgestanden und nach dem Frühstück ging es auch schon wieder los. Zuerst fuhren wir zum Metzger. Dort haben wir Unmengen von Fleisch geholt. Damit fuhren wir dann gleich in den Laden. Bis alles drin war und in den Kühlern verstaut, war das ganz schön viel Arbeit. Dann kamen schon wieder die ersten Kunden und darüber hab ich mich natürlich super gefreut. Ich hab alle total lieb begrüsst. Nachdem dann alle weg waren, war es Zeit für unseren Mittagsspaziergang. Frauchen wollte zum Hundeplatz spazieren. Ich war da sofort einverstanden. Der Weg dort hin ist super abwechslungsreich und spannend. Ausserdem gab es da wieder wahnsinnig viele Spuren und Gerüche die ich noch nicht entdeckt hatte. Ich hatte also alle Pfoten voll zu tun und es war absolut aufregend! Nachdem wir wieder zurück waren, gab es Mittagessen und danach eine schöne Pause. Dann, auf einmal, ging die Türe auf und unsere Freundin kam rein. Sie ist ganz lange krank gewesen, aber jetzt ist sie wieder viel besser drauf und war auch super fröhlich. Ich hab sie ganz doll begrüsst und willkommen geheissen. Wenig später kam auch schon Herrchen. Das war für meinen Geschmack eindeutig zu früh, aber wir sind halt dann trotzdem in Richtung nach Hause gefahren. Dann haben wir aber noch einen Zwischenhalt gemacht. Herrchen wollte Räder abholen für unser Auto. Er hat alles in unserem Auto verstaut und danach fuhren wir wirklich Heim. Das Wetter war umwerfend schön und darum hab ich mich dann auch gleich in den Garten begeben. Ich hab nach dem Rechten geschaut und mir ein gemütliches Plätzchen zum Dösen gesucht. Ich muss zugeben, das war also auch sehr schön. Es dauerte eine Ewigkeit bis Frauchen endlich Heim kam. Ich war sehr glücklich sie wieder zu haben und es gab dann auch noch einen kleinen Happen zum Abendessen. Danach hab ich dann aber Feierabend gemacht. Heut ist schliesslich wieder Trainingstag und ich bin auch fit und ausgeschlafen und freu mich jetzt richtig doll darauf!

Donnerstag, 14. Juni 2018

Hallo liebe Menschen.
Das war ja wettermässig mal wieder ein ganz schön grusliger Tag gestern. Am Morgen, als Frauchen und ich ganz früh aufgestanden sind, war es noch fast dunkel draussen. Es hat geschüttet wie aus Kübeln, also hab ich mein MorgenPiPi erst mal verschoben. Dann gab es aber Frühstück und wenig später ging es auch schon los. Da war mal wieder eine Shoppingtour angesagt. Zuerst zur Tankstelle, dann einkaufen und erst dann zu unserem Laden. Dort haben wir dann wieder alles rein gebracht und verstaut und dann alles für unsere Kunden vorbereitet. Es dauerte auch gar nicht lange, bis die erste Kundin da war. Ich hab sie natürlich nach allen Regeln der Kunst begrüsst. Dann kamen auch andere Kunden und wir hatten richtig was zu tun. Dann war es aber Zeit für den Mittagsspaziergang. Draussen hatte es fast aufgehört zu regnen. Allerdings wurde man immer noch nass. Aber die Luft war super angenehm und es war total schön. Wir waren ganz alleine unterwegs. Wenn es regnet, sind die anderen nie draussen. Wir schon! Wir hatten auch Spass!! Es gab so viel zu untersuchen und zu schauen bloss ins Bächlein wollte ich nicht. Ich war schon so nass genug. Als wir zurück waren gab es Mittagessen und dann eine ganz kurze Pause. Dann stand eine Kundin vor der Tür die ich schon lange und gut kenne. Frauchen hat sie natürlich rein gelassen. Sie kam nämlich mit einer Freundin von mir die ich schon gaaaanz lange nicht mehr gesehen hatte. Dinka und ich haben früher zusammen trainiert, aber jetzt arbeitet sie an einem anderen Tag als ich. Jedenfalls habe ich mich so sehr gefreut sie zu sehen. Wir haben auch gleich eine grosse Runde gespielt. Die Kundin blieb eine ganze Weile und dann kam auch noch ein Trainerkollege von Frauchen vorbei. Den kenne ich auch schon lange und der ist immer super lieb. Der bliebe dann ebenfalls eine Weile. Nachdem dann alle weg waren, war es schon Zeit für die kleinen Hunde. Die kamen dann auch alle. Da waren mein guter Freund Mex, Wendy und Elsa und ausserdem Bonsai und Flip. Was für eine Bande! Mit denen wird einem nie langweilig! Die haben dann auch gleich mit der Arbeit angefangen und ich durfte wie immer zuschauen. Das hat Spass gemacht und war wirklich lustig. Nachdem dann alle weg waren, wollte ich noch eine Pause einlegen, aber dann kam schon Herrchen und wir fuhren Heim. Es hatte in der Zwischenzeit aufgehört zu regnen, aber irgendwie war es im Garten dann doch auch nicht so lustig. Ich hab mich jedenfalls auf mein Sofa geschmissen und gedöst, bis Frauchen Heim kam. Dann gab es nämlich noch einen Happen zum Abendessen, danach hab ich einfach Feierabend gemacht. Irgendwie war der Tag anstrengender als gedacht und ich wollte einfach nur noch schlafen. Ich bekam dann aber noch eine super Streicheleinheit und hinterher hab ich wirklich geschlafen wie ein Bär.

Mittwoch, 13. Juni 2018

Hallo liebe Menschen.
Der Start in die neue Woche war richtig gut. Frauchen und ich sind wieder super früh aufgestanden. Nach dem Frühstück ging es auch gleich los. Wir fuhren direkt zum Laden. Dort haben wir dann erst mal alles parat gemacht für unsere Kunden. Frauchen hat mir gesagt, dass sie die Trainingsstunde abgesagt hat, aber das wir trotzdem einen Spaziergang machen. Dann kam aber mein kleiner Kumpel Fiocco vorbei. Der wollte unbedingt mit auf den Spaziergang. Also gingen wir zusammen und machten unterwegs ein wenig Hundeschule. Ich durfte ihm ein paar Sachen zeigen, die er dann nachmachen musste. Ich kann mich gut erinnern, als ich noch so klein war. Das ist gar nicht einfach und die Menschen haben da so konkrete Vorstellungen, wie ein Hund sich benehmen sollte. Ich konnte gut mit ihm mitfühlen. Dann gingen wir zurück in den Laden und Frauchen zeigte seinem Frauchen wie man den Clicker benutzt. Das ist etwas, was ich wahnsinnig gerne mache! Darum hab ich das Fiocco auch gerne gezeigt. Ich glaube nicht, dass er es schon verstanden hat, aber das braucht halt ein wenig Zeit. Nachdem er dann weg war, kamen noch andere Kunden die wir bedienten. Dann war schon fast Mittagszeit. Frauchen hat dann den Laden zu gemacht und wir fuhren Heim. Dort gab es dann erst mal Mittagessen. Das hatte ich mir aber auch verdient! Danach haben wir zusammen eine schöne Pause gemacht. Die dauerte allerdings nicht besonders lange. Danach ging es nämlich schon wieder los mit der Rinderlungen-Goodie-Produktion. Da hab ich selbstverständlich geholfen! Mittlerweile hatte draussen angefangen zu regnen. Das fand ich total blöd. Andererseits dachte ich, ein wenig relaxen wäre auch nicht verkehrt. Also hab ich mir auf meinem Sofa ein schönes Plätzchen ausgesucht und eine grosse Runde gedöst. Als Herrchen Heim kam regnete es draussen noch viel viel mehr. Er meinte, dass das so schnell wohl auch nicht aufhören wird. Darum gab es dann Abendessen und danach hab ich einfach Feierabend gemacht. Es war also kein aufregender, aber ein sehr schöner Tag. Die Nacht war hingegen super aufregend. Es hat ja geregnet wie verrückt. Trotzdem waren offenbar die Nachbarskatzen unterwegs. Auf einmal haben die angefangen draussen rumzuschreien. Frauchen meinte, die hätten wohl eine Schlägerei. Das muss aber ernst gewesen sein. Die eine Katze hat geschrien wie verrückt. Ich hab gebellt und versucht das alles zu beenden, aber Frauchen meinte, wir müssen die machen lassen. Also hab ich mich wieder eingekuschelt und bin dann in Frauchens Armen wieder eingeschlafen.