Enya

Enya
Enya

Dienstag, 23. Juli 2019

Hallo liebe Menschen.
Jaaaa – so langsam kommt das Feriengefühl rüber! Frauchen und ich konnten gestern nämlich wieder ausschlafen und Herrchen war auch zu Hause. Das sind ganz klare Zeichen, dass wir nicht zur Arbeit fahren. Es gab dann erst mal Frühstück. Danach hab ich im Garten eine Inspektion durchgeführt. Ich musste der Nachbarskatze mitteilen, dass sie besser zu Hause bleiben sollte. Danach hab ich mir ein super kühles Plätzchen gesucht. Es war nämlich wirklich sehr sehr warm. Herrchen und Frauchen hatten es auch nicht eilig. Jeder ist ein wenig durchs Haus gewuselt und hat dies und jenes gemacht. Dann war es aber auch schon Zeit für den Spaziergang. Wir fuhren zusammen in den Wald. Ich liebe es, wenn die ganze Familie komplett ist. Ist einfach ein total gutes Gefühl. Wir machten den Weg mit den drei Bächlein. Das war eine super Idee. Ich hab nämlich alle ausprobiert und es fühlte sich grossartig an! An einer Stelle hab ich mich im Bächlein verlaufen und bin dann an der falschen Stelle wieder raus gekommen. Da stand ich dann an einem Zaun und konnte nicht mehr zurück auf den Weg. Frauchen hat mir dann geholfen auf die Brücke zu kommen. Gott sei Dank ist nichts passiert. Es gab auch wieder viele schöne Sachen zu sehen und viel zu Schnüffeln und so. Wir hatten total viel Spass! Danach sind wir Heim gefahren und es gab Mittagessen. Dann hab ich mir den kühlsten Platz gesucht den es in unserem Haus gibt. Es war ja wahnsinnig warm geworden. Ich hab den ganzen Nachmittag gedöst. Frauchen hat den Backofen geputzt. Das fand ich doof. Der hat immer so gut nach Rinderlunge gerochen – jetzt nicht mehr. Aber was soll’s – vielleicht macht sie ja jetzt andere leckere Sachen darin. Abwarten. Irgendwann gab es dann auch schon Abendessen. Danach waren wir im Garten und haben den Abend genossen. Dann ging Frauchen schwimmen und ich hab sie gerettet. Das mach ich gerne. Schliesslich brauch ich Frauchen also muss ich auf sie aufpassen. Wir haben natürlich auch am Pool gespielt und es war super lustig! Danach hab ich Feierabend gemacht. Immerhin soll man die Sache mit den Ferien ja nicht gleich am ersten Tag übertreiben. Ich bekam dann noch eine super schöne Streicheleinheit und hab danach herrlich geschlafen.

Montag, 22. Juli 2019

Hallo liebe Menschen.
Was für ein schöner Sonntag gestern! Frauchen und ich haben erst mal ausgeschlafen. Das hat gut getan. Danach gab es Frühstück. Ich hab dann erst mal den Garten inspiziert, aber da war nicht wirklich etwas los. Also hab ich noch eine kleine Pause eingelegt. Es hat ja geregnet und darum war ich auch überhaupt nicht in Eile. Als es dann Zeit war, hat Frauchen gesagt, dass wir uns parat machen. Es hat aber immer noch geregnet. Frauchen sagte, es hört gleich auf zu regnen und darum machen wir uns jetzt auf den Weg in den Wald. Ich hab keine Ahnung, warum sie das wusste, aber genau so war es. Als wir im Wald ankamen, hatte der Regen aufgehört und die Sonne schien durch ein Loch in den Wolken. Ich fand das total spannend. Auf jeden Fall spazierten wir dann los. Wir machten einen ganz langen Weg. Da gibt es viele spannende Sachen zu entdecken und es hatte auch wieder ganz viele Spuren und tolle Gerüche. Vom Regen war der Boden aufgeweicht und roch noch viel besser als sonst. Ich hatte alle Pfoten voll zu tun. Es war spannend und kurzweilig. Wir sind auch überhaupt niemandem begegnet. Sonst sind am Sonntag immer alle Velofahrer im Wald, aber gestern nicht. Ich fand das grossartig! Wir hatten richtig viel Spass unterwegs und es war super. Als wir dann wieder Heim fuhren, brannte die Sonne richtig vom Himmel und es ist super warm geworden. Es gab dann aber gleich Mittagessen und danach hab ich eine schöne Pause eingelegt. Irgendwann, als ich wieder fit war, ging ich auf die Terrasse und zu sehen was da läuft. Da waren Herrchen und Frauchen und haben einfach da gesessen und geredet und den Sommer genossen. Es war so gemütlich! Ich hab mich dann ein wenig auf den Rasen geschmissen und mich mal richtig gewälzt und so.


Das hat super gut getan. Danach ging ich aber wird rein. War mir zu warm draussen. Später haben Frauchen und ich dann wieder Abendessen zubereitet. Wenig später gab es Essen. Danach waren wir wieder auf der Terrasse und genossen den Abend. Dann hat Herrchen wieder die Ballkanone hervorgeholt und wir machten ein super tolles Spiel. Das hat riesig Spass gemacht! Hinterher war allerdings Feierabend. Es war zwar Sonntag, aber ich fand, es war auch ein richtiger Ferientag und ich hoffe, dass wir noch ganz viele von dieser Sorte haben werden.

Sonntag, 21. Juli 2019

Hallo liebe Menschen.
Gestern war nun also mein erster Ferientag. Ich hab allerdings ganz ehrlich gesagt keinen grossen Unterschied gemerkt zu einem normalen Samstag, aber schön war es auf jeden Fall. Frauchen und ich sind früh aufgestanden und nach dem Frühstück ging sie wieder alleine zur Arbeit. Herrchen sah einigermassen motiviert aus, allerdings nicht nach richtig grossen Taten. Mir war das recht. Ich wollte vor allem einfach mal ausruhen. Es war ja ein super heisser Tag gestern und mein Tatendrang hat sich da sehr in Grenzen gehalten. Jedenfalls ist Herrchen erst mal durchs Haus gewuselt mit dem Staubsauger und so. Da schau ich gerne zu – mehr aber auch nicht. Als er fertig war, hab ich einfach weiter geschlafen. Dann gingen wir mal zusammen in den Garten. Dort war es aber einfach nur sehr warm und irgendwie auch nicht besonders gemütlich. Also gab es dann erst mal Mittagessen. Danach haben wir zusammen Pause gemacht. Das war super gemütlich und hat richtig gut getan. Wir haben einfach unsere Freizeit genossen und das war genau richtig. Frauchen kam nicht so super spät Heim. Darüber haben wir uns sehr gefreut. Frauchen und ich haben dann zusammen Abendessen vorbereitet und wenig später gab es schon was zu Essen. Das hatten wir auf der Terrasse. Danach haben wir einfach noch den Sommer genossen. Rund um uns herum waren ganz viele Menschen in ihren Gärten und es war richtig was los. Darum wollte ich dann auch was unternehmen. Herrchen stieg sofort darauf ein und hat erst mal das Rasen-nassmach-Gerät eingeschaltet. Dann hat er die Ballkanone hervorgeholt und wir machten ein super tolles Spiel. Wir hatten total viel Spass! Danach haben wir aber Feierabend gemacht. Ich hab dann den Abend erst mal noch etwas draussen genossen und ging dann schlafen. Es war also ein richtig schöner Tag und ich bin heute prima erholt und zu allem bereit.

Samstag, 20. Juli 2019

Hallo liebe Menschen.
FERIEN!!!! Ich hab jetzt Ferien – juppiiee!!!!! OK, gestern hatte ich noch keine Ferien. Aber es war ein total schöner Tag und das war auch richtig gut. Also erst mal mussten Frauchen und ich gaaaanz früh aufstehen. Nicht mal die Sonne war schon da – so früh ist das gewesen. Dann gab es aber Frühstück und das war prima. Wenig später ging es dann aber los. Wir fuhren direkt zum Laden. Frauchen ging rein und kam umgezogen aber mit einem traurigen Gesicht wieder. Das hat mir gar nicht gefallen. Sie meinte, es wäre einfach nicht nett, wenn man die Stunde erst so kurzfristig absagt und sie hoffe, dass wir dann nicht ganz alleine auf dem Platz stehen würden. Das war aber ganz und gar nicht der Fall. Zuerst kam meine Freundin Trine. Wenig später dann die Pudelbrüder Gwendy und Killian und schliesslich noch meine neue Freundin Pina. Das war eine super lustige Truppe! Wir machten uns dann auch gleich an die Arbeit. Es gab natürlich mal wieder Unterordnung. Dann gab es aber auch wieder das lustige Einkaufsspiel und ausserdem noch den Parcours. Es hatten wieder alle richtig viel zu tun und ausserdem hat es Spass gemacht. Allerdings wurden wir auch ziemlich schnell müde. Es war halt schon ziemlich warm und dann ist das mit der Kondition halt so eine Sache. Jedenfalls – nachdem wir fertig waren, fuhren wir zurück in den Laden. Dort haben unsere Frauchen dann noch Kaffee getrunken und geschwatzt. Nachdem dann alle weg waren, gingen Frauchen und ich noch auf eine Pipi-Runde. Dann gab es Mittagessen. Das war prima! Danach hab ich eine schöne Pause gemacht. Dann kam aber meine Hundetrainerin vorbei. Ich hatte sie ewig nicht gesehen und ich hab mich ja sowas von gefreut! Ich hab sie nach allen Regeln der Kunst begrüsst und sie mich auch. Das war super! Sie blieb dann auch eine Weile und ich hab das sehr genossen. Allerdings kam dann schon Herrchen und wir fuhren Heim. OK – das war also auch keine schlechte Idee. Ich hab mich zu Hause sofort an den kühlsten Ort geschmissen den ich kenne und einfach noch eine grosse Runde geschlafen. Frauchen kam Gott sei Dank nicht so spät Heim. Ich hab sie auch ganz lieb begrüsst und dann gab es noch einen Happen zum Abendessen. Danach waren wir noch eine Weile auf der Terrasse, aber dann war einfach Feierabend. Ich muss genügend schlafen hat Frauchen gesagt. Wir haben nämlich jetzt FERIEN!!!!! Ich freu mich super darauf. Familie von morgens bis abends und immer alles unter Kontrolle. Das wird bestimmt ganz grossartig!

Freitag, 19. Juli 2019

Hallo liebe Menschen.
Frauchen hatte recht – der Tag gestern war tatsächlich ein wenig ruhiger. Ich hab das auch gebraucht. Bin gestern Morgen kaum aus den Federn gekommen. Die Tage vor den Ferien scheinen die anstrengendsten überhaupt zu sein. Aber dafür haben wir Spass! Nachdem ich dann also gestern doch noch aufgestanden war, gab es Frühstück und wenig später ging es schon wieder los mit der Shopping-Tour. Wir fuhren zur Post, zum Metzger, an die Tankstelle und dann noch einkaufen. War anstrengend, aber auszuhalten. Als wir dann im Laden waren, hab ich Frauchen alles reintragen lassen. Dann kam nämlich schon unsere erste Kundin. Die blieb dann auch eine Weile und Frauchen und sie haben geschwatzt. Es war sehr gemütlich. In der Zwischenzeit kamen noch mehr Kunden die ich dann alle bedient habe. Hat Spass gemacht! Nachdem dann alle weg waren, gingen wir zusammen los auf den Mittagesspaziergang. Es war sehr warm und das hat mich ein wenig ausgebremst. Jedenfalls durfte ich mir den Weg aussuchen und ich hab mich natürlich für das Bächlein entschieden. Dort bin ich dann auch gleich reingesprungen. Das hat guuuut getan!!! Ich hab mir keinen besonders langen Spaziergang ausgesucht, aber dafür einen, bei dem ich richtig viel zu tun hatte. So viel Spuren, so viele Gerüche, so viel Neues – und ich hab alles ganz genau untersuchen müssen. War aufregend! Dazwischen immer mal wieder eine Abkühlung. Es war also genau so wie ich mir das vorgestellt hatte. Als wir wieder zurück waren gab es gleich Mittagessen und danach eine schöne Pause. Dann kam aber schon unsere Freundin Astrid vorbei. Da wusste ich, dass Frauchen schon bald wieder weg muss. Als dann auch noch unsere Hundetrainerin da war, war der Fall total klar. Frauchen hat sich auch gleich umgezogen und schon waren sie weg. Astrid und ich haben derweil auf den Laden aufgepasst. Das war lustig und wir hatten zu tun. Es dauerte auch gar nicht so lange und Frauchen war wieder da. Sie hat Freunde mitgebracht und darüber hab ich mich sehr gefreut. Da waren der kleine Perry und sein Freund Kelvin und ausserdem die grosse Malu. Die sind alle super nett und es war richtig schön! Wir haben uns auch ganz lieb unterhalten und hatten es sehr gemütlich. Dann kam aber Herrchen und wir fuhren Heim. Darüber war ich also auch nicht böse. Ich suchte mir zu Hause gleich ein schönes kühles Plätzchen und habe eine grosse Runde gedöst. Frauchen kam nicht so spät und es gab dann auch noch einen Happen zum Abendessen. Dann hab ich aber Feierabend gemacht. Heute ist nun mein letzter Arbeitstag vor den Ferien. Bin schon total gespannt, was da wohl alles läuft.

Donnerstag, 18. Juli 2019

Hallo liebe Menschen.
Das war mal wieder ein ganz schön anstrengender Tag gestern. Frauchen und ich mussten früh aufstehen. Dann gab es Frühstück und danach ging es schon wieder los. Das Wetter war sehr schön. Die Sonne schien und alles sah total hübsch aus. Darum war ich dann auch wirklich sehr motiviert. Wir fuhren zum Laden. Dort ging Frauchen rein und kam umgezogen wieder raus. Wir fuhren zusammen zum Hundeplatz. Dort warteten schon Freunde auf uns. Da waren die kleine Ilvi, der grosse Lemmy, meine Freundin Nui und der aufgeregte Ciro. Zusammen gingen wir dann auf den Hundeplatz und haben gearbeitet. Es gab ja wieder allerhand zu tun und alle waren mit Eifer dabei. Da gab es natürlich wieder Unterordnung, einen Parcours und ein Einkaufsspiel. Es war lustig und alle haben toll mitgemacht. Nachdem wir fertig waren, fuhren wir zusammen wieder zurück zum Laden. Dort haben unsere Frauchen noch zusammen Kaffee getrunken. Nachdem dann alle weg waren, gingen Frauchen und ich noch auf eine ganz kurze Pipi-Runde. Dann gab es Mittagessen und hinterher eine super kurze Pause. Dann kam nämlich eine Kundin vorbei die ich noch von ganz früher her kenne. Ich hab mich sehr gefreut sie zu sehen. Sie blieb dann auch eine Weile und Frauchen und sie haben viel geschwatzt. Nachdem sie weg war, ging es wieder nicht so lange und dann kamen schon die Jungs von der Kleinhundestunde. Da waren die kleinen Jungs Bonsai und Flip und mein alter Freund Mex. Die mussten dann auch gleich an die Arbeit und ich durfte dabei zuschauen. Die machten auch Unterordnung, aber auch Voranübungen und Gleichgewichtsügungen. Es war lustig denen zuzuschauen und hat super viel Spass gemacht. Zwischendurch kamen immer mal wieder Kunden die Frauchen und ich dann bedient haben. Dann dauerte es nicht mehr lange und Herrchen war auch schon da. Wir fuhren dann zusammen Heim. Ich war richtig froh, mein Sofa wieder zu haben. Ich hatte nämlich ein ganz klein wenig Durchfall und fühlte mich nicht so ganz gut. Darum war dann Schlaf genau das was ich gebraucht habe. Frauchen kam gestern wieder super spät Heim. Ich hab mich aber trotzdem sehr gefreut und es gab dann auch noch eine Kleinigkeit zum Abendessen. Danach war aber Feierabend. Ich war super müde und dankbar für die Streicheleinheit die dann noch bekam. Heute wird es wohl etwas ruhiger hat Frauchen gesagt. Bin ja mal gespannt.

Mittwoch, 17. Juli 2019

Hallo liebe Menschen.
Die Arbeitswelt hat uns wieder und es war wirklich ein total schöner Tag! Frauchen und ich sind ganz früh aufgestanden. Die Wolken von Vortag sind verflogen und die Sonne wartete schon als es bei uns Frühstück gab. Ein toller Start in den Tag. Wenig später ging es dann auch schon wieder los. Wir fuhren direkt zum Laden. Frauchen ging rein und kam umgezogen und mit Freunden zurück. Der liebe Teddy und die kleine Amy sind auch mit uns gefahren. Zusammen fuhren wir dann auf den Hundeplatz. Dort warteten aber noch viel mehr Freunde auf mich. Da waren der laute Willi, die beiden Terrier-Mädels Wendy und Ginger und die beiden Malteser Fiocco und Lino. Zusammen gingen wir dann auf den frisch gemähten Hundeplatz. Er war total leer und es sah so aus als hätten wir gar nichts zu tun. Die kennen Frauchen aber nicht! Das ging super schnell und schon standen da ein paar Übungen und mit der Arbeit ging es schon los. Wir mussten wieder Unterordnung machen aber auch Crossdogging und eine schöne Gruppenübung gab es auch noch. Es hat super viel Spass gemacht und die Zeit verflog. Als wir fertig waren, fuhren wir alle zusammen wieder zum Laden. Dort tranken unsere Frauchen noch Kaffee und es war total gemütlich. Nachdem dann alle wieder weg waren, hat Frauchen den Laden wieder zu gemacht und wir fuhren Heim. Dort gab es dann erst mal Mittagessen. Danach haben wir noch eine Pause gemacht. Die dauerte allerdings nicht besonders lange. Frauchen wollte nach unten und die Wäsche flach machen. Das sind schöne Geräusche und ich kann dabei ganz prima schlafen. Ich war dann auch mal im Garten und hab nach dem rechten geschaut. Es war allerdings sehr warm und darum hab ich mir dann gleich wieder ein kühles Plätzchen gesucht und mich ausgeruht. Ich hatte es super gemütlich. Frauchen wuselte durchs Haus, hat Vorbereitungen gemacht für heute und sonst noch so allerhand. Ich hab sie machen lassen. Dann kam auch schon bald Herrchen Heim. Darüber hab ich mich sehr gefreut. Es gab dann auch gleich Abendessen. Danach waren wir noch zusammen auf der Terrasse und haben den Abend genossen. Das war super schön. Herrchen wollte gestern nicht mehr spielen. Es war für ihn einfach zu warm und ich fand das auch nicht so schlimm. Ich hab dann halt etwas früher Feierabend gemacht und das war auch gut so. Heute ist nämlich wieder Training und ich bin super fit!

Dienstag, 16. Juli 2019

Hallo liebe Menschen.
Gestern war unser letzter freier Tag vor den Ferien! Klingt super oder?? Das Wetter war leider etwas doof, aber sonst hatten wir viel Spass. Wir mussten auch nicht so früh aufstehen und hatten es richtig gemütlich. Dann gab es erst mal Frühstück. Danach ging ich auf eine Inspektionsrunde in den Garten. Dann wollte Frauchen noch ein wenig in ihrem Büro arbeiten und ich hab noch eine Pause eingelegt. Dann hat sie mit dem Hausputz angefangen. Da musste ich dann aber eingreifen, weil es eigentlich meine Zeit war. Frauchen hat das sofort verstanden und wir haben uns gleich parat gemacht für den Spaziergang. Wir fuhren wieder in den Wald. Dort machten wir eine ganz andere, aber auch ziemlich lange Runde. Es war super spannend und es gab ja wieder sooo viel zu sehen. Gott sei Dank waren auch nicht mehr so viele Menschen im Wald wie am Sonntag. Dann ist es gleich viel gemütlicher und man muss nicht immer aufpassen. Wir haben jedenfalls eine super tolle Runde gemacht und ich liess mir ganz viel Zeit um alles ganz genau anzuschauen und so. Danach fuhren wir wieder Heim und es gab Mittagessen. Hinterher haben wir zusammen eine schöne Pause gemacht. Frauchen wollte dann allerdings wieder los wegen dem Hausputz. Ich hab sie machen lassen. Zwischendurch hab ich mal gesehen dass die Sonne da war. Darum ging ich dann auch in den Garten. Allerdings war die Sonne auch gleich wieder weg. Ich hab trotzdem im Garten noch ein wenig gedöst. Es war ja warm und sehr angenehm. Dann kam auch schon bald Herrchen wieder Heim. Es dauerte gar nicht lange und schon gab es Abendessen. Danach waren wir noch zusammen auf der Terrasse und haben den Abend genossen. Herrchen hat dann aber meine Aufforderung sofort mitbekommen und hat wieder die Ballkanone hervorgeholt. Dann machten wir noch ein grandioses Spiel! Wir hatten super viel Spass!! Danach hab ich dann Feierabend gemacht. Es war einfach ein unkomplizierter und gemütlicher Tag und ich hatte alles was ich mir gewünscht habe. Prima! Heute ist wieder Training, darum müssen Frauchen und ich auch gleich los.

Montag, 15. Juli 2019

Hallo liebe Menschen.
Was für ein prima Sonntag gestern! Ganz ganz prima!! Frauchen und ich konnten erst mal ausschlafen. Das war jetzt für mich nicht so wichtig, weil ich eigentlich schon sehr früh wieder fit war. Aber ich hab Frauchen noch eine Weile schlafen. Lassen. Dann gab es aber Frühstück. Das Wetter war super. Die Sonne schien und es war warm und genau richtig. Frauchen hat ja gesagt, dass es Besuch geben würde. Ich war also ganz aufgeregt und neugierig wer das wohl sein würde. Es dauerte dann auch gar nicht mehr lange und dann stand sie vor uns – Frauchens Schwester! Was für eine Freude!!! Ich hab sie ja so lange nicht gesehen und ich hab mich total wahnsinnig gefreut und sie nach allen Regeln der Kunst begrüsst. Dann haben wir uns parat gemacht und sind in den Wald gefahren. Dort war es herrlich angenehm. Es hat überall ganz prima gerochen und ich hab mich sofort an die Arbeit gemacht. Da gab es ja wieder so viele neue Spuren und Gerüche und es war total aufregend und spannend. Wir haben dann auch den ganz langen Weg gemacht und wir haben super viele schöne und auch extrem spannende Sachen gesehen. Da war sogar ein Reh im Wald. Als es uns gesehen hat, ist es allerdings weg gelaufen. Das war OK. Ich kenn mich mit Rehen eh nicht so gut aus. Ausserdem haben wir viele Blumen und auch schöne Schmetterlinge gesehen.


Ganz viele Menschen und vor allem Menschen mit Velos waren auch im Wald. Die einen waren super freundlich, andere waren ziemlich rücksichtslos und viel zu schnell unterwegs. Frauchen und ihre Schwester haben sich über manche also auch aufgeregt. Aber alles in allem war das ein wahnsinnig schöner Spaziergang und super lange. Als wir wieder zu Hause waren, war ich fix und fertig. Es gab dann aber gleich Mittagessen und danach hab ich mich für einen langen Mittagsschlaf hingeschmissen. Herrchen, Frauchen und ihre Schwester haben noch lange geschwatzt. Das hat mich überhaupt nicht gestört. Irgendwann ging dann Frauchens Schwester wieder und es war schon bald Zeit für Abendessen. Da bin ich dann Frauchen etwas zur Hand gegangen damit das schneller ging mit der Zubereitung. Dann gab es Abendessen. Danach waren wir noch auf der Terrasse und haben den Abend genossen. Die Sonne war längst weg und dicke Wolken hingen am Himmel. Ich hatte aber trotzdem Lust noch etwas zu machen. Also hat Herrchen wieder die Ballkanone hervorgeholt und wir machten noch ein prima tolles Spiel. Hinterher war aber wirklich Zeit für Feierabend. Es fing dann auch schon bald an zu regnen und ein Gewitter gab es auch. Das hat mich aber nicht gestört. Ich habe ganz wunderbar geschlafen.

Sonntag, 14. Juli 2019

Hallo liebe Menschen.
Also über den gestrigen Tag kann ich so gut wie gar nichts erzählen. Es war einfach total wahnsinnig gemütlich! Frauchen und ich sind zwar wieder früh aufgestanden, aber nach dem Frühstück ging sie alleine zur Arbeit. Herrchen hat ziemlich motiviert ausgesehen, aber ich hab entschieden, ihn erst mal machen zu lassen. Immerhin war ich noch super müde und wollte erst mal etwas Schlaf nachholen. Als ich aufgewacht bin, hörte ich sonderbare Geräusche von draussen. Ich ging also in den Garten um nachzusehen. Da war Herrchen beschäftigt mit einem grossen Stück Holz auf dem er rumgewerkelt hat. Keine Ahnung was es damit auf sich hat. Jedenfalls hab ich ihm eine Weile zugeschaut und dann war schon wieder Zeit für Mittagessen – genau richtig also! Nach dem Essen haben wir dann zusammen eine schöne Pause gemacht. Wir waren im Garten und haben den Tag, die Sonne, die Wärme und die schöne Stimmung genossen. Es war einfach absolut herrlich! Dann kam auch schon bald Frauchen Heim. Darüber hab ich mich total gefreut! Ich hab sie auch ganz doll begrüsst. Es dauerte auch gar nicht lange und wir haben wieder zusammen das Abendessen vorbereitet. Dann haben wir schon bald draussen auf der Terrasse gegessen. Danach hab ich noch eine kleine Pause gemacht, aber mir war schon noch nach etwas unternehmen. Also hat Herrchen die Ballkanone hervorgeholt und wir machten noch ein grandioses Spiel. Das war super lustig und wir hatten total viel Spass zusammen. Danach hab ich aber Feierabend gemacht. Frauchen sagt, heute kommt Besuch vorbei. Ich liebe Besuch! Bin gespannt was ab geht.

Samstag, 13. Juli 2019

Hallo liebe Menschen.
Das war also der letzte Arbeitstag in dieser Woche und ganz ehrlich – er war nicht so ganz einfach. Irgendwie war die Stimmung sonderbar – schwer zu beschreiben. Also auf jeden Fall mussten Frauchen und ich wieder früh raus. Dann gab es Frühstück und wenig später ging es schon wieder los. Wir fuhren direkt zum Laden. Frauchen ging rein und kam umgezogen und mit meiner Freundin Triene wieder raus. Zusammen fuhren wir dann auf den Hundeplatz. Dort warteten noch mehr Kumpels auf mich. Da waren die Pudelbrüder Gwendy und Killian, die ganz kleine Aijsha, der auch ganz kleine Socci und die gestern total liebe Smilla. Zusammen gingen wir dann auf den Platz und dort ging es auch gleich wieder los. Jeder bekam eine Aufgabe von Unterordnung über Crossdogging bis zu Bleibübungen war alles dabei. Es war super anstrengend! Aber eben – die Stimmung war irgendwie nicht so toll. Vielleicht lag es auch einfach an dem Platzregen, der sich plötzlich über uns ergoss. Wir wurden mal alle super nass und dann ging es weiter. Alle Hunde waren prima bei der Arbeit, bloss die Frauchen waren irgendwie nervös – keine Ahnung. Jedenfalls – als wir fertig waren, fuhren wir zusammen wieder in den Laden. Dort haben unsere Frauchen noch zusammen Kaffee getrunken. Nachdem dann alle weg waren, sind Frauchen und ich nochmals los auf eine Pipi-Runde. Das war genau richtig für mich. Als wir zurück waren gab es nämlich Mittagessen und das schmeckte grossartig! Danach hab ich eine schöne lange Pause gemacht. Es kamen immer mal wieder Kunden die wir bedient haben, aber es war nicht hektisch oder so. Es dauerte dann auch gar nicht mehr lange und Herrchen kam auch schon vorbei. Ich war ziemlich froh als wir dann zusammen Heim fuhren. Mein Sofa wartete auf mich und da war es super gemütlich. Ich hab dann noch eine ganz grosse Runde gedöst und vielleicht auch ein wenig geschlafen bis Frauchen Heim kam. Dann wurde es nämlich erst richtig spannend! Erst Mal gab es noch einen Happen zum Abendessen. Dann haben wir zusammen eine ganze Kiste voller Hühnerhälse eingepackt. Das ist eine total gute Arbeit. Ich liebe das!! Wenn ich nämlich lange genug warte, fällt ganz bestimmt einer runter der gehört dann mir – mir mir mir!!!! Es ist dann auch passiert und schon war der Abend perfekt. Danach war ich noch eine Weile im Garten aber dann hab ich einfach Feierabend gemacht. Ich freu mich jetzt aufs Wochenende. Frauchen sagt, es wird wieder wärmer und das finde ich super!

Freitag, 12. Juli 2019

Hallo liebe Menschen.
Gestern war tatsächlich ein etwas gemütlicherer Tag. Allerdings, so ganz reibungslos ging dann doch nicht alles. Frauchen und ich mussten nicht ganz so früh aufstehen. Nach dem Frühstück ging es allerdings bereits wieder los. Shopping-Tour war angesagt. Zuerst ging es wieder auf die Post, dann zum Metzger – und dann bekam ich einen Hustenanfall! Gott sei Dank hat sich das bald wieder beruhigt. Frauchen wollte anhalten, aber das hilft ja dann auch nicht so wirklich. Jedenfalls fuhren wir dann noch zur Tankstelle und hinterher auch noch Einkaufen. Es war also eine Mammut-Reise!!! Als wir dann endlich im Laden waren, fand ich, Frauchen könne die Sachen auch alleine rein tragen. Ich hab derweil ein Ohr geknabbert und das war wirklich köstlich. Kaum waren wir fertig mit der Arbeit, kam die erste Kundin vorbei. Ich kenne die sehr gut, aber sie war schon lange nicht mehr da. Sie blieb aber eine ganze Weile und die Frauen schwatzten. Als sie dann endlich fertig waren mit schwatzen war es Zeit für den Mittagsspaziergang. Auf den hatte ich mich gefreut! Wir machten unsere ganz normale grosse Runde. Es gab ja sooo viel zu tun. Da waren jede Menge neuer Spuren und Gerüche und ich musste alles ganz genau anschauen und untersuchen. Wir liessen uns aber viel Zeit und es war super spannend. Dann kamen wir zum Bächlein und dort bin ich natürlich rein gesprungen. So eine kleine Abkühlung nach der vielen Arbeit hat total gut getan. Als wir dann wieder im Laden waren gab es Mittagessen und danach eine schöne Pause. Dann kam aber unsere Freundin Astrid vorbei und ich wusste, dass Frauchen bald wieder weg muss. Als dann auch noch unsere Hundetrainerin kam war es Zeit für Frauchen zu gehen. Astrid und ich haben auf den Laden aufgepasst und wir hatten auch richtig was zu tun. Das hat super Spass gemacht! Dann kam Frauchen auch schon wieder zurück und sie hat auch wieder Freunde mitgebracht. Da waren die grosse Malu, und die beiden Pudel Perry und Kelvin. Das hat mich schon sehr gefreut, die alle mal wieder zu sehen. Es dauerte aber gar nicht lange und Herrchen kam auch schon. Wir fuhren dann zusammen Heim. Das fand ich auch ziemlich gut. Ich hab mich auf mein Sofa gefreut und hab es mir auch gleich bequem gemacht und eine grosse Runde geschlafen. Frauchen kam nicht so spät Heim. Es gab dann auch gleich noch eine Kleinigkeit zum Abendessen. Danach hab ich aber Feierabend gemacht. Heute ist nämlich wieder Trainingstag und ich bin froh, einigermassen ausgeschlafen und fit zu sein und freue mich jetzt auch auf die Arbeit.

Donnerstag, 11. Juli 2019

Hallo liebe Menschen.
Boahhh – gestern war ein super anstrengender Tag! Frauchen und ich sind sehr früh aufgestanden. Das Wetter war super und ich war voll motiviert. Es gab dann auch gleich Frühstück und wenig später ging es auch schon los. Wir fuhren direkt zum Laden. Frauchen ging rein und kam umgezogen wieder raus. Dann fuhren wir zum Hundeplatz. Dort warteten schon Freunde auf mich. Da waren mein Freund Daisuki und seine Mami, der ruhige Bela, der kleine Vinny, meine Freundin Nui und mein neuer grosser Freund Lemmy. Auch unsere Hundetrainerin war wieder da. Das war so eine Freude! Wir gingen dann auch gleich zusammen auf den Platz und schon ging es los mit der Arbeit. Da gab es wieder sooo viel zu tun. Unterordnung, Crossdogging, Parcours und Bleibübungen – jede Menge Arbeit also. Ich durfte wieder ein paar Sachen vormachen und zeigen und so. Ich liebe das! Frauchen war glaub ich bei ein paar Sachen nicht ganz so einverstanden mit meiner Interpretation, aber man kann ja nicht immer alle glücklich machen. Es waren jedenfalls alle bei der Arbeit und Frauchen und ich haben das überwacht. Das hat total viel Spass gemacht. Nachdem wir fertig waren, fuhren wir wieder zurück in den Laden. Dort haben unsere Frauchen noch Kaffee getrunken. Wir Hunde haben uns derweil ein wenig ausgeruht. Das hat gut getan. Nachdem dann alle weg waren, sind Frauchen und ich nochmals los auf eine kleine Pipi-Runde. Als wir zurück waren, gab es gleich Mittagessen und danach eine schöne Pause. Die dauerte aber nicht so lange. Dann kam nämlich eine Kundin vorbei die ich sehr gut kenne und hat für mich ein neues Bett mitgebracht. Es ist total chic und gefällt mir super gut. Mal sehen ob man darauf auch schlafen kann. Das konnte ich aber nicht mehr ausprobieren. Dann kam nämlich noch eine Kundin die ich bedienen musste und wenig später kamen schon die Jungs von der Kleinhundestunde. So eine Freude!! Ich hatte sie nämlich schon eine ganze Weile nicht mehr gesehen. Ausserdem kam auch mein Freund Mex mal wieder vorbei. Der war schon ewig nicht mehr da. Die mussten dann natürlich auch gleich alle arbeiten. Auch bei denen gab es Unterordnung und so und einen Parcours. Ich durfte zusehen. Das war total spannend. Irgendwann waren die auch wieder weg, bloss Herrchen kam eine gefühlte Ewigkeit nicht. Ich hab geduldig gewartet und war mit Frauchen auch nochmal Pipi machen. Dann kam er endlich und wir fuhren Heim. Ich war sehr glücklich, als ich mein geliebtes Sofa wieder hatte und mich einfach mal hinlegen konnte. Bis Frauchen Heim kam dauerte es auch nochmal super lange. Aber als sie dann da war, gab es noch eine Kleinigkeit zum Essen und dann war einfach Feierabend. Was für ein Tag! Ich hoffe, heute wird es ein wenig gemütlicher.

Mittwoch, 10. Juli 2019

Hallo liebe Menschen.
OK – es kann natürlich sein, dass ich nicht so ganz fit bin. Aber gestern Morgen war es im Bett also schon noch super schön! Ich wäre gerne noch eine Weile liegen geblieben und hätte mit Frauchen geschmust. So bin ich nämlich aufgewacht und das war wirklich ganz wunderschön! Ich bin leider ein wenig erkältet. Aber so schlimm ist das wirklich nicht. Meine Stimme versagt gelegentlich, aber Herrchen mag es eh nicht wenn ich belle – also was soll’s. Es gab dann jedenfalls schon bald Frühstück und wenig später ging es schon wieder los. Frauchen und ich fuhren direkt zum Laden. Dort ging sie rein und kam gleich mit zwei Kumpels wieder zurück. Da war der dramatische Willi und die kleine Amy. Zusammen fuhren wir dann auf den Hundeplatz. Dort warteten noch viel mehr Freunde auf mich. Da waren der sanfte Teddy, die beiden Terrier-Mädels Wendy und Ginger, die lauten Malteser Fiocco und Lino und mein alter Freund Zozzi. Zusammen gingen wir dann gleich auf den Hundeplatz. Dann ging es mit der Arbeit auch schon wieder los. Frauchen hat alle aufgeteilt und jeder bekam eine Aufgabe zum machen. Frauchen und ich haben das alles sorgfältig überwacht. Ab und zu durfte ich auch eine Übung machen oder einfach etwas vorzeigen. Das hat mich dann schon sehr stolz gemacht! Alle hatten richtig viel zu tun und waren mit viel Eifer bei der Arbeit. Manche kamen auch ein wenig an ihre Grenzen. Aber alle hatten Spass und das war super! Nach der Arbeit fuhren wir dann alle zusammen wieder zurück zum Laden. Dort haben unsere Frauchen noch Kaffee getrunken. Wir Hunde waren super müde und haben einfach ein wenig relaxt. Nachdem dann alle wieder weg waren, haben Frauchen und ich den Laden wieder zu gemacht und sind Heim gefahren. Dort gab es dann Mittagessen. Danach haben wir zusammen noch eine schöne Pause gemacht. Dann wollte Frauchen aber wieder arbeiten. Es war ja noch Putztag und Frauchen wollte das in Ordnung haben bevor Herrchen Heim kam. Ich hab sie machen lassen. Ausser als sie die Böden geputzt hat. Da wollte ich ihr helfen, aber das gefiel ihr nicht so besonders. Also hab ich das auch sein lassen. Herrchen kam dann ja schon bald Heim und es gab Abendessen. Danach waren wir noch ganz lange im Garten. Herrchen hat den Pool geputzt und Frauchen und ich haben die Abendsonne genossen. Das war soooo schön!! Dann haben wir aber Feierabend gemacht. Es war ein schöner Tag und Frauchen sagt, wenn ich noch ein wenig aufpasse, bin ich bis zu den Ferien wieder ganz fit.

Dienstag, 9. Juli 2019

Hallo liebe Menschen.
Gestern war ein gemütlicher Tag. Nicht dass ich nichts gemacht hätte nein nein – aber irgendwie war alles etwas langsamer als sonst und einfach total gemütlich. Frauchen und ich mussten auch nicht so früh aufstehen. Ich hab dann gleich mal eine erste Inspektion im Garten gemacht. Der Himmel sah nicht so besonders hübsch aus. Man konnte aber die Sonne sehen und warm war es auch. Dann gab es auch schon Frühstück. Das schmeckte prima. Danach hab ich mir wieder ein kuscheliges Plätzchen gesucht und noch eine Runde gedöst. Frauchen ging in ihr Büro um zu arbeiten. Als es dann langsam Zeit wurde, haben wir uns parat gemacht und sind in den Wald gefahren. Dort ist es super feucht. Aber es riecht sehr gut und es war auch angenehm kühl. Wir machten dann den ganz langen Spaziergang. Den mag ich super gerne. Allerdings gibt es dort nur ein Bächlein. Aber das hat für einmal gereicht. Wir waren offenbar ganz alleine im Wald. Kein Mensch, kein Hund und auch sonst kein Tier unterwegs. Ich fand das ja super! Man kann dann so schön machen was man möchte und so lange man möchte. Wir haben viele schöne Sachen gesehen. Es hat ganz viele Blumen und auch tolle Gräser die wirklich super schmecken. Wir haben uns richtig viel Zeit gelassen und alles ganz genau angeschaut. Wir hatten es richtig schön! Danach fuhren wir wieder Heim und dann gab es Mittagessen. Danach haben wir zusammen eine Pause gemacht. Dann wollte Frauchen aber noch etwas arbeiten. Sie ging nach unten und hat die Wäsche flach gemacht. Das muss ganz schön viel Wäsche gewesen sein. Jedenfalls dauerte es eine ganze Weile bis sie wieder da war. Dann haben wir noch zusammen einen Rundgang im Garten gemacht und danach hab ich weiter gedöst. Es dauerte dann auch gar nicht mehr lange und Herrchen kam Heim. Darüber hab ich mich sehr gefreut. Es gab dann nämlich auch gleich Abendessen. Hinterher war ich noch eine Weile im Garten. Es war aber nicht so aufregend. Es war nichts los und wirklich warm war es auch nicht mehr. Also hab ich Feierabend gemacht. Also wie gesagt – ein sehr gemütlicher Tag eben und das war genau richtig für mich.

Montag, 8. Juli 2019

Hallo liebe Menschen.
Einfach ein ganz normaler Sonntag war das gestern – total normal und genau richtig für mich! Frauchen und ich haben erst mal ausgeschlafen. Das war grossartig und hat auch gut getan. Danach gab es Frühstück. Am Sonntag ist das mit dem Frühstück immer etwas speziell. Zuerst bekomme ich mein Frühstück und von dem was Herrchen und Frauchen dann frühstücken, bekomme ich auch ein wenig zum Probieren. Wahnsinnig gute Sache!! Danach hat Frauchen aufgeräumt und ist noch ein wenig durchs Haus gewuselt, Herrchen war in seinem Büro und ich hab noch eine Runde gedöst. Dann war es aber Zeit für den Mittagsspaziergang. Wir haben uns also parat gemacht und sind dann alle zusammen in den Wald gefahren. Dort war es ziemlich feucht. Es roch aber überall ganz fantastisch und es hatte auch wieder ganz viele neue Spuren und sensationelle Gerüche. Wir machten unseren ganz normalen Spaziergang. Der ist super weil man an drei Bächlein vorbei kommt. Ich hab natürlich alle ausprobiert und mich abgekühlt. Das war nötig. Es war nämlich sehr schwül und warm gestern. Im Wald hatte es ausser uns nur wenig Menschen. So hab ich das am liebsten. Dann kann man machen was man will und so lange wie man will. Wir hatten unterwegs auch richtig Spass zusammen und es war ein super schöner Ausflug. Danach fuhren wir wieder Heim und es gab Mittagessen. Danach hab ich eine schöne Pause einlegen wollen. Allerdings kam dann schon wieder das nächste Gewitter vorbei. Dieses Gerumpel die ganze Zeit ist etwas anstrengend, aber Frauchen sagt, das ist normal im Sommer. Also hab ich das einfach ignoriert und geschlafen. Am Nachmittag hat Frauchen dann die Putzwut gepackt und sie wuselte durchs Haus mit allerhand Sachen. Ich hab sie einfach machen lassen. Ich wäre gern etwas in den Garten gegangen, aber weil es die ganze Zeit geregnet und gerumpelt hat, blieb ich halt drinnen. War auch gemütlich. Dann war schon Zeit für Abendessen. Ich hab Frauchen bei der Zubereitung geholfen. Dann gab es schon bald etwas zu Essen. Danach waren wir noch eine ganz Weile auf der Terrasse und haben zusammen den Abend genossen. Dann machten wir einfach Feierabend. Frauchen sagt, es geht nicht mehr lange und wir haben Ferien. Ich liebe Ferien!! Dann kann man den ganzen Tag machen wonach einem der Sinn steht. Darauf freu ich mich jetzt. Das wird bestimmt toll!!!

Sonntag, 7. Juli 2019

Hallo liebe Menschen.
Gestern war ein sehr gemütlicher Tag. Wochenende halt – das ist immer gemütlich. Am Morgen sind Frauchen und ich aber trotzdem früh aufgestanden. Dann gab es Frühstück und wenig später ging Frauchen alleine zur Arbeit. Herrchen hat mal wieder super motiviert ausgesehen. Es war allerdings auch sehr warm und drückend. Darum hab ich beschlossen mal abzuwarten, wie lange seine Energie wohl reicht. Wie erwartet war das dann eben doch nicht sooo lange. Er ist im Haus rumgewuselt mit dem Staubsauger und hat dies und jenes aufgeräumt und so. Aber die Luft war schon bald draussen und dann nahmen wir es zusammen etwas gemütlicher. Wir waren dann auch mal noch im Garten und haben ein wenig mit meinem Ball gespielt. Allerdings war das jetzt auch nicht grad soooo berauschend. Darum gab es dann auch schon bald Mittagessen. Danach haben wir zusammen eine schöne lange Pause gemacht und den Tag genossen. Das war super schön und wahnsinnig gemütlich. Das Wetter spielte ein wenig verrückt. Auf einmal kam ein Windstoss der war so kräftig dass es einem Angst machte. Er hat mal kurz alle Fenster zugeknallt und wieder aufgemacht. Das hat mir gar nicht gefallen. Aber Herrchen war bei mir und dann war mir das auch egal. Wir haben eine gross Runde gedöst und das war schön. Dann kam auch schon Frauchen wieder Heim. Sie war ungewöhnlich früh dran und das hat mir total gut gefallen. Das Wetter hat sich dann auch wieder beruhigt und die Sonne kam wieder hervor. Darum gingen wir zusammen in den Garten und haben erst mal eine Runde gespielt. Dann gab es aber schon bald Abendessen. Danach waren wir auf der Terrasse und haben den Abend genossen. Mir war dann aber doch noch nach etwas mehr Spiel. Darum hat Herrchen dann die Ballkanone hervorgeholt und wir machten ein super grossartiges Spiel. Das hat wahnsinnig viel Spass gemacht! Danach haben wir allerdings Feierabend gemacht. Schliesslich war ja Samstag und da sollte man mit den Aktivitäten nicht übertreiben. Es war jedenfalls ein total schöner und erholsamer Tag.

Samstag, 6. Juli 2019

Hallo liebe Menschen.
Das war ein super schöner letzter Arbeitstag diese Woche. Frauchen und ich mussten zwar wieder früh raus, aber der Himmel war hell und die Sonne war auch schon auf gutem Weg. Dann gab es erst Mal Frühstück. Wenig später ging es schon los. Wir fuhren direkt zum Laden. Dort ging Frauchen dann rein und kam mit meiner Freundin Triene wieder zurück. Zusammen fuhren wir dann zum Hundeplatz. Dort warteten noch mehr Freunde auf uns. Da waren noch die Pudelbrüder Gwendy und Killian und die kleine Smilla. Zusammen gingen wir dann auf den Platz und schon ging es mit der Arbeit wieder los. Frauchen hatte Arbeit für alle vorbereitet und alle machten gleich mit Feuereifer mit. Da wir gestern nicht so viele waren, durfte ich auch mal wieder richtig arbeiten. Ich durfte die Slaloms machen und Voranübungen und das Drunter und Drüber. Das hat super viel Spass gemacht. Ich liebe es mit Frauchen zu arbeiten. Ich liebe es, wenn wir so ganz und gar zusammen sind und etwas machen. Das hab ich wirklich sehr genossen! Die anderen haben aber auch ganz prima gearbeitet. Allerdings waren wir nach kurzer Zeit schon ziemlich müde. Es war nämlich ziemlich warm und drückend. Darum gab es dann zum Schluss noch eine lange Voranübung und danach fuhren wir zurück zum Laden. Dort haben unsere Frauchen noch Kaffee getrunken und wir haben es uns irgendwo bequem gemacht. Es kamen dann auch schon Kunden und Frauchen und ich wurden im Laden gebraucht. Das war super OK. Ich mach das nämlich total gerne!! Nachdem dann alle weg waren, war ich mit Frauchen noch auf einer Pipi-Runde. Die war super kurz und das war auch richtig gut so. Es war nämlich richtig heiss geworden. Auf dem Rückweg sprang ich noch kurz in den Brunnen. Das hat total gut getan. Dann gab es schon Mittagessen und hinterher eine schöne Pause. Es kamen aber immer mal wieder Kunden und ich hatte immer wieder was zu tun. Der Nachmittag war super kurzweilig. Dann kam aber Herrchen und wir fuhren zusammen Heim. Er hat die Kaltmach-Maschine im Auto wieder angelassen und die Fahrt war sehr angenehm. Als wir dann zu Hause waren, hab ich mir ein schönes kühles Plätzchen gesucht und gedöst bis Frauchen auch Heim kam. Dann gab es auch noch eine Kleinigkeit zum Abendessen und danach war Feierabend. Jetzt freu ich mich aufs Wochenende. Frauchen sagt, es wird kühler werden. Kann ich mir gar nicht vorstellen. Ich lass mich einfach mal überraschen.

Freitag, 5. Juli 2019

Hallo liebe Menschen.
Gestern Morgen mussten wir nicht ganz so früh aufstehen. Der Himmel draussen sah super freundlich aus und auch sonst war ich irgendwie total motiviert. Es gab dann auch gleich Frühstück. Danach ging Frauchen noch in ihr Büro um zu arbeiten und ich hab noch eine Pause gemacht. Dann ging es aber los. Shopping-Tour war angesagt. Wir fuhren zuerst zum Metzger, dann an die Tankstelle und zum Schluss noch einkaufen. Es war also wie immer. Danach fuhren wir direkt zum Laden und ich durfte auch gleich mit rein. Dann hat Frauchen noch all unsere Einkäufe rein getragen und verstaut. Und schon ging es los. Es kam ein Kunde nach dem anderen. Ich hab sie alle bedient. Ich mag diesen Job am allerliebsten! Dann war es aber schon Zeit für den Mittagsspaziergang. Draussen war es mittlerweile super warm geworden und eigentlich war ich gar nicht so scharf drauf, raus zu gehen. Aber Frauchen hatte einen Plan. Wir stiegen ins Auto und fuhren zum Hundeplatz. Dort hat Frauchen dann angefangen, ganz bestimmte Pflanzen aus dem Boden zu zerren. Sie musste dafür Handschuhe tragen. Offenbar haben die Dinger Stacheln. Das haben wir dann eine ganze Weile gemacht, innen und aussen am Zaun. Als wir fertig waren, gingen wir noch auf einen kurzen Spaziergang entlang des Bächleins. Das war grossartig! Ich hab alle Badestellen ausprobiert und das hat super gut getan. Danach fuhren wir wieder zurück zum Laden. Dann gab es auch gleich Mittagessen. Frauchen hat das Nachmittagstraining abgesagt, weil es einfach viel zu warm gewesen ist. Unsere Freundin Astrid kam aber trotzdem vorbei. Darüber hab ich mich sehr gefreut! Frauchen und sie haben dann zusammen Sachen aufgeräumt, angeschrieben und eingeräumt und all sowas. Ausserdem haben sie viel geschwatzt und ich konnte in der Zeit wunderbar dösen und hatte es richtig gemütlich. Dann kam auch schon Herrchen und wir fuhren Heim. Dort war es auch super warm und darum hab ich mir dann gleich wieder ein kühles Plätzchen gesucht um weiter zu dösen. Das musste einfach sein. Frauchen kam nicht so spät Heim. Darüber haben sich Herrchen und ich sehr gefreut! Es gab dann auch gleich noch eine Kleinigkeit zum Abendessen und danach war Feierabend. Ich bin mir nicht sicher, aber ich denke es liegt an der feuchten Luft. Darum bin ich auch dauernd so müde. Hab immer das Gefühl es drückt mich zu Boden. Frauchen sagt, wir sollen das trotzdem geniessen. Es ist früh genug wieder kalt und damit hat sie natürlich recht. Früh schlafen zu gehen ist ja auch gesund und man ist dann am nächsten Tag wieder fit. Jetzt ist nämlich Training angesagt und darauf freue ich mich sehr!

Donnerstag, 4. Juli 2019

Hallo liebe Menschen.
Als Frauchen und ich gestern Morgen aufgestanden sind, war der Himmel super schwarz und sah total bedrohlich aus. Es hat aber nicht geregnet. Trotzdem sah es nicht unbedingt nach Hundetraining aus. Wir hatten dann aber erst mal Frühstück und wollten dann weiter sehen. Wenig später ging es auch schon los. Wir fuhren direkt zum Laden. Unterwegs hat es dann angefangen zu regnen, aber als wir beim Laden waren, war der Himmel wieder total hell und schön. Also ging Frauchen rein und hat sich umgezogen und dann fuhren wir direkt zum Hundeplatz. Dort warteten wieder Freunde auf mich. Da waren mein alter Freund Daisuki und seine Mutter, meine Freundin Nui, der liebe Lemmy, der aufgeregte Ciro, der ruhige Bela und die kleine Ilvi. Ausserdem war unsere Hundetrainerin wieder da. Ich hab mich sehr gefreut sie zu sehen. Eine tolle Gruppe also und zusammen gingen wir dann gleich auf den Platz. Dort warteten wieder allerhand Aufgaben für alle. Es gab natürlich Unterordenung, dann machten wir noch Crossdogging und ein wenig Do as I do. Es war total viel Arbeit und alle waren mit Feuereifer dabei. Wir hatten richtig viel Spass und nachdem wir fertig waren, fuhren wir wieder zurück in den Laden. Dort haben unsere Frauchen noch Kaffee getrunken und wir Hunde haben uns ein wenig ausgeruht. Nachdem dann alle wieder weg waren, sind Frauchen und ich nochmals los auf eine Pipi-Runde. Die war aber Gott sei Dank wirklich nur sehr kurz und das hat für mich auch total gereicht. Als wir zurück waren gab es gleich Mittagessen und hinterher eine schöne lange Pause. Das Nachmittagstraining ist ausgefallen und darum konnte ich noch länger schlafen. Das hat gut getan. Zwischendurch kamen Kunden und die haben wir ganz lieb bedient. Dann kam auch schon Herrchen und wir fuhren wieder Heim. Das Wetter zu Hause war wieder viel schöner. Es ging ein kühler Wind und es war im Garten total angenehm. Ich hab mir dann ein kühles Plätzchen gesucht und noch eine grosse Runde gedöst. Frauchen kam mal wieder super spät Heim. Ich hab dann aber trotzdem noch eine Kleinigkeit zum Abendessen bekommen aber danach war Feierabend. Ich bin froh, dass es nicht mehr ganz so heiss ist. Man ist viel agiler und fühlt sich wohler. Darum hab ich dann auch ganz wunderbar geschlafen.

Mittwoch, 3. Juli 2019

Hallo liebe Menschen.
Das war ja eine laute Nacht. Vielleicht war ich deshalb etwas müde als wir gestern Morgen ganz früh aufgestanden sind. Ich hab zwar keine Angst wenn es draussen ein Gewitter gibt, aber ganz nah bei Frauchen schlafen ist dann eben doch wichtig. Jedenfalls war es dann wenigstens etwas kühler gestern Morgen und das fand ich grossartig. Nach dem Frühstück ging es nämlich bereits wieder los. Wir fuhren direkt zum Laden. Bei uns zu Hause stand die Sonne am Himmel bei unserem Laden hat es geregnet. Das fand ich irgendwie blöd. Ich durfte dafür dann auch gleich aussteigen und mit rein. Frauchen wollte nicht auf den Hundeplatz weil es immer noch Blitz und Donner gab. Sie meinte, das sei viel zu gefährlich. Darum hat sie allen gesagt, dass wir uns im Laden treffen. Das hat dann auch geklappt und alle meine Freunde kamen zu uns. Da waren der laute Willi, die gefrässige Tosca, der sanfte Teddy, die kleine Amy, die beiden Terrier-Mädels Wendy und Ginger, mein alter Freund Zozzi und die beiden super lauten Malteser Lio und Fiocco. Zusammen haben wir dann einen Spaziergang gemacht. Ich hab gleich gemerkt dass es Hunde in der Gruppe gab, die Angst haben wenn es im Himmel rumpelt. Ich hab dann aber allen gesagt, dass Frauchen das schon unter Kontrolle hat und dass uns ganz sicher nichts passiert. Das war dann auch so und dann waren alle total beruhigt und wir sind schön zusammen spaziert. Das hat auch richtig Spass gemacht, obschon es geregnet hat und so. Als wir zurück waren haben unsere Frauchen noch Kaffee getrunken. Wir Hunde hatten es sehr gemütlich – die meisten jedenfalls. Nachdem dann alle weg waren, haben wir den Laden wieder zu gemacht und sind Heim gefahren. Dort gab es dann erst mal Mittagessen. Danach hab ich mit Frauchen noch eine schöne Pause gemacht. Sie wollte dann aber wieder etwas arbeiten und ich hab mir ein schönes kühles Plätzchen gesucht zum Ausruhen. Draussen war es zwar nicht mehr ganz so heiss wie am Tag davor, aber immer noch recht warm und darum war mir überhaupt nicht nach Action. Irgendwann kam dann Herrchen Heim und es gab noch eine Kleinigkeit zum Abendessen. Danach war aber einfach Feierabend. Man soll es ja nicht gleich übertreiben zum Wochenanfang. Frauchen sagt, man muss seine Kräfte einteilen und das hab ich jetzt so gemacht. Mal sehen wie es weiter geht diese Woche.

Dienstag, 2. Juli 2019

Hallo liebe Menschen.
Mal wieder ein freier Tag. Das braucht man einfach hin und wieder. Frauchen und ich sind trotzdem früh aufgestanden. Es war ja auch wieder sehr warm und da hält es einem nicht so in den Federn. Erst mal gab es Frühstück. Danach ging Frauchen in ihr Büro um zu arbeiten und ich hab es mir in einer kühle Ecke bequem gemacht. Draussen war es super warm und feucht. Man hatte das Gefühl, es würde einem zu Boden drücken. Als Frauchen dann so weit war, war ich natürlich auch gleich dabei. Wir haben uns parat gemacht um in den Wald zu fahren. Dort war es angenehm, aber auch warm. Ausserdem konnte man aus der Ferne Donnergrollen hören. Frauchen war süss. Sie meinte, das seien bloss ein paar Engel die ihren Kegelabend vorverlegt hätten. Ich fand die Geschichte total herzig. Wir spazierten also los. Der Wald ist grad in der Gewalt von gaaaaanz vielen Insekten. Vor allem die Ameisen haben die Herrschaft. Man muss gut aufpassen wo man hintritt. Es hatte aber auch viele tolle Gerüche und neue Spuren. Es war super aufregend! Wir sind natürlich auch wieder an allen Bächlein vorbeigekommen. Das war auch notwendig. Die Abkühlungen waren total wichtig gestern. Wir hatten auf jeden Fall ganz viel Spass und haben uns gut amüsiert. Nachdem wir wieder zu Hause waren gab es Mittagessen. Danach hab ich mir wieder einen kühlen Platz gesucht und gedöst – suuuper lange. Als Herrchen dann Heim kam gab es noch eine Kleinigkeit zum Abendessen. Danach haben wir auf der Terrasse noch die Abendsonne genossen. Es war total gemütlich. Als die Sonne dann aber aus dem Garten verschwunden war, ging es erst richtig los. Herrchen hat wieder diese Rasen-nassmach-Maschine aufgestellt und die Ballkanone hervorgeholt. Wir machten ein grandioses Spiel während Frauchen wieder schwimmen ging. Als wir mit unserem Spiel fertig waren, hab ich Frauchen wieder gerettet. Ausserdem haben wir noch mit dem Leuchtturm und dem Schwimmring gespielt. Es war einfach wahnsinnig lustig! Dann haben wir aber Feierabend gemacht. Der Tag war zwar heiss, aber auch total schön. Ich hab das alles wirklich sehr genossen!!

Montag, 1. Juli 2019

Hallo liebe Menschen.
Gestern war Sonntag. Normalerweise ist das einer meiner Lieblingstage, aber gestern war er eher mässig – na ja – mit einem fulminanten Abschluss. Am Morgen haben Frauchen und ich erst mal ausgeschlafen. Das war sehr schön und hat auch gut getan. Danach gab es Frühstück. Wenig später ist Frauchen aber wieder weg gefahren. Ich mag es nicht so, wenn die Familie nicht beisammen ist. Frauchen hatte aber anscheinend einen guten Grund. Ihr Papi hätte gestern Geburtstag gehabt. Er ist ja gestorben am Anfang vom Jahr und darum wollte Frauchen ihre Mami nicht alleine lassen an dem Tag. Ich konnte das gut verstehen. Andererseits wäre mir lieber gewesen, Frauchen wäre auch bei mir gewesen. Aber OK – ich hab sie ja für den Rest der Woche wieder für mich. Jedenfalls waren Herrchen und ich mal wieder alleine. Ausserdem war es super super super warm draussen. Ich hab kaum noch einen guten Platz gefunden, an dem es etwas kühl war. Gott sei Dank dauerte es dann nicht mehr so lange und es gab Mittagessen. Das war prima gut. Danach lag ich wieder auf den kühlen Platten im Flur und hab gedöst. Irgendwann kam Frauchen dann auch wieder Heim. Darüber hab ich mich total gefreut! Frauchen und ich haben dann gleich angefangen mit der Zubereitung vom Abendessen. Das hat schon mal Spass gemacht – und dann später auch richtig gut geschmeckt. Dann haben wir zusammen auf der Terrasse noch eine schöne Pause gemacht und den Abend genossen. Dann ging es aber los. Herrchen hat wieder die Rasen-nassmach-Maschine aufgestellt und die Ballkanone hervorgeholt. Was für ein Spass!! Wir machten ein grandioses Spiel und haben uns richtig gut amüsiert. Dann ging Frauchen wieder schwimmen im Pool. Da musste ich sie dann retten und aufpassen, dass nichts passiert. Ausserdem habe wir auch noch mit meinem Leuchtturm gespielt. Das ist super lustig! Den kann ich nämlich ganz alleine aus dem Wasser retten. Danach haben wir aber Feierabend gemacht. Ich war so glücklich, dass die Familie wieder beisammen war und darum hab ich dann auch ganz herrlich geschlafen.

Sonntag, 30. Juni 2019

Hallo liebe Menschen.
Wochenende. Einfach immer gut! Allerdings war es auch gestern total warm. Aber wenn man nicht arbeiten muss, ist das nicht so schlimm. Frauchen und ich sind zwar auch wieder früh aufgestanden. Nach dem Frühstück ging Frauchen aber nicht gleich weg. Sie blieb noch eine Weile zu Hause. Das fand ich aussergewöhnlich und ich hab mich auch gefragt ob wir schon Ferien haben. Frauchen hat sogar noch eine Runde mit mir gespielt. Wir machten das Pool-Spiel. Da schmeisst sie etwas in den Pool was ich dann retten muss. Das macht Spass und ist auch total erfrischend. Wir haben uns ganz prima amüsiert. Danach ist Frauchen allerdings weg gefahren – ohne mich. Mir war das aber auch recht. Es war ja auch viel zu warm um Auto zu fahren. Also hab ich mir ein kühles Plätzchen gesucht und eine grosse Runde gedöst. Dann war es aber Zeit für Mittagessen. Herrchen hatte auch Hunger. Wir haben es uns draussen gemütlich gemacht. Auf der Terrasse war es recht angenehm. Es ging ein leichter Wind und da war die Wärme gut zum Aushalten. Danach hab ich mich für eine super lange Pause aber wieder an meinen kühlsten Ort verzogen. Ich hatte es sehr gemütlich und hab ganz prima geschlafen. Als die Sonne dann aus unserem Garten verschwunden war, hat Herrchen wieder die Rasen-nassmach-Maschine aufgestellt. Das fand ich Klasse!! Da hab ich mich dann gleich ein wenig amüsiert. Dann nahm er aber auch noch die Ballkanone hervor und wir machten ein super Spiel. Wenn die Maschine an ist, regnet es mir die ganze Zeit auf den Kopf und auf den Rücken und kühlt ganz herrlich beim spielen. Es war jedenfalls grossartig! Frauchen kam dann aber noch viel viel später Heim. Sie war super müde, aber auch zufrieden. Ich bekam dann noch eine Kleinigkeit zum Abendessen aber danach haben wir alle Feierabend gemacht. Diese Hitze ist anstrengend aber sie führt auch dazu, dass der Tag etwas anders abläuft und das macht also absolut auch Spass. Von mir aus kann das so weiter gehen.

Samstag, 29. Juni 2019

Hallo liebe Menschen.
So langsam find ich es ja etwas übertrieben. Ich liebe warm. Ich liebe sogar heiss! Aber muss es so lange dauern? Gestern Morgen bin ich wirklich fast nicht aus den Federn gekommen. War froh als es Frühstück gab. Das macht einfach immer glücklich!! Wenig später ging es dann auch gleich wieder los. Frauchen und ich fuhren zum Laden. Dort ging Frauchen rein und kam umgezogen und mit meiner Freundin Triene wieder zurück. Zusammen fuhren wir dann auf den Hundeplatz. Dort warteten noch mehr Freunde. Da waren die kleine Smilla, der noch kleinere Socci und die beiden Pudelbrüder Gwendy und Killian. Zusammen gingen wir dann auf den Platz. Frauchen wollte natürlich wieder von allen Unterordnung haben. Dann gab es wieder verschiedene Posten mit Crossdogging und Do as I do und natürlich den Parcours den alle machen mussten. Es war spannend und alle arbeiteten mit ganz viel Eifer und hatten Spass. Als wir dann fertig waren, fuhren wir zurück in den Laden. Dort haben unsere Frauchen noch Kaffee getrunken. Nachdem dann alle weg waren, wollte Frauchen wieder raus. Ich konnte es nicht fassen. Weiss sie denn nicht wie heiss es draussen ist? Sie wollte aber bloss dass ich kurz Pipi mache. Das ging schnell und auf den Rückweg sprang ich noch kurz in den Brunnen. Das hat gut getan. Dann gab es Mittagessen und das schmeckte super. Danach hab ich eine schöne lange Pause eingelegt. Es kamen dann noch ein paar Kunden. Die hab ich natürlich alle ganz lieb bedient. Dann kam aber schon bald Herrchen und wir fuhren Heim. Er hat wieder die Kalt-mach-Maschine im Auto eingeschaltet und so wurde die Fahrt richtig angenehm. Zu Hause hatte ich keine Lust mehr auf irgendwas und hab mich einfach am kühlsten Ort hingeschmissen und gedöst. Es dauerte noch eine Weile bis Frauchen auch Heim kam. Dann gab es noch eine Kleinigkeit zum Abendessen und danach war einfach Feierabend. Es war doch eine ziemlich anstrengende Woche. Die Hitze macht müde und braucht Kraft. Ich hab mich dann gefreut, als es noch eine kleine Kuschelrunde gab und hab danach ganz prima geschlafen.

Freitag, 28. Juni 2019

Hallo liebe Menschen.
Hei der Taus! Jetzt ist es aber super super warm draussen!!! Gestern waren Frauchen und ich auch wieder vor der Sonne aufgestanden. Nach dem Frühstück ging es aber gleich wieder los. Es war mal wieder eine Shopping-Tour angesagt. Zuerst fuhren wir zum Metzger, dann an die Tankstelle, hinterher noch einkaufen und dann waren wir endlich beim Laden. Da drin ist es Gott sei Dank nicht ganz so heiss. Es war sogar super angenehm und ich hab es mir auch gleich gemütlich gemacht. Frauchen hat noch all unsere Einkäufe reingebracht und verstaut. Hat nach viel Arbeit ausgesehen. Ich wollte aber keineswegs im Weg stehen. Allerdings kam dann auch eine Kundin und die hab ich natürlich schon bedient. Schliesslich mach ich das ja auch super gerne. Nachdem die Frau wieder gegangen war, war es Zeit für den Mittagsspaziergang. Ich war schon gespannt, ob meine Füsse mit dem heissen Untergrund klar kommen. Es lief dann aber ganz anders. Frauchen und ich sind nämlich mit dem Auto weggefahren. Wir fuhren auf den Parkplatz vom Hundeplatz. Dann sind wir dem Fluss entlanggegangen bis zum Hundeplatz. Dort wollte Frauchen unbedingt noch etwas holen. Als wir das dann hatten sind wir zum kleinen Bächlein spaziert. Dem sind wir dann entlang gegangen und das war eine grossartige Idee! Ich konnte nämlich ganz oft einfach hineinspringen, mich abkühlen und wieder auf den Weg kommen. Ausserdem hatte es da Schatten und es war super angenehm. Auch meine Füsse haben kein Bisschen gelitten. Es hat total viel Spass gemacht und war ganz genau richtig für mich. Als wir unsere Runde fertig spaziert hatten, fuhren wir wieder zurück zum Laden. Dann gab es gleich Mittagessen und hinterher eine schöne Pause. Dann kam aber unsere Freundin Astrid vorbei. Ich wusste, dass Frauchen jetzt dann bald weggehen würde. Als auch noch unsere Hundetrainerin kam war es so weit. Frauchen ging weg und Astrid und ich waren alleine. Sie hat wieder allerhand Sachen gemacht und ist rumgewuselt. Wir hatten auch einen Kunden und den haben wir ganz lieb bedient. Es dauerte länger als sonst bis Frauchen wieder kam. Zur gleichen Zeit kam auch schon Herrchen. Dann fuhren wir Heim. Herrchen hat im Auto auch die Kalt-mach-Maschine eingeschaltet. Das war wunderbar! Wir hatten es schön kühl und angenehm. Zu Hause hab ich mir dann ein kühles Plätzchen gesucht zum Ausruhen bis Frauchen auch Heim kam. Dann gab es noch eine Kleinigkeit zum Abendessen. Nach einer Weile haben Herrchen und Frauchen im Garten wieder Action gemacht. Herrchen hat den Rasen-nass-Macher wieder aufgestellt und Frauchen ging in den Pool zum Schwimmen. Eigentlich hätte mich das alles schon interessiert, aber ich konnte einfach nicht mehr. Ich war super müde und wollte einfach nur noch liegen und Feierabend machen. Es war so ein schöner, aber auch super anstrengender Tag. Ich hab jedenfalls prima geschlafen.

Donnerstag, 27. Juni 2019

Hallo liebe Menschen.
Jou – jetzt ist es aber wirklich super heiss geworden. Ist fast ein wenig übertrieben. Aber ich liebe Sommer und darum ist das wahrscheinlich schon OK. Frauchen und ich sind gestern jedenfalls wieder vor der Sonne aufgestanden. Dann gab es gleich Frühstück. Wenig später ging es wieder los. Wir fuhren zuerst wieder zum Laden. Dort hat sich Frauchen umgezogen und anschliessend fuhren wir gleich zum Hundeplatz. Dort warteten wieder jede Menge Freunde auf mich. Da waren der liebe Lemmy, die lustige Nui, mein lieber Freund Daisuki, der kleine Vinny, die laute Ilvi und unser neuer Freund Bela. Eine super Truppe also! Wir mussten auch gleich wieder mit der Arbeit anfangen. Es gab eigentlich fast das gleich Programm wie vom Tag davor. Unterordnung, Parcours, Crossdogging und Do as I do. Dann hat Frauchen aber noch ein Experiment gemacht. Sie wollte den Menschen die Auswirkungen einer Sonnenbrille beim Training aufzeigen. Dafür mussten alle einen Eimer über den Kopf ziehen und ihren Hund ins Sitz und Platz bringen. Das hat halt dann nicht so gut funktioniert. Ist aber auch blöd so eine Sonnenbrille. Wenn man die Augen von Frauchen nicht sehen kann, weiss man gar nicht woran man ist. Es war aber auf jeden Fall lustig und hat allen Spass gemacht. Danach fuhren wir wieder zurück in den Laden wo unsere Frauchen noch Kaffee tranken. Nachdem dann alle wieder weg waren, haben wir den Laden wieder zu gemacht und sind Heim gefahren. Frauchen nannte das Hitzefrei. Ich finde das eine grandiose Erfindung!! Als wir zu Hause waren, gab es gleich Mittagessen und danach haben wir zusammen eine schöne Pause gemacht. Dann wollte Frauchen wieder etwas rumwerken. Ich hab mir den kühlsten Platz auf den Bodenplatten ausgesucht, den ich finden konnte und habe gedöst. Ich habe lange gedöst. Plötzlich war nämlich Herrchen auch wieder zu Hause. Das fand ich total schön. Wenig später gab es dann schon Abendessen. Danach hab ich mich wieder etwas ausgeruht. Ich hab ja geahnt was da noch kommt. Kaum war die Sonne aus dem Garten, war es dann auch tatsächlich so weit. Herrchen hat die Rassen-nassmach-Maschine wieder hervorgeholt und die Ballkanone. Wir machten ein super Spiel, während es auf meinen Rücken regnete. Das war wahnsinnig angenehm. Frauchen hat sich derweil wieder umgezogen und ging dann wieder eine Runde schwimmen. Ich hab ihr natürlich wieder dabei geholfen und aufgepasst, dass sie nicht unter geht. Danach haben wir aber Feierabend gemacht. Ich war ja fix und fertig! Ich hab mir einen super kühlen Platz gesucht und dann haben wir geschlafen. War ein toller Tag. Ich liebe Sommer!!

Mittwoch, 26. Juni 2019

Hallo liebe Menschen.
Toller Start in die neue Arbeitswoche! Frauchen und ich waren noch vor der Sonne aufgestanden. Es war schon mächtig warm und man konnte sehen, dass es ein richtig heisser Tag werden würde. Es gab dann Frühstück und wenig später ging es schon los. Wir fuhren zum Laden. Frauchen ging rein und kam gleich mit zwei Kumpels wieder raus. Die kleine Amy und der laute Willi fuhren mit uns zum Hundeplatz. Dort warteten noch viel mehr Kumpels auf mich. Da waren die etwas aufdringliche Tosca, der sanfte Teddy, die beiden Terrier-Mädels Wendy und Ginger, mein alter Freund Zozzi, die rote Zora und die kleinen Malteser Fiocco und Lino. Was für eine Bande!!! Zusammen gingen wir dann auf den Platz und wir mussten mit der Arbeit auch gleich anfangen. Es gab wieder Unterordnung, Abrufübung, Crossdogging, Do as I do und einen tollen langen Parcours. Alle hatten super viel zu tun und arbeiteten wie die Wilden. Frauchen und ich haben das alles überwacht und wir hatten auch ganz schön viel zu tun. Es hat total viel Spass gemacht und die anderen waren voll und ganz konzentriert und bei der Arbeit. Nachdem wir dann fertig waren, fuhren wir zurück zum Laden wo unsere Frauchen noch Kaffee tranken. Von uns Hunden hat sich jeder einen geeigneten Platz gesucht und dann haben wir gedöst. Wir waren fix und fertig. Nachdem dann alle weg waren, haben wir den Laden zu gemacht und sind Heim gefahren. Die Fahrt war sehr angenehm. Frauchen hat den Kühlmacher im Auto aktiviert. Es war richtig gemütlich! Als Wir zu Hause waren gab es erst mal Mittagessen. Danach haben Frauchen und ich eine schöne Pause gemacht. Dann wollte Frauchen aber wieder etwas arbeiten. Also hab ich mir wieder ein schönes Plätzchen auf dem kühlen Plattenboden gesucht und weiter gedöst. Frauchen wuselte durchs Haus und die Zeit verging offenbar super schnell. Plötzlich war nämlich Herrchen auch zu Hause und es gab schon Abendessen. Danach waren wir noch eine Weile auf der Terrasse und haben gewartet bis die Sonne aus dem Garten war. Dann ging es aber los. Herrchen hat wieder den Rasen-nass-Macher aufgestellt und die Ballkanone hervorgeholt. Wir machten ein grandioses Spiel. Dann hat Frauchen sich umgezogen und ist in den Pool gegangen. Ich hatte ein wenig Angst um sie und wollte sie retten.

Aber anscheinend kann sie tatsächlich schwimmen. Es hat trotzdem viel Spass gemacht um den Pool zu laufen und sie überall am Rand zu begrüssen. Danach hat Herrchen noch mit dem Gartenschlauch hantiert. Da wollte ich natürlich auch unbedingt dabei sein.


Wir hatten super viel Spass und es war absolut lustig!!! Dann haben wir aber Feierabend gemacht. Ich war ja total müde und freute mich, als es langsam dunkel wurde und wir schlafen gingen. Was für ein super Tag! Ich hatte ganz ganz viele lustige Erlebnisse!

Dienstag, 25. Juni 2019

Hallo liebe Menschen.
Die neue Woche startet mit Hochsommer und einem freien Tag. Wenn das mal kein Volltreffer ist! Frauchen und ich sind natürlich trotzdem ganz früh aufgestanden. Nach dem Frühstück musste Frauchen kurz weg. Das dauerte aber nicht so lange. Als sie wieder kam hatte sie wieder ein Loch im Arm, sah aber fröhlich aus und total entspannt. Es dauerte dann gar nicht mehr lange und schon haben wir uns parat gemacht für unseren Mittagsspaziergang. Wir fuhren in den Wald. Dort war es super angenehm und total schön. Wir haben einen ziemlich langen Weg gemacht, aber er führte immer dem Schatten entlang und ist total schön. Es gibt dort so viel zu sehen und zu entdecken und ich hatte auf dem ganzen Weg super viel zu tun. Am Ende kommt dann noch ein Bächlein und das kam genau rechtzeitig. Ich hab mich sofort hineingestürzt und die Abkühlung war einfach grandios! Danach fuhren wir wieder Heim. Dann gab es gleich Mittagessen. Danach haben Frauchen und ich erst mal eine schöne Pause zusammen gemacht. Es war super gemütlich. Herrchen und Frauchen machen immer die Fenster und die Fensterläden zu wenn es so heiss ist. Darum war es dann im Haus auch super kühl und total angenehm. Frauchen ging dann zuerst in ihr Büro um zu arbeiten und hat anschliessend den Hausputz gemacht. Ich hab mich in der Zeit auf den kühlen Bodenplatten ein wenig erholt und gedöst. Ich wollte ja auch nicht im Weg stehen oder so. Ausserdem liebe ich die Geräusche wenn sie Ausarbeit macht. Das beruhigt so wunderbar. Dann – irgendwann – kam Herrchen auch nach Hause. Dann gab es erst mal eine Kleinigkeit zum Abendessen. Danach konnte man gut im Garten liegen. Es hatte Schatten und war zwar trocken aber total angenehm. Herrchen hatte so ein neues Ding mit nach Hause gebracht. Es ist ein Regenbogen und da kommt Wasser raus.
Der ist hübsch und auch lustig aber leider nicht so mein Ding. Da kommt das Wasser von oben und das kann ich auch haben wenn es regnet. Dann hat er aber dieses Rasen-nassmacher-Ding aufgestellt. Das liebe ich!


Da kommt das Wasser von unten – viel besser!! Dann haben wir auch noch ein Ballkanonenspiel gemacht. Das war so super! Ballkanone und Wasser – eine bessere Kombination kann ich mir nicht vorstellen!!! Danach war ich aber fix und fertig. Ich hab mich dann auf den kühlen Platten wieder ein wenig ausgeruht und es war ja dann auch schon bald Schlafenszeit. Was für ein wunderbarer Sommertag! Für mich könnte das ewig so weiter gehen.

Montag, 24. Juni 2019

Hallo liebe Menschen.
Das war ja ein herrlicher Sommertag gestern! Frauchen und ich mussten nicht so früh raus. Als die Sonne über dem Horizont stand, hatte ich dann allerdings doch ziemlich Hunger und war froh, als es endlich Frühstück gab. Danach hab ich es mir aber gleich an einem kühlen Plätzchen bequem gemacht und noch eine Runde gedöst. Frauchen ist irgendwo rumgewuselt und hat dies und jenes gemacht. Ich hatte aber keine Lust zu helfen. Dann war es aber höchste Zeit für eine Betätigung. Herrchen Frauchen und ich haben uns parat gemacht und sind in den Wald gefahren. Dort war es total schön! Es war nicht so warm und roch auch ganz fantastisch. Wir machten dann unseren ganz normalen Spaziergang. Bei dem kommen wir an drei Bächlein vorbei und die hab ich natürlich alle ausprobiert. Es hatte nur ganz wenig Menschen im Wald und die die wir gesehen haben, waren mit dem Velo unterwegs. Es war also total gemütlich und entspannt. Danach fuhren wir wieder Heim und es gab auch gleich Mittagessen. Dann hab ich mir aber einen ganz schönen Platz ausgesucht, wo es kühl war und auch etwas dunkler. Da hab ich dann erst mal eine grosse Runde geschlafen. Dann ging ich in den Garten zu Herrchen und Frauchen. Es war super schön da! Dann hab ich von Frauchen eine Eiscreme bekommen. Damit hab ich mich dann unter meinen Lieblingsbusch gelegt und die ganz gemütlich geschleckt. War lecker!!! Wir haben einfach Sonntag gefeiert und hatten es richtig gut. Dann war schon bald Zeit für Abendessen. Das war auch super gut und hinterher ging ich auch gleich wieder in den Garten. Die Sonne war schon etwas weg und es war nicht mehr ganz so warm. Wir haben draussen den Abend genossen und waren einfach Familie. Dann hab ich aber Feierabend gemacht. So warme Tage machen halt auch müde. Aber ich liebe den Sommer, mit seinen Düften und wenn es so warm ist und wenn wir einfach gemütlich beisammen sind und den Tag geniessen.

Sonntag, 23. Juni 2019

Hallo liebe Menschen.
Meine Pläne für den gestrigen Tag konnte ich voll und ganz durchziehen. Ich wollte nichts tun und das hab ich auch ganz gut hinbekommen. Frauchen und ich sind zwar wieder super früh aufgestanden, aber nach dem Frühstück ging sie alleine zur Arbeit. Herrchen hat motiviert ausgesehen, aber ich wollte nicht im Weg stehen. Also hab ich mich erst mal wieder zurückgezogen und noch eine grosse Runde gedöst. Das war ausgezeichnet. Das Wetter war ja sowieso etwas blöd. Immer wieder hat es geregnet, manchmal hat es sogar gerumpelt im Himmel. Also – kein Grund zur Eile. Herrchen ist mit dem Staubsauger durch die Gegend gewuselt. Er hat sogar mein Sofa auseinandergenommen und da auch noch gesaugt. Er war also voll beschäftigt. So gegen Mittag sind wir dann mal zusammen in den Garten um nach dem rechten zu sehen. Es war aber nicht viel los. Ausserdem war es so schwül und drückend und nicht besonders angenehm. Wir haben mal kurz meinen Ball ausprobiert, aber dann gab es schon Mittagessen. Danach haben wir dann aber zusammen eine schöne Pause gemacht. Wir waren im Garten und auf der Terrasse und haben den Tag genossen. Das war super schön. Dann kam schon bald Frauchen wieder Heim. Darüber haben wir uns sehr gefreut. Frauchen hat sich dann auch gleich an die Zubereitung vom Abendessen gemacht. Das dauerte auch nicht lange und schon gab es Essen. Danach waren wir noch eine ganze Weile auf der Terrasse und haben den Abend genossen. Dann war mir aber schon noch nach etwas unternehmen. Darum hat Herrchen dann die Ballkanone hervorgeholt und wir machten ein super tolles Spiel. Es war rasant und grossartig und wir hatten total viel Spass! Danach haben wir aber Feierabend gemacht. Ich bin jetzt heute also super erholt und relaxt und freu mich auf noch einen freien Tag.

Samstag, 22. Juni 2019

Hallo liebe Menschen.
Letzter Arbeitstag diese Woche – Klasse!! Nein nein – ich meine nicht dass ich nicht gerne zur Arbeit gehe, aber Wochenende ist halt schon immer etwas Besonderes. Gestern mussten Frauchen und ich jedenfalls mal wieder früh raus. Nach dem Frühstück ging es schon los. Wir fuhren direkt zum Laden und Frauchen ging raus. Dann kam sie umgezogen und mit meiner Freundin Trine wieder zurück. Zusammen fuhren wir dann auf den Hundeplatz. Dort warteten noch mehr Freunde auf uns. Da waren die liebe Pina, die beiden Pudelbrüder Gwendy und Killian und die kleine Smilla. Zusammen gingen wir dann gleich auf den Hundeplatz. Frauchen wollte natürlich mal wieder Unterordnung haben. Es gab also einen Slalom, eine Abrufübung und das Viereck und natürlich auch wieder den Parcours. Dann machten wir noch ein wenig Crossdogging. Alle waren super beschäftigt und haben auch ganz prima gearbeitet. Frauchen war auch sehr zufrieden. Danach fuhren wir zurück in den Laden. Dort haben unsere Frauchen noch Kaffee getrunken und geschwatzt. Nachdem dann alle weg waren, sind Frauchen und ich nochmals los auf eine Pipi-Runde. Die war aber wirklich super kurz. Ist ja auch einfach wenn man weiss was man will. Jetzt war nämlich essen angesagt. Das schmeckte mal wieder prima. Danach hab ich ein schöne Pause eingelegt. Frauchen hat Aufräumarbeiten gemacht. Da kann ich eh nicht helfen. Also hab ich einfach geschlafen. Allerdings nicht besonders lange. Dann kam nämlich schon Herrchen und wir fuhren Heim. Da war ganz schön was los! Die Nachbarshunde hatte Zoff und ich wollte schlichten. Herrchen war aber mit meiner Initiative nicht so einverstanden und dann gab es eine Standpauke. Na ja – war nicht so schlimm. Ich ging halt dann eine Runde chillen und hab die anderen alle machen lassen. Wenn meine Hilfe nicht gewünscht ist – bitteschön! Ich hab dann also geschlafen bis Frauchen Heim kam. Dann war ich aber wieder total fit. Ich bekam dann auch noch eine Kleinigkeit zum Abendessen und danach gingen wir noch alle zusammen auf die Terrasse um den Abend zu geniessen. Der Himmel war bedeckt, aber es war immer noch schön warm. Darum fand ich dann auch, man könnte doch noch etwas machen. Herrchen hat das sofort gesehen und die Ballkanone hervorgeholt. Dann machten wir noch ein super tolles Spiel zusammen. Wir haben uns richtig gut amüsiert! Danach hab ich aber Feierabend gemacht. Jetzt ist Wochenende und das Wetter ist überhaupt nicht schön. Dann kann ich ja jetzt erst mal noch eine Runde schlafen.

Freitag, 21. Juni 2019

Hallo liebe Menschen.
Gestern war ein richtiger Erholungstag. Es war nicht mehr so heiss, ich hatte kein Training und es war einfach total gemütlich. Frauchen und ich mussten auch nicht ganz so früh aufstehen. Es gab dann Frühstück und wenig später ging es schon los. Wir machten allerdings erst mal wieder unsere Shoppingtour. Zuerst fuhren wir zum Metzger, dann zur Tankstelle und hinterher noch einkaufen. Irgendwie fand ich das gestern gar nicht so schlimm. Ich hatte es super gemütlich in meiner Autohöhle. Als wir dann beim Laden waren, haben wir erst mal alles rein gebracht und richtig verstaut. Dann haben wir mal nach dem Wetter gesehen. Es hatte super viele dunkle Wolken am Himmel. Frauchen meinte, wenn wir vielleicht etwas früher gehen, sind wir zurück bevor der Regen kommt. Weil ja überhaupt nichts los war, haben wir uns dann also parat gemacht und sind los. Kaum hatten wir das Haus verlassen, spürten wir schon die ersten Tropfen. Ich hab es Frauchen gesagt, weil sie doch nur so wenig Kleider an hatte. Sie hat aber nur gelächelt und meinte, das wäre ja nicht so schlimm. Also gingen wir weiter. Dann kamen noch ein paar Tropfen mehr. Ehrlich, mich stört das ja überhaupt nicht, aber ich war in Sorge wegen Frauchen. Sie fand das aber immer noch total harmlos und sagte noch, es wäre ja blöd wenn jetzt Regen käme, weil beim Auto doch auch noch die Scheiben offen sind. Irgendwie hab ich ihre Zuversicht genossen und mich anstecken lassen. Allerdings half das alles dann doch nicht. Plötzlich fing es an zu regnen wie verrück und wir waren innert ganz kurzer Zeit super nass. Natürlich konnte ich deswegen nicht einfach unseren Spaziergang beschleunigen. Schliesslich gab es immer noch allerhand zu Schnuppern und zu Sehen. Frauchen wurde dann ganz leicht ungeduldig, aber ich hab das einfach ignoriert. Als wir dann beim Laden waren, schnappte sie die Schlüsses und rannte zum Auto. Es war alles gar nicht soooo schlimm. Etwas feucht vielleicht, aber nichts im Vergleich dazu wie wir beide ausgesehen haben. Ich fand die Situation jedenfalls super lustig. Es gab dann auch gleich Mittagessen und danach habe ich eine schöne Pause gemacht. Dann kam aber unsere Freundin Astrid und ich wusste, dass Frauchen bald weg gehen würde. Auch unsere Trainerin kam vorbei und Frauchen ging dann mit ihr weg. Astrid und ich haben auf den Laden aufgepasst. Es war aber wirklich nichts los. Ausserdem dauerte es gar nicht lange, und Frauchen war schon wieder da. Fast zur gleich Zeit kam auch Herrchen und wir fuhren Heim. Dort hab ich dann meine Pause fortgesetzt bis Frauchen auch Heim kam. Sie war mal wieder pitschnass als sie Heim kam. Ich hab nicht gefragt. Es gab dann auch noch eine Kleinigkeit zum Abendessen und danach hab ich Feierabend gemacht. Ein total gemütlicher Tag also und ich hatte auch richtig viel Spass.

Donnerstag, 20. Juni 2019

Hallo liebe Menschen.
Mei, war das ein heisser Tag gestern. Ich liebe Sommer, aber warum müssen die immer gleich übertreiben? Frauchen und ich sind wieder früh aufgestanden. Es war schon zu dem Zeitpunkt recht warm draussen. Es gab dann auch gleich Frühstück und danach hab ich mich nochmal für eine kleine Pause hingelegt. Dann ging es aber schon los. Wir fuhren direkt zum Laden. Frauchen ging rein und kam mit einem Kumpel wieder zurück. Es war der kleine Max, ein Zwergspitz. Zusammen fuhren wir dann zum Hundeplatz. Dort warteten schon jede Menge Freunde auf uns. Da waren mein alter Freund Daisuki, der grosse Lemmy, der kleine Vinny und die ganz kleine Ilvi. Auch Heidi, unsere Trainerin war da. Ich hab mich über die Bande ganz doll gefreut! Wir mussten dann auch gleich an die Arbeit. Frauchen und ich haben uns um Max gekümmert, während die Gruppe mit Heidi was gemacht hat. Es gab natürlich wieder Unterordnung. Dann war da noch der Parcours und anschliessend haben wir wieder Do as I do gemacht. Das macht total viel Spass, macht aber auch super wahnsinnig müde. Zum Schluss haben wir wieder im Kreis gearbeitet. Als wir fertig waren, fuhren wir zurück in den Laden wo unsere Frauchen noch Kaffee tranken. Ausserdem war schon die erste Kundin da und die haben wir auch gleich zum Kaffee eingeladen. Wir hatten es richtig schön zusammen. Nachdem dann alle weg waren, gingen Frauchen und ich noch auf eine Pipi-Runde. Die war Gott sei Dank nicht so lang. Es war ja unglaublich heiss. Auf dem Rückweg sprang ich noch schnell in den Brunnen um mich abzukühlen. Das hat super gut getan. Dann gab es auch gleich Mittagessen und hinterher eine schöne Pause. Dann kamen aber die Jungs von der Kleinhundestunde. Das Mädchen war auch wieder mit dabei – die, die immer mit mir spielt und lustige Sachen macht. Aber auch die Kleinen mussten arbeiten und zwar ziemlich viel. Frauchen musste dann mal in den Laden weil da eine Kundin war. Wir haben dann halt alleine weiter gemacht. Nachdem alle wieder weg waren, hab ich mich nochmal eine kurze Runde hingeschmissen. Dann kam aber schon Herrchen und wir fuhren Heim. In unserem Auto gibt es offenbar ein Ding mit dem man kühl machen kann. Das hat Herrchen eingeschaltet und dann war die Fahrt richtig angenehm. Zu Hause drehte ich eine kurze Runde im Garten und hab dann einen kühlen Platz zum schlafen aufgesucht. Irgendwann kam auch Frauchen Heim. Darüber hab ich mich total gefreut. Es gab dann auch noch einen Happen zum Abendessen. Danach waren wir noch eine Weile auf der Terrasse. Dann kam aber dieses riesige Gewitter daher und es fing an zu regnen. Darum haben wir dann Feierabend gemacht. Es war ein arbeitsreicher aber auch sehr schöner Tag den ich sehr genossen habe.

Mittwoch, 19. Juni 2019

Hallo liebe Menschen.
Herrchen hat am Sonntag gesagt, dass es gar nicht mehr so lange dauert bis zu den Sommerferien. Das hab ich ganz genau gehört. Darum fiel es mir gestern morgen dann auch gar nicht schwer so früh aufzustehen. Ausserdem war das Wetter ja auch wieder so schön und das macht immer gleich gute Laune. Es gab ja dann auch gleich Frühstück, aber danach ging es los zur Arbeit. Wir fuhren direkt zum Laden. Dort ging Frauchen rein um sich umzuziehen und kam gleich mit zwei Freunden wieder zurück. Da waren der sanfte Teddy und die kleine Amy. Zusammen fuhren wir dann gleich auf den Hundeplatz. Dort warteten dann noch mehr Freunde. Da war die rote Zora, die ich schon seit einer gefühlten Ewigkeit nicht mehr gesehen hatte und die beiden Malteser Fiocco und Lino. Zusammen gingen wir dann auf den Platz. Natürlich mussten wir wie immer mit Unterordnung anfangen. Ich mach das ja gerne, aber das gilt nicht wirklich für alle. Dann gab es noch Abrufübungen und den Parcours mussten auch alle machen. Danach ging es aber an meine Lieblingsarbeit. Do as I do – ich liebe das!! Ich darf das nämlich immer auch vormachen und dann finden das alle immer ganz toll – Frauchen auch! Und ich bin dann immer ganz stolz. Dann gab es noch Arbeit mit den Ringen. Als wir dann fertig waren, fuhren wir zurück in den Laden, wo unsere Frauchen noch Kaffee tranken. Nachdem dann alle wieder weg waren, haben wir den Laden wieder zu gemacht und sind Heim gefahren. Dort gab es dann erst mal Mittagessen und danach eine schöne Pause. Die war auch nötig bei der Wärme draussen. Ich war ja fix und fertig. Frauchen wollte im Haushalt was machen. Ich hab sie da einfach mal machen lassen. Ich hab gar nicht gemerkt wie die Zeit verging und auf einmal war Herrchen auch schon zu Hause. Das fand ich total schön! Zuerst ging ich aber in den Garten und hab mich mal so richtig gewälzt. Das ist einfach super im Sommer. Im Winter geht das irgendwie nicht richtig gut. Jedenfalls hat das auch super gut getan. Dann ging ich rein und Frauchen war schon fertig mit Abendessen-Zubereitung. Nach dem Abendessen war ich mit Frauchen noch eine ganze Weile im Garten. Wir haben dem Himmel zugeschaut. Es kamen immer mehr dicke schwarze Wolken und aus der Ferne war auch ein Donnergrollen zu hören. Als dann die ersten Tropfen vom Himmel fielen, gingen wir rein und machten Feierabend. Es war also ein total schöner Tag und ich liebe Sommer!

Dienstag, 18. Juni 2019

Hallo liebe Menschen.
Unser freier Tag – einfach immer wieder etwas Besonderes! Herrchen war ja auch zu Hause. Er ist noch krank, aber nicht mehr so doll. Wir sind jedenfalls ziemlich früh aufgestanden. Wenn der Tag so lang ist, hab ich immer schon ganz früh Hunger. Es war also Eile geboten. Die Sonne war auch schon aktiv und ich sah gleich, dass das ein total schöner Tag werden würde. Erst mal gab es also Frühstück. Danach wollte Frauchen in ihr Büro um zu arbeiten. Ich hab derweil noch eine Pause eingelegt. Man will ja fit sein wenn es so weit ist. Dann hat sie auch noch mit dem Putztag angefangen. Zwischendurch waren wir aber auch mal noch im Garten und haben mit dem Ball gespielt. Das war super lustig! Sie hat auch wieder Sachen in den Pool geworfen, die ich dann wieder retten konnte. Ich mach das total gerne! Dann war es aber Zeit zu gehen. Wir haben uns parat gemacht und sind zusammen in den Wald gefahren. Dort war es super angenehm kühl und frisch. Wir machten einen Weg den ich schon sehr gut kennen. Das ist immer total spannend. Dann kann man genau überprüfen wer so alles in der Gegend ist und dann ist man auch gleich super gut informiert. Der erste den wir getroffen haben war Milo. Er ist ein Bolonka und ein total lieber dazu. Wir kennen uns schon lange und er freut sich immer so, wenn er mich sieht. Wir gingen dann auch ein Stück zusammen. Dann hab ich aber im Bächlein ein Bad genommen und dazu hatte er keine Lust. Dann gingen Frauchen und ich alleine weiter zum nächsten Bächlein. Da muss man ein wenig den Hang hinunter und da hat es doch Frauchen gleich auf den Popo gehauen. Ich hab sofort nachgeschaut. Ihr wisst schon – erst Hilfe und so. Es gab aber nichts zu tun für mich. Sie hat gelacht. Dann hab ich noch ein kleines Bad genommen und es ging weiter. Dann trafen wir noch einen Sheltie den ich schon eine Weile kenne und zum Schluss auch noch Momo, den anderen Bolonka. Wir hatten also ganz viel zu tun und es hat super viel Spass gemacht. Als wir wieder zu Hause waren, gab es Mittagessen und danach haben wir zusammen noch eine schöne Pause gemacht. Frauchen wollte dann aber wieder etwas arbeiten und ich hab die Hitze einfach weggeschlafen. Das war genau richtig. Erst so zum Abendessen war ich dann wieder richtig fit. Danach gingen Herrchen, Frauchen und ich noch raus in den Garten. Die Sonne war nicht mehr so stark und wir hatten es total gemütlich. Wir genossen den Abend und liessen den schönen Tag zusammen ausklingen. Ich liebe freie Tage. Das ist immer so schon entspannt und gemütlich!

Montag, 17. Juni 2019

Hallo liebe Menschen.
Ich habe nun einen Zweitjob. Ist auch anstrengend, macht aber auch Spass. Ich bin nämlich jetzt offiziell auch Krankenpflegerin. Frauchen findet, ich mache den Job ausgezeichnet und darum behalte ich den jetzt auch. Gestern war nämlich Herrchen krank und ich hab ihn wieder heil gemacht. Ich bin einfach gut in dem was ich mache! Frauchen und ich haben gestern erst mal ausgeschlafen. Dann kam aber zu Tage, dass Herrchen nicht gut drauf ist. Darum gab es dann erst mal für uns Frühstück. Danach hab ich noch eine Weile Pause gemacht. Das Wetter war ja auch nicht so umwerfend. Super dicke Wolken am Himmel verdeckten die Sonne. Ich hab also nichts verpasst. Dann war es aber Zeit für unseren Spaziergang. Frauchen und ich haben uns parat gemacht und sind in den Wald gefahren. Dort war es sehr schön. Es war zwar überall nass, aber die Gerüche die es da gab, waren einfach fantastisch. Wir haben dann auch einen richtig langen Spaziergang gemacht und ich hatte viel Zeit mir alles ganz genau anzuschauen. Es war super und wir hatten total viel Spass. Als wir dann wieder zu Hause waren, war Herrchen auch aufgestanden. Es gab dann aber erst mal Mittagessen und danach hab ich eine prima schöne Schlafrunde eingelegt. Es war nämlich in der Zwischenzeit sehr warm geworden und ich hab mir ein tolles Plätzchen auf den kühlen Plattenboden ausgesucht. Dann kam aber Herrchen auch auf mein Sofa. Er hatte alle Farbe im Gesicht verloren und sah auch nicht besonders glücklich aus. Darum meinte Frauchen dann, ich solle mich ein wenig um ihn kümmern. Ich hab mich also dicht zu ihm gelegt und auf ihn aufgepasst. Das war sehr gemütlich. Nach einer Weile gingen Frauchen und ich dann mal in den Garten. Wir haben eine Runde mit meinem Ball gespielt. Das hat super viel Spass gemacht. Frauchen ist nämlich etwas ungeschickt in diesem Spiel und ich sag dann immer wo’s lang geht. Das liebe ich! Danach war ich aber wieder bei Herrchen. Es ging ihm dann auch schon bald wieder etwas besser. Frauchen sagt, ich hab das ganz prima hinbekommen. Dann war es auch schon bald Zeit für Abendessen. Das schmeckte toll! Danach war ich mit Frauchen noch eine Weile im Garten. Wir lagen auf der Decke und spielten mit dem Ball. Das war super gemütlich! Dann hab ich aber Feierabend gemacht. Ist schliesslich anstrengend wenn man zwei Jobs hat. Da muss mag genügend schlafen. Heute sieht die Welt schon wieder etwas besser aus. Ich freu mich jetzt auf den Tag.

Sonntag, 16. Juni 2019

Hallo liebe Menschen.
Nein, es war wirklich nichts Besonderes los gestern. Einfach ein Tag zum Abschalten, Ausruhen und Erholen. Frauchen und ich sind zwar am Morgen wieder früh aufgestanden, aber nach dem Frühstück ging sie alleine zur Arbeit. Ich hab ihr zum Abschied noch ein Bussi gegeben. Das hat ihr glaub ich sehr gut gefallen. Herrchen war auch nicht besonders motiviert. Irgendwie wollten wir einfach das Wochenende geniessen und nichts tun. Das haben wir dann auch so gemacht. Am Mittag waren wir mal im Garten. Das Wetter war ja ziemlich schön. Es war sehr warm, aber es ging ein kühler und super angenehmer Wind. Wir haben dann ein wenig mit meinem Ball gespielt und das wars auch schon. Danach gab es Mittagessen. Hinterher haben wir zusammen eine herrlich schöne Pause gemacht und das Leben und unseren freien Tag gefeiert. Wir hatten es wahnsinnig gemütlich. Später hab ich dann noch eine ausgedehnte Mütze voll Schlaf genommen auf meinem Sofa. Als ich wieder fit war, gingen wir wieder zusammen in den Garten. Herrchen hat dann die Ballkanone hervorgeholt. Darüber hab ich mich wahnsinnig gefreut! Wir machten ein total grandioses Spiel! Es war schnell und spritzig und wir hatten total viel Spass zusammen. Dann dauerte es nicht mehr lange und Frauchen kam Heim. Das fand ich super! Ich hab sie auch ganz doll begrüsst. Wenig später gab es auch schon Abendessen. Danach waren wir noch ein wenig auf der Terrasse. Der Himmel wurde schwarz und schwärzer und aus der Ferne konnte man Donnergrollen hören. Darum haben wir dann auch Feierabend gemacht. Kaum waren wir drinnen, legte es draussen los mit Regen, Blitzen und Donner. Mich stört sowas überhaupt nicht, so lange ich mein Sofa habe. Wir hatten es total schön und ich hab auch schon bald geschlafen.

Samstag, 15. Juni 2019

Hallo liebe Menschen.
Gestern war unser letzter Arbeitstag diese Woche. Frauchen hat sich glaub ich wieder eingeklinkt und macht einen total normalen Eindruck. Da bin ich echt froh drüber. Wir sind gestern nämlich wieder super früh aufgestanden und nach dem Frühstück auch gleich losgefahren. Wir fuhren direkt zum Laden. Dort ging Frauchen rein und kam umgezogen wieder raus. Dann fuhren wir direkt zum Hundeplatz. Dort warteten schon Freunde auf mich. Da waren die grosse Pina, die Pudelbrüder Gwendy und Killian, die kleine Smilla und der noch kleinere Socci. Ausserdem war da noch eine Neue. Ihr Name ist Chaba und sie ist ein Airdale. Eigentlich nicht so Meins, aber ich hab sie gleich gemocht. Sie war noch sehr jung und total aufgeregt. Wir gingen jedenfalls gleich auf den Platz. Frauchen wollte natürlich wieder Unterordnung haben – war ja klar. Danach machten wir aber Do as I do. Ich durfte das vormachen und Frauchen war total zufrieden mit mir. Zum Schluss gab es noch eine Gruppenübung mit den Ringen. Ach ja und die Voranübung – wie immer zum Abschluss. Als wir fertig waren, gingen wir alle zurück in den Laden. Dort haben unsere Frauchen noch Kaffee getrunken. Nachdem dann alle weg waren, gingen Frauchen und ich noch auf eine ganz kurze Pipi-Runde. Als wir wieder zurück waren gab es Mittagessen und danach eine total schöne Pause. Das hat super gut getan. Zwischendurch kamen mal Kunden in den Laden. Die haben wir auch super lieb bedient, aber dann hab ich mich wieder hingeschmissen. Dann kam eine Kundin die ich schon eine Weile kenne und die hat meinen Kumpel Lemmy mitgebracht. Das war so eine Freude. Lemmy ist ein ganz Lieber und Ruhiger. Wir haben dann zusammen ein wenig gechillt und dann auch noch, zusammen mit Frauchen eine kleine Runde gespielt. Das hat Spass gemacht! Wenig später, nachdem Lemmy wieder weg war, kam auch schon Herrchen und wir fuhren Heim. Es war ziemlich warm geworden. Darum hab ich es mir erst mal im Garten gemütlich gemacht. Herrchen hat den Rasenmäher geholt und das Gras abgeschnitten. Ich hab ihm dabei zugeschaut. Danach schmiss ich mich noch eine Weile auf mein Sofa. Bis Frauchen Heim kam dauerte es mal wieder Ewigkeiten. Als sie endlich da war, war sie total genervt. Auf dem Heimweg hat es anscheinend Probleme gegeben mit dem Verkehr und sie steckte mittendrin und konnte nicht weg. Das tat mir leid. Herrchen und ich haben sie getröstet und danach bekam ich noch einen kleinen Happen zum Abendessen. Dann war Feierabend. Jetzt ist Wochenende und darauf freu ich mich jetzt ganz doll. Der Himmel sieht zwar nicht so toll aus, aber vielleicht machen Herrchen und ich ja doch etwas Lustiges.