Enya

Enya
Enya

Donnerstag, 8. November 2012

Hallo liebe Menschen.
Ein ganz normaler Arbeitstag war das gestern - nichts Besonderes also. Am Morgen gab es den normalen Spaziergang. Am Mittag arbeiteten wir im Garten. Frauchen war der Meinung, ich müsste mal wieder ein wenig arbeiten, damit wir am Freitag in der Hundeschule nicht wieder so ein Desaster erleben. Obschon, ich fand das letztes Mal gar nicht soooo schlimm. OK, ich war vielleicht nicht so ganz bei der Sache aber hey - jeder hat doch mal einen schlechten Tag oder? Jedenfalls, am Nachmittag fuhren wir nach Gockhausen in unsere Praxis. Ich hab ein wenig gespielt, ein wenig geschlafen und schwubs - war der Nachmittag auch schon vorbei. Als wir Heim kamen war es schon stockdunkel. Ich gewöhne mich langsam daran, dass die Tage so kurz sind. Nach dem Abendessen habe ich noch ein wenig mit Herrchen gespielt. War auch nicht spektakulär, aber ganz nett. Danach machte ich Feierabend. Später kam dann noch Frauchen zu mir und wir haben noch ein wenig geschmust. Das war sehr schön. Das entspannt ungemein und man kann danach noch viel viel besser schlafen.

Kommentare:

  1. Einen schlechten Tag haben darf jeder mal, da hast du ganz recht.
    Wir müssen Wochentags auch Morgens im Dunkeln raus, das ist manches mal ganz schön Unheimlich!

    LG Flanna & Rike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ihr beiden
      Unheimlich ist ja noch milde ausgedrückt. Andererseits - wenn Frauchen dabei ist, finde ich es nicht ganz so schlimm. Aber drinnen kuscheln wenn's draussen dunkel ist macht wesentlich mehr Spass!!
      liebe Grüsse
      Enya

      Löschen