Enya

Enya
Enya

Donnerstag, 14. Januar 2021

Hallo liebe Menschen. 

Unsere Familie ist ja nicht so gross und wenn einer dann mal traurig ist, fällt das sofort auf! Ich jedenfalls merke, wenn Frauchen neben der Schiene läuft und gestern war das eindeutig der Fall. Aber angefangen hat der Tag eigentlich gut. Wir sind verhältnismässig früh aufgestanden und hatten trotzdem erst noch eine Schmuserunde. Das war super! Danach war ich im Garten. Mey, hatte das geschneit! Mir gefällt ja Schnee ganz gut, aber wenn er so nass ist, ist das nur mässig lustig. Jedenfalls ging ich dann rein um mit Frauchen zu frühstücken. Danach hab ich mich auf meinem Sofa wieder ein wenig eingekuschelt. Das war super gemütlich. Herrchen war auch schon bei der Arbeit und Frauchen machte so dies und jenes. Dann hab ich Frauchen telefonieren gehört. Ich glaube, es ging um ihr Mami. Frauchen war danach wirklich sehr traurig. Ich glaube, Frauchens Mami geht es nicht so gut. Die Stimmung war jedenfalls im Eimer und ich war etwas ratlos, wie ich das jetzt wieder in Ordnung bringen sollte. Ich hab also noch eine Weile abgewartet. Dann war allerdings Zeit um was zu unternehmen. Ich hab Frauchen gefragt und sie war dann auch gleich bereit mit mir raus zu gehen. Wir haben uns also parat gemacht und sind dann losspaziert. Wir gingen auf die grossen Wiesen. Die waren dick mit Schnee bedeckt und sehen konnte man auch nicht viel. Meine Nase hat mich aber geführt und ich fand wieder ein paar super spannende Spuren und grossartige Gerüche. Ich hab dann auch bei dem einen oder anderen Mauseloch angeklopft und zur Not auch noch etwas gebuddelt. Es war aber niemand zu Hause. Ich glaube Frauchen war froh darüber. Die Vögel waren auch ziemlich aktiv und ich durfte ein paar von ihnen aufschrecken. Das fand ich total lustig. Es waren wohl Krähen, hat Frauchen gesagt. Jedenfalls hatte ich richtig viel zu tun und es war super abwechslungsreich. Danach spazierten wir wieder nach Hause. Dann gab es gleich Mittagessen für alle. Das war super lecker. Hinterher hab ich mich dann wieder auf mein Sofa geschmissen und eine grosse Runde geschlafen. Als ich wieder fit war, war die Stimmung bei Frauchen auf dem Tiefpunkt. Offenbar haben irgendwelche Leute die ich nicht kenne bestimmt, dass wieder die Läden zu machen müssen und alle furchtbar aufpassen müssen wegen irgend einem Virus oder was. Da kann ich natürlich auch nichts tun. Aber ich hab versucht, Frauchen etwas aufzumuntern. Das hat sogar geklappt. Wir gingen dann zusammen in den Garten und haben Dummy-Training gemacht. Ich liebe das! Es ist aber nicht so einfach, das Teil überall im Schnee zu finden und es wurde dann richtig anstrengend. Frauchen war aber mit meiner Arbeit total zufrieden und ich war super stolz darauf! Danach haben wir aber noch mit dem Ball gespielt. Das war total lustig und wir hatten total viel Spass. Als wir damit fertig waren, gab es schon bald Abendessen. Danach war es draussen schon fast wieder dunkel und ich hab Feierabend gemacht. Herrchen kam dann auch zu mir und es gab wieder eine super wahnsinnig schöne Kopfmassage. Später kam auch Frauchen und ich bekam auch noch eine super Rücken- und Beinmassage. Danach hab ich wunderbar geschlafen. Ich werde heute versuchen, Frauchen wieder glücklich zu machen. Ich bin da total zuversichtlich!

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten