Enya

Enya
Enya

Dienstag, 19. September 2017

Hallo liebe Menschen.
Also das war ja ein grossartiger freier Tag gestern. Ich bin noch ganz fix und fertig und erzähl Euch mal, wie das gekommen ist. Also am Morgen haben Frauchen und ich erst mal etwas länger geschlafen. Das hat gut getan. Dann bekam ich eine super maximale Streichel- und Schmuseeinheit. Fantastisch! Danach gab es Frühstück. Danach ging Frauchen in ihr Büro um zu arbeiten und ich hab es mir auf meinem Sofa bequem gemacht. Nach einer Weile hat Frauchen dann angefangen mit dem Hausputz. Ich wollte sie keinesfalls stören. Sie macht das nämlich schon gut. Plötzlich hörte ich dieses Auto vorfahren. Es war ein Geräusch das ich genau kenne und es war – Balou’s Frauchen. Sie kam auch rein. Dann haben sie und Frauchen sich parat gemacht und wir fuhren los – wir mit unserem Auto und sie mit ihrem. Zusammen fuhren wir in den Wald und dort bekam ich dann meine super maximale Überraschung: er war da – meine ganz ganz grosse Liebe – Balou! Ausserdem war noch ein Freund von uns dabei. Sein Name ist Nelsen und er ist ein kleiner Spitz. Er hat uns auch überhaupt nicht gestört. Ich habe Balou begrüsst wie es sich gehört. Danach ging der Spaziergang los. Wir machten den langen Weg zusammen. Es war einfach wunderschön ihn an meiner Seite zu haben, ihm alles zeigen zu dürfen, mit ihm an den gleichen Stellen zu Schnuppern und ihn ab und zu küssen zu können. Ich war super maximal glücklich!! Ich hab ihm alles gezeigt was ich kenne und er hat sich auch prächtig amüsiert. Wir hatten richtig viel Spass! Danach fuhren wir alle miteinander Heim. Dort haben wir in unserem Garten noch eine Runde gespielt und dann ein wenig ausgeruht. Dann mussten Balou und Nelsen wieder gehen und für mich gab es Mittagessen. Danach machte ich eine wunderbare, lange Pause. Frauchen musste wieder weg. Das dauerte aber nicht so lange und schon war sie wieder da. Dann hat sie weiter am Hause rumgewerkelt und ich hab noch etwas länger Pause gemacht. Dann musste sie wieder weg aber fast gleichzeitig kam auch Herrchen Heim. Das fand ich dann überaus beruhigend. Nachdem Frauchen wieder zu Hause war, gab es Abendessen. Dann musste ich bloss noch ein wenig warten, bis Herrchen die Ballkanone hervorholte und wir ein super grandioses Spiel machten. Hinterher hab ich aber Feierabend gemacht. Ich war total müde und wollte einfach nur eine grosse Runde schlafen. Nach einer super tollen Streicheleinheit ist mir das auch gelungen. Heute ist Trainingstag. Mal sehen was alles abgeht.

Montag, 18. September 2017

Hallo liebe Menschen.
Was für ein wunderschöner Sonntag gestern! Am Morgen haben Frauchen und ich erst mal ausgeschlafen. Dann gab es Frühstück. Draussen konnte man schon sehen, dass die Sonne kommen wird. Das hat mich zuversichtlich gestimmt. Trotzdem hab ich mich dann erst mal wieder eine Runde hingeschmissen ein wenig gedöst. Herrchen und Frauchen sind im Haus rumgewuselt und haben dies und jenes erledigt. Dann war es aber Zeit für den Mittagsspaziergang. Ich war fit und fröhlich und hab mich sehr darauf gefreut. Es dauerte dann auch nicht lange und wir fuhren zusammen los in den Wald. Dort war es super schön. Die Sonne schien durch die Bäume und gab ein herrliches Licht. Man kann jetzt überall spüren dass es Herbst wird. Mir gefällt das sehr gut.


Es gab auch wieder super viele tolle Sachen zu sehen und zum Schnuppern und ich hab nichts ausgelassen. Wir hatten richtig viel Spass! Danach fuhren wir wieder Heim und es gab Mittagessen. Pansentag!! Dann machte ich eine ganz kurze Pause, aber dann ging es schon wieder weiter mit Rinderlungen-Goodie-Produktion. Selbstverständlich hab ich dabei geholfen – ist ja klar! Danach war ich eine ganze Weile mit Herrchen im Garten. Wir haben die Sonne genossen und es uns gut gehen lassen. Es war super gemütlich. Dann kamen so langsam aber sicher immer dickere Wolken und der Himmel wurde immer dunkler. Ich ahnte schon, dass das nichts Gutes bedeutet. Ausserdem konnte man aus der Ferne Donnergrollen hören. Also ging ich schon mal rein. Herrchen und Frauchen meinten allerdings, wir könnten noch was machen bevor es richtig losgeht. Also hat Herrchen die Ballkanone hervorgeholt und wir machten ein super grandioses Spiel!! Es hat riesig Spass gemacht, aber wir wurden grad rechtzeitig fertig, bevor es mit dem Regen wieder los ging. Mir war das aber egal. Ich war müde und hungrig und wollte sowieso rein. Es gab dann auch gleich Abendessen und hinterher hab ich einfach Feierabend gemacht. War ein super schöner Tag. Ich hab mich gut erholt und hatte total viel Spass!!

Sonntag, 17. September 2017

Hallo liebe Menschen.
Also über den gestrigen Tag kann ich Euch mal wieder nicht so viel erzählen. Ich hab mich einfach ausgeruht und das hat sehr gut getan. Am Morgen sind Frauchen und ich zwar wieder super früh aufgestanden, aber nach dem Frühstück ging sie alleine weg. Herrchen und ich haben es also langsam und gemütlich angehen lassen und so richtig Wochenende gefeiert. Zuerst hab ich mal noch eine schöne lange Pause gemacht. Als es dann Richtung Mittag ging, sind wir zusammen in den Garten gegangen und haben eine Runde mit dem Ball gespielt. War jetzt nicht aufregend, aber für mich hat es gereicht. Dann gab es Mittagessen und hinterher eine super schöne lange Pause. Die haben wir zusammen gemacht und wir hatten es total gemütlich. Dann hat Herrchen noch ein wenig um Haus rumgewerkelt und dann war er noch eine ganze Weile im Büro, aber dann kam schon Frauchen Heim. Ab dann kam etwas Stimmung in die Sache. Herrchen hat dann auch die Ballkanone hervorgeholt und wir machten ein tolles Spiel. Wir hatten wieder richtig viel Spass zusammen. Danach gab es Abendessen. Draussen fing es dann auch mal wieder an zu regnen und darum hab ich einfach Feierabend gemacht. Später bekam ich auch wieder eine grandiose Streicheleinheit und dann hab ich geschlafen. Es war also ein super gemütlicher Tag, wie ich ihn gebraucht habe.

Samstag, 16. September 2017

Hallo liebe Menschen.
Gestern war ein super Wochenabschluss – obschon – etwas Trauriges ist auch passiert. Aber am Morgen war noch alles OK. Frauchen und ich mussten super früh aufstehen. Nach dem Frühstück ging es auch gleich los. Wir fuhren direkt zum Laden. Dort hat Frauchen noch Sachen rein gebracht und kam dann mit meiner Freundin Triene und ihrem Frauchen wieder zurück. Zusammen fuhren wir dann auf den Hundeplatz. Dort warteten noch mehr Freunde auf uns. Da waren die Pudelbrüder Gwendi und Killian, mein guter Freund Daisuki und das Goldi-Mädel Zirella. Das war so eine Freude!! Es ging dann auch gleich los mit Unterordnung, dann haben wir ein wenig gespielt und dann nochmal Unterordnung und zum Schluss gab es eine lange Voranübung. Dann passierte etwas Blödes. Als Frauchen zu mir zurückkommen wollte damit ich die Voranübung auch machen kann, fiel sie um und mir direkt vor die Füsse. Ich bin ganz schön erschrocken, aber ihr ist nichts passiert. Jedenfalls machte ich dann meine Übung und danach fuhren wir dann zurück in den Laden wo unsere Frauchen noch Kaffee tranken. Dann war es schon Zeit für den Mittagsspaziergang. Wir machten nur eine kurze Runde und das war auch ganz OK so. Unterwegs hab ich noch meinen Kumpel Mogli, den Labradoodle getroffen. Das war sehr nett. Als wir zurück waren gab es Mittagessen und danach eine schöne Pause. Frauchen hat angefangen den Laden umzuräumen. Ich wollte ihr dabei nicht im Weg stehen und hab noch eine Runde geschlafen. Dann kam Herrchen und wir fuhren Heim. Erst mal hab ich einen bequemen Platz gesucht und mich etwas ausgeruht. Aber dann holte Herrchen die Ballkanone und wir machten ein grandioses Spiel! Dann kam auch schon Frauchen Heim. Sie sah traurig aus. Sie hat uns erzählt, dass ein Freund von mir gestorben ist. Sein Name war Vince und er war ein Golden-Retriever. Das hat mir dann auch super leid getan. Er war noch so jung. Dann gab es Abendessen und hinterher hab ich auch gleich Feierabend gemacht. Ich war sooo müde und hab mich gefreut auf eine grosse Runde Schlaf. Jetzt ist nämlich Wochenende und das will ich ja nicht total verschlafen.

Freitag, 15. September 2017

Hallo liebe Menschen.
Ich würde zu gerne wissen, wo all das Wasser her kommt das jeden Tag vom Himmel fällt. Unmengen!!! Gestern, als Frauchen und ich aufgestanden sind, hat das aber noch gar nicht so ausgesehen. Die Sonne schien und es war zwar windig, aber total schön. Nach dem Frühstück ging es dann auch gleich los. Als erstes fuhren wir zum Metzger. Als wir dort ankamen sah der Himmel schon nicht mehr so gut aus, aber es war immer noch OK. Dann fuhren wir zum Laden, haben alles ausgeladen und in den Kühlern verstaut. Das war wieder ganz schön viel Arbeit! Dann kam die erste Kundin. Die hab ich schon gekannt und hab sie auch ganz lieb begrüsst. Die blieb dann auch eine Weile, aber als sie ging, regnete und stürmte es draussen wie verrückt. Ich war also schon etwas enttäuscht. Schliesslich war schon fast Zeit für den Mittagsspaziergang. Wir haben dann aber noch so dies und jenes erledigt und als es dann Zeit war, regnete es halt immer noch. Wir gingen trotzdem los. Ich fand es dann auf einmal auch gar nicht mehr so schlimm. Wenn der Boden nass ist, sind die Gerüche total intensiv und alles riecht super spannend und aufregend. Darum haben wir dann auch wieder einen etwas längeren Spaziergang gemacht. Auf dem Rückweg war ich dann aber schon froh, dass ein Ende in Sicht war. Ich war bis auf die Knochen nass und kühl war es also auch. Frauchen hat mich dann erst mal wieder trocken gerubbelt. Das hat gut getan. Danach gab es Mittagessen und hinterher eine schöne lange Pause. Bei uns ist die Heizung ausser Betrieb. Darum ist es im Laden auch etwas kühl. Frauchen hat mir dann aber eine extra Decke gegeben. Da konnte ich mich prima einkuscheln und es war total schön. Irgendwann kam dann auch noch unsere Freundin zu Besuch. Sie hatte den kleinen Teo und meine Freundin Triene mit dabei. Das war eine schöne Überraschung. Triene und ich haben dann auch wieder eine schöne Runde zusammen gespielt und geschmust. Es war richtig schön! Zwischendurch kamen auch immer wieder Kunden die wir zusammen bedient haben. Hat total viel Spass gemacht! Nachdem dann alle wieder weg war kam Herrchen und wir fuhren Heim. Ich hab es mir sofort auf meinem Sofa bequem gemacht. Da war es so schön kuschelig und ich hab eine Runde gedöst. Als Frauchen dann Heim kam gab es Abendessen. Danach musste ich noch eine Weile warten, aber dann hat Herrchen wieder die Ballkanone hervorgeholt. Es war ganz grosse Klasse! Der Regen hatte nämlich aufgehört und wir machten ein grandioses Spiel und hatten super viel Spass!! Danach hab ich dann Feierabend gemacht. Heute ist nämlich Trainingstag und da will ich doch fit sein!

Donnerstag, 14. September 2017

Hallo liebe Menschen.
Stellt Euch vor, gestern hat es mal wieder geregnet! Echt - mir reicht das jetzt dann. Aber der Tag war trotzdem sehr schön. Da kann ich wirklich nicht klagen. Am Morgen sind Frauchen und ich wieder ziemlich früh aufgestanden. Nach dem Frühstück ging es dann los mit der Shoppingtour. Zuerst fuhren wir zur Tankstelle und danach noch einkaufen. Dann ging es aber gleich in den Laden. Dort warteten schon Leute auf uns. Zum einen war unsere Freundin da. Ich hab mich total gefreut sie zu sehen. Dann war da aber auch noch eine Kundin die ich schon lange kenne. Frauchen hat sie gleich zu einem Kaffee eingeladen und dann haben die Frauen eine ganze Weile geschwatzt. Dann kam noch eine Kundin die ich auch schon lange kenne. Frauchen hat auch die gleich zum Kaffee eingeladen und dann haben sie weiter geschwatzt. Mir war das recht. Ich ging von Frau zu Frau und jede hat mich ein wenig gestreichelt und liebkost. Das war super! Nachdem dann alle gegangen waren, war es Zeit für den Mittagsspaziergang. Es hatte tatsächlich wieder für uns aufgehört zu regnen. Dafür war ich dankbar. Wir machten nämlich einen richtig langen Spaziergang. Als ich so auf einer Wiese stand, die wirklich total gut gerochen hat, stand auf einmal ein Schäferhund vor mir und bellte mich an. Mir ist fast das Herz aus den Ohren geflogen, so sehr bin ich erschrocken. Ich hab ihn nicht kommen gehört. Es war als wäre er aus dem Himmel gefallen. Aber er war nicht böse oder so. Er wollte bloss ein wenig schnuppern. Ich hab ihn machen lassen. Ansonsten haben wir niemanden getroffen und ich hatte viel Zeit für Erkundung und Schnuppern. Es war ein total schöner Spaziergang. Als wir zurück waren, gab es Mittagessen und danach eine schöne, aber kurze Pause. Dann kam er – meine ganz ganz grosse Liebe – Balou. Ich war wahnsinnig glücklich ihn zu sehen!! Wir haben uns wieder nach allen Regeln der Kunst begrüsst. Er konnte aber nicht lange bleiben. Dann kamen nämlich schon die Teilnehmer der Kleinhundegruppe. Mex, Flip und Bonsai standen auf der Matte und waren wild entschlossen zu arbeiten. Das haben sie dann auch gemacht und sehr gut muss ich sagen. Ich durfte nämlich zuschauen. Nachdem dann alle wieder weg waren, kam Jamina. Sie ist ein Chihuahua-Mädel und noch sehr unerfahren. Vor mir hatte sie dann auch ein wenig Angst, aber ich denke, wir haben das geklärt. Dann kam aber schon Herrchen und wir fuhren Heim. Dort hab ich mich dann erst mal auf mein Sofa geschmissen und ausgeruht. Als Frauchen Heim kam gab es Abendessen. Eigentlich wäre ich dann schon fertig gewesen, aber Frauchen war noch sehr unternehmungslustig. Wir gingen nochmals raus in den Garten und haben eine Runde gespielt. Dann kam auch noch Herrchen und wir spielen noch eine Runde mit der Ballkanone. Das war super grossartig!! Hinterher war ich allerdings fix und fertig und machte einfach nur noch Feierabend. Ich habe prima geschlafen!!

Mittwoch, 13. September 2017

Hallo liebe Menschen.
Trotz dem vielen Regen war das ein super Start in die neue Arbeitswoche. Als Frauchen und ich nämlich gestern ganz früh aufgestanden sind, hat es draussen wieder geregnet. Ich wusste dass wir Training haben und darum hat mir das dann überhaupt nicht gefallen. Nach dem Frühstück hab ich mich nochmal eine kurze Runde hingeschmissen, bevor wir dann los fuhren. Unterwegs war es sehr schwierig. Gleich als wir auf die Strasse kamen auf der man ganz schnell fahren darf, mussten wir anhalten weil da so viele Autos waren. Alles standen rum und es war schon fast unheimlich. Aber dann ging die Fahrt weiter, allerdings nur sehr langsam. Das Gleiche passierte uns dann noch zwei mal. Gestern waren offenbar alle Menschen auf der Strasse unterwegs. Nach einer ungewöhnlich langen Fahrt kamen wir dann also im Laden an. Dort durfte ich auch gleich mit aussteigen und eine Freundin von mir kam auch vorbei. Ihr Name ist Lana und sie ist ein total liebes Mädel. Wir haben uns parat gemacht und dann kamen auch schon die anderen. Da waren die Terrier-Mädels Wendy und Ginger und mein Freund Zozzi. So eine Freude!! Wenn es nicht so geschüttet hätte draussen, wäre es noch viel schöner gewesen. Wir gingen trotzdem los und kaum waren wir unterwegs, hörte es auf zu regnen. Das war einfach sensationell!! Wir hatten dann auch ein total kurzweiliges und lustiges Training und es hat richtig viel Spass gemacht. Danach gingen wir zurück in den Laden. Dann dauerte es auch gar nicht mehr lange und er war da – meine ganz ganz grosse Liebe – Balou!! Ich war soooo glücklich ihn zu sehen und wir haben uns auch ganz doll begrüsst! Dann war auch schon Zeit für den Mittagsspaziergang. Draussen Regnete es was der Himmel hergeben konnte. Balou und ich waren schon etwas enttäuscht. Aber ich dachte, was am Morgen klappt, klappt auch jetzt. Also gingen wir los und tatsächlich, nach einer ganz kurzen Zeit, hat der Regen wieder aufgehört. Es wurde ein total schöner Spaziergang und wir hatten viel Freude zusammen. Nachdem wir zurück waren, sind Frauchen und ich Heim gefahren. Dort gab es erst mal Mittagessen und danach eine schöne Pause. Dann machten wir wieder eine Portion Rinderlungen-Goodies. Da hab ich selbstverständlich geholfen, aber hinterher hab ich noch eine Pause eingelegt. Es dauerte nicht lange, dann kam Herrchen Heim. Dann gab es Abendessen. Danach hab ich einfach Feierabend gemacht. Ich war sooo müde und darum wollte ich einfach schlafen gehen. Von Frauchen hab ich dann aber noch eine wunderschöne Massage bekommen, dann war ich allerdings auch gleich im Land der Träume.