Enya

Enya
Enya

Donnerstag, 8. August 2013

Hallo liebe Menschen.
Gestern hat doch tatsächlich ein Mann mein Frauchen gefragt, ob sie mich im Griff hat - MICH??!! Also echt - was soll ich denn davon halten? Ich fange von vorne an zu erzählen: also der Morgenspaziergang war ganz normal, keine Besonderheiten. Herrchen hat ja immer noch Ferien und darum hat es dann gestern noch ein späteres Frühstück gegeben, was echt nicht zu verachten ist. Später sind Frauchen und ich dann losgezogen in den Wald. Da sind wir dann also friedlich spaziert, als plötzlich zwei Velofahrer, ein Mann und eine Frau, aufgetaucht sind. Die Frau fuhr voraus und als der Mann auf unserer Höhe war, stieg er vom Fahrrad und fragte Frauchen, ob sie mich im Griff habe. Frauchen lächelte fragend "ja natürlich" sagte sie "Enya ist ja auch an der Leine - es kann nichts passieren". Wir schauten einander an und fragten uns was das soll. Jedenfalls erzählte der Mann dann, dass er in letzter Zeit vier unschöne Begegnungen mit Hunden und deren Halter gehabt habe und dass er jetzt eben vorsichtig geworden sei. Ich war schockiert! Wie ist das möglich? Ich weiss ja, dass nicht alle Hunde nett sind aber ich bin doch nett - immer!! Ich hab mich dann sehr bemüht, nicht beleidigt zu sein und Frauchen hat noch eine kurze Weile mit ihm gesprochen. Am Schluss wurde er dann total nett und hat sogar gesagt, dass ich hübsch sei und so. Das hat mich dann schon wieder versöhnt. Also ehrlich - ich bin zu Menschen, Hunden und anderen Tieren immer nett. Frauchen sagt, es ist wichtig mit allen gut auszukommen. Jedenfalls führten wir dann unseren Spaziergang fort und es wurde noch richtig lustig und spannend. Am Nachmittag musste Frauchen dann zur Arbeit und ich durfte bei Herrchen zu Hause bleiben. Das hat mir sehr gut gefallen - immerhin war es wieder ziemlich warm gestern. Am Abend, als Frauchen wieder da war, haben wir dann im Garten noch eine Runde gespielt. Das hat super Spass gemacht. Danach war allerdings Feierabend. Ich war ja auch müde und hab dann ganz prima geschlafen.

Kommentare:

  1. Manchmal kann man als Hundebesitzer nur staunen:) Wenn ich doch schon fast am Hund vorbei bin, wieso muss ich dann noch anhalten und fragen?! Besonders, wenn Du an der Leine warst und überhaupt nicht reagiert hast.
    Wenigstens wurde das Gespräch ja noch nett ... und der Mann hat sogar bemerkt, wie hübsch Du bist :)

    Wir treffen auch regelmäßig eine Gruppe Damen beim Nordic-Walking die alle Angst vor Hunden haben – weil sie schon sehr unschöne Begegnungen mit „Tutnixen“ hatte, die doch was getan haben. Die sind immer ganz begeistert, dass Damon und Laika sich an den Wegesrand setzen, mich anschauen und die Damen eigentlich nicht beachten. "Eigentlich" deshalb, weil nach so vielen Monaten doch immer mal eine Dame stehen bleibt und sich nett mit mir unterhält - mittlerweile trauen sich sogar schon ein paar der Damen die Hunde zu streicheln (fragen aber wirklich immer vorher nach, ob es OK wäre).

    Liebe Grüße,
    Isabella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Isabella
      Vielen Dank für Deinen Kommentar. Tja - ich sag's ja immer wieder: manche Menschen sind einfach sonderbar. OK, ich versteh ja, dass nicht jeder mich mag (ich mag auch nicht unbedingt einfach so jeden), aber eigentlich bin ich wirklich immer nett. Allerdings sind eben schon auch nicht alle Hunde nett, das musste ich leider auch schon lernen. Aber wichtig ist doch zu sehen, dass man auch als Hund den Menschen was beibringen kann. Das macht mich dann immer sehr stolz.
      Ich wünsche Dir jedefalls noch einen sehr schönen Tag und sag Damon und Laika einen lieben Gruss von mir und natürlich ein total nettes Wuff Wuff.
      Alles Liebe
      Enya

      Löschen