Enya

Enya
Enya

Mittwoch, 22. Mai 2013

Hallo liebe Menschen.
Schönheit ist eine Frage des Blickwinkels - das hab ich gestern gelernt. Nicht immer ist alles, was auf den ersten Blick toll aussieht, auch von einem anderen Ort betrachtet wirklich gut. Also ich muss da ein wenig ausholen. Als ich noch ganz klein war und hier bei Herrchen und Frauchen eingezogen bin, war ich mal draussen im Garten, als ein tösender, furchtbarer Lärm über mich hinweg zog. Ich habe micht furchtbar erschrocken und wollte sofort ins Haus laufen. Da kam Frauchen aus dem Haus mit dem Fotoapparat in der Hand und einem Lächeln im Gesicht. Ich wusste überhaupt nicht was das soll. "Das ist die Patrouille Suisse", sagte sie. "Das sind Piloten, die mit ihren Flugzeugen Kunststücke am Himmel zeigen. Da will ich gleich ein paar Fotos machen". Also blieb ich auch mit ihr draussen und schaute mir das an. Obwohl es wahnsinnig lärmte wenn die durchflogen, gefiel mir was die da machten. Ich hab dann bald mal rausgefunden, dass die fast jede Woche zum Training kamen und Frauchen und ich waren immer draussen und haben ihnen zu geschaut. Irgendwann war das für mich normal und ich hab mich vor dem Lärm auch nicht mehr gefürchtet. Gestern aber waren Frauchen und ich auf einem tollen Waldspziergang. Es war total friedlich und ruhig, als auf einmal - wie aus dem Nichts - ein fürchterlicher Krach über uns hinweg ging. Wir sind beide ziemlich erschrocken. Es kam so unerwartet und plötzlich. "Das sind wieder die Piloten" sagte Frauchen und tatsächlich, in einer Lichtung konnten wir sie dann sehen, als wir nach oben schauten. Im Wald ist das aber total anders als zu Hause. Wegen der Bäume und so, kann man die Flieger erst hören, wenn sie direkt über einem sind und dann ist das fast wie eine Explosion. Das hat uns dann gar nicht gefallen und ich glaube die Tiere im Wald fanden das auch ganz schön doof. Es war jedefalls nach jedem Überflug absolut still im Wald, kein Vogel, kein Rascheln, gar nichts. Frauchen meinte aber, das nächsten Mal sind wir sicher wieder zu Hause wenn die kommen und dann ist es auch wieder schöner. Jedenfalls war das alles sehr aufregend. Am Nachmittag machten wir dann aber wieder Rinderlungen-Goodies und alles ging seinen gewohnten Gang. Es war also ein aufregender Tag und ich habe wieder etwas Neues gelernt.

Kommentare:

  1. Ohje, sowas Gemeines, liebe Enya. Wie hast du das nur ausgehalten? Ein solcher Krach mitten im Wald... Das wäre gar nichts für mich. War schon die Tage panisch erschrocken, als so ein Idiot zu Pfingsten einen Silvesterknaller los gelassen hat.

    Na hoffentlich ist dann als Wiedergutmachung ordentlich was bei der Rinderlungen-Goodie-Produktion für dich abgefallen!

    Wuff-Wuff Dein Chris

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Chris
    Na ja - lustig war das nicht, aber weil Frauchen auch dabei war und sich auch erschrocken hat, fand ich das dann doch nicht mehr so schlimm. Da hat sie schon recht - geteiltes Leid ist halbes Leid! Silvesterknaller zu Pfingsten?? Da wohnen aber sonderbare Menschen bei Dir! Silvester hab ich bis jetzt immer verschlafen. Wenn ich mein geliebtes Sofa und meine super weichen Kissen hab, können die draussen machen was sie wollen. Probier's mal - funktioniert einwandfrei!!
    Ja ja - ich hab natürlich meinen Job als Qualitätsverantwortliche für Rinderlungen-Goodies wahr genommen. Ich nehm das sehr ernst - schliesslich geht es hier um meinen guten Ruf. Wenn man Qualität sicher stellen will, muss man schon ordentlich probieren um auch ganz sicher zu sein :-)
    Also dann - ich wünsche Dir noch einen schönen Tag und schicke ganz herzliche Grüsse und ein liebes Wuff-Wuff
    Enya

    AntwortenLöschen