Enya

Enya
Enya

Montag, 25. Januar 2021

Hallo liebe Menschen. 

Also gestern war ein ganz schöner Tag – wirklich ganz schön! Frauchen und ich haben erst mal ausgeschlafen. Es war ja Sonntag und dann macht man das so. Vor dem Aufstehen hatten wir noch eine wunderschöne Schmuserunde. Das war ein grandioser Start in den Tag. Dann war ich zuerst im Garten. Dort hat es immer noch ein wenig Schnee. Der war festgefroren und das finde ich doof. Man kann nicht richtig drauf gehen und sinkt immer wieder ein. Also ging ich rein um mit Frauchen frühstücken. Danach hab ich mich auf mein Sofa geschmissen und noch eine Runde gedöst. Das dauerte dann aber gar nicht so lange, da hörte ich schon dieses Auto auf unseren Parkplatz fahren. Ja klar – es war Frauchens Schwester. Das hat mich total gefreut! Ich hab sie nach allen Regeln der Kunst begrüsst und ihr gesagt, wie toll ich es finde dass sie da ist. In der Zwischenzeit war draussen auch die Sonne am Himmel und das hat mich total motiviert. Dann haben wir uns alle parat gemacht – na ja, alle ausser Herrchen. Der kann nämlich immer noch nicht mitkommen. Aber Frauchen, Frauchens Schwester und ich sind dann mit dem Auto in den Wald gefahren. Auf unserem üblichen Platz konnten wir nicht anhalten. Da war viel zu viel Schnee. Also haben wir uns einen anderen Platz gesucht, den ich aber auch schon gut kenne. Dort gingen wir dann in den Wald hinein. Es war wunderschön!!!




Es gab so viel zu sehen und zu entdecken und ich hatte gleich alle Pfoten voll zu tun. Umwerfende Gerüche und wahnsinnig spannende Spuren führten mich und es war aufregend und total spektakulär! Frauchen und ihre Schwester kamen nicht so schnell voran wie ich. Das ist eben schon der Vorteil von vier Beinen. Wir haben uns auch richtig viel Zeit gelassen und alles ganz genau angeschaut. Es war super schön. An einer Stelle ist Frauchen auch noch ausgerutscht und auf ihren Popo gefallen. Sie hat so gelacht. Da wusste ich, dass nichts passiert war. Es war lustig und wir hatten ganz viel Spass zusammen. Ausser uns war auch niemand im Wald. Das fand ich super! Schliesslich hatte ich jede Menge Platz und Möglichkeiten um mich zu vertun. Es hat soooo viel Spass gemacht!! Danach fuhren wir wieder Heim. Es gab dann gleich Mittagessen. Pansentag – himmlisch!! Anschliessend hab ich noch ein wenig die Sonne genossen im Garten. Es ist ja dann richtig warm geworden und es war wunderschön. Danach hab ich mich aber auf mein Sofa geschmissen und eine ganz grosse Runde geschlafen. Frauchen und Frauchens Schwester sassen wie immer in der Küche und haben noch eine Weile geschwatzt. Dann ging Frauchens Schwester aber wieder nach Hause. Herrchen war auch bei mir und wir hatten es super gemütlich. Ich hab einfach geschlafen. Ich war wohl sehr müde geworden. Dann hab ich aber Frauchen in der Küche rumwerkeln hören. Ich ging nachsehen und tatsächlich – sie war an der Zubereitung vom Abendessen. Das dauerte nicht so lange und schon gab es Essen für alle. Danach hab ich gleich Feierabend gemacht. Das war so ein schöner Tag mit allem drum und dran. Ich hab auch den Wald vermisst und war froh, mal wieder dort gewesen zu sein. Später bekam ich von Herrchen auch noch eine schöne Kopfmassage und von Frauchen eine kleine Rücken- und Beinmassage. Das war herrlich schön und dann hab ich ganz wunderbar geschlafen.

 

Sonntag, 24. Januar 2021

Hallo liebe Menschen. 

Gestern war ein ganz normaler Wochenende-Start-Tag. Darum kann ich auch gar nicht so viel darüber erzählen. Aber ganz ehrlich – ich bin froh, dass nichts los war. Ich war noch soooo müde vom Vortag, ich hab die Ruhe einfach gebraucht. Frauchen und ich sind aber früh aufgestanden. Das war kein Problem, es gab ja Frühstück. Zuerst war ich aber im Garten. Der Schnee wird immer weniger. Das fand ich total gut. Wurde auch Zeit! Ausserdem konnte man sehen, dass es ein total schöner Tag werden würde. Das hat mich auch gefreut. Dann ging ich rein um mit Frauchen zu frühstücken. Das war super gemütlich. Danach hab ich mich gleich auf mein Sofa gekuschelt und geschlafen. Frauchen hat sich dann irgendwann parat gemacht und ist zur Arbeit gefahren. Das hat mich überhaupt nicht gestört. Herrchen war ja auch zu Hause und er sieht übrigens wieder viel besser aus. Es geht aufwärts mit ihm und er kann auch schon wieder viel besser gehen. Das hat mich alles sehr beruhigt und ich hab einfach geschlafen. War nötig! Am Mittag hab ich Herrchen dann wieder vor dem Kühlschrank getroffen. Dann hatten wir zusammen Mittagessen. War lecker und wir hatten es schön zusammen. Danach war ich wieder im Garten. Die Sonne schien und es war fast ein wenig warm an der Sonne – herrlich. Dann hab ich mich aber wieder hingeschmissen und weiter geschlafen. Irgendwann kam dann Herrchen auch zu mir und wir haben zusammen Pause gemacht und auf Frauchen gewartet. Als sie nach Hause kam, war es schon fast wieder dunkel. Wir haben sie ganz lieb begrüsst und sie uns auch. Dann ging sie auch gleich in die Küche und hat angefangen rumzuwerkeln. Wenig später gab es auch schon Essen für alle. Danach hab ich einfach Feierabend gemacht. Es war ein super gemütlicher Tag und das hab ich auch gebraucht. Später bekam ich wieder eine prima Kopfmassage und von Frauchen noch super schöne Streicheleinheiten und danach hab ich ganz tief und fest geschlafen.

 

Samstag, 23. Januar 2021

Hallo liebe Menschen. 

Frauchen hat das tatsächlich ernst gemeint!!! Gestern war ein Arbeitstag – auch für mich! Frauchen und ich sind ganz früh aufgestanden. Dann ging ich zuerst wieder in den Garten. Es hatte noch weniger Schnee als am Tag zuvor und das fand ich super! Endlich kann man sich im Garten wieder frei bewegen – alles ist wieder gut! Danach ging ich rein um mit Frauchen zu frühstücken. War sehr gemütlich! Danach hab ich mich wieder aufs Ohr gehauen. Abwarten. Dann hab ich Frauchen gehört, wie sie alles parat gemacht hat, auch meine Goodies und Essen für mich. Da war mir klar, dass sie es wohl ernst gemeint hat mit der Arbeit. Und tatsächlich, wenig später hat sie sich parat gemacht und mich gerufen. Obschon sie es ja angekündigt hatte, war ich ein wenig überrascht. Aber OK – es dauerte jedenfalls nicht lange und schon sassen wir im Auto und fuhren in Richtung Laden. Ich hab genau in mich hineingehört und mich gefragt, ob mir das nun gefällt oder nicht. Na ja – ich hab mir gesagt, das wird sicher ein Abenteuer und dann hab ich mich auch gefreut! Dann kamen wir beim Laden an und Frauchen ging rein. Sie hat zuerst alle unsere Sachen rein getragen und kam mich dann gleich holen. Als ich aus dem Auto gestiegen bin, waren mir die Gerüche sofort vertraut und ich fühlte mich schon ein wenig zu Hause. Zuerst gingen wir in den Laden. Dort hat sich Frauchen umgezogen und dann gings los auf einen kleinen Spaziergang. Die Sonne schien und es war wirklich super spannend. Irgendwie hab ich all die Gerüche und Spuren schon vermisst. Die Wege waren etwas schwierig wegen dem vielen Schnee und Eis, aber wir haben das prima geschafft. Dann gingen wir zurück in den Laden und schon ging es los mit dem ersten Kunden. Ja, das hab ich vermisst! Kunden bedienen ist meine Lieblingsaufgabe! Ich hab mir darum auch ganz viel Mühe gegeben und alles versucht richtig zu machen. Es war lustig und ich hatte viel Spass. Der Morgen verging im Flug. Es kamen viele Kunden und ich hab alle ganz lieb begrüsst. Dann war es aber Zeit für Mittagessen. Frauchen wollte zuerst noch eine Runde drehen draussen. Ich hab auch mitgemacht. Irgendwie war das schon OK, etwas Bewegung war gut. Als wir zurück waren gab es Essen und das war wirklich wie früher. Es hat prima geschmeckt. Danach hab ich mich aber auf mein Plätzchen gelegt und geschlafen. Das war einfach notwendig. Kaum hab ich mich richtig eingemummelt kam aber unsere Freundin Astrid vorbei. Ich hab sie ewig nicht gesehen und ganz dolle begrüsst. Sie hat sich auch gefreut mich zu sehen. Die beiden Frauen haben dann zusammen den Laden aufgeräumt und geputzt. Ich hab versucht zu schlafen, ging aber nicht so gut. Irgendwann musste Astrid dann gehen und Frauchen hat entschieden, dass wir auch Heim fahren. Darüber war ich super froh! Ich war sooooo müde geworden. Als wir zu Hause waren haben wir Herrchen ganz lieb begrüsst. Danach hab ich mich aber auf mein Sofa geschmissen und geschlafen – laaaaange geschlafen. Ich hätte beinahe mein Abendessen verpasst. Frauchen hat mich aber erinnert. Gott sei Dank!! Danach hab ich aber sofort Feierabend gemacht. Es war ein super anstrengender Tag, aber ich hab ihn total genossen!! Jeden Tag möchte ich das aber nicht mehr machen, aber so ab und zu sehr gerne.