Enya

Enya
Enya

Mittwoch, 18. März 2015

Hallo liebe Menschen.
Ich gehe wirklich gerne zur Arbeit – ganz ehrlich! Aber gestern wäre ich doch wirklich total gerne noch eine Stunde auf meinem Sofa geblieben. Na ja, Frauchen hat sich durchgesetzt und schlussendlich war ich darüber auch total froh. Der Tag hat nämlich angefangen wie immer – ausser eben – ich war halt noch etwas müde. Der Morgenspaziergang war trotzdem Klasse und wir hatten viel Spass. Gleich im Anschluss ging es aber los. Als erstes fuhren wir zu unserem Laden und von dort aus direkt zum Hundeplatz. Ich musste aber trotzdem die erste Stunde im Auto warten, was mir gestern ehrlich gesagt ganz recht war. So konnte ich noch eine Weile dösen und geniessen. Danach fuhren wir alle zurück in den Laden und dort durfte ich dann auch gleich mit rein. Meine beiden Pudelfreunde waren da und ausserdem auch noch Rocco, der Schäferhund-Mix. Wir hatten super viel Spass zusammen.


Rocco findet mich nämlich unwiderstehlich und hat mit mir geflirtet was das Zeug hält. Ich hab natürlich mitgemacht – immerhin wird man ja nicht jeden Tag so umwerfend umgarnt. Nachdem alle gegangen waren, kam auch schon Balou’s Frauchen rein. Supiiii – jetzt geht es gleich los! So war das dann auch. Wir setzten uns wieder ins Auto und schon ging es wieder ab auf den Hundeplatz. Dort hab ich ihn dann endlich begrüssen dürfen – meinen aller aller besten Freund auf der ganzen Welt – Balou! Wir fegten über den Platz und haben uns nach allen Regeln der Kunst amüsiert! Es war wundervoll!! Dann haben wir noch die neuen Trainingsgeräte ausprobiert.


Ich wollte ja eigentlich mit dem Tunnel überhaupt nicht zu tun haben, aber ich muss zugeben, das ist total lustig wenn man da durch läuft. Pegi hat dann noch die neue Brücke ausprobiert und danach sind wir einfach noch ein wenig rumgetollt. Es war ganz grossartig! Anschliessend sind Frauchen und ich wieder Heim gefahren. Dann gab es Mittagessen und hinterher gingen wir sofort wieder in die Rinderlungen-Goodie-Produktion. Ich hätte ja auch schlafen gehen können, aber ich wollte selbstverständlich Frauchen nicht im Stich lassen und habe tatkräftig mitgeholfen und alles probiert. Es schmeckte super lecker! Danach hab ich dann aber wirklich Feierabend gemacht. Später gab es noch eine kleine Massage. Die hat meinen müden Beinen auch richtig gut getan. Dann hab ich aber geschlafen und zwar ganz tief und ganz fest.

Kommentare:

  1. Wow! Das ist doch mal ein arbeitsreicher Tag gewesen! Aber man kann auf den Bildern den Spass sehen und das ist das wichtigste!

    LG Jèrôme

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jèrôme
      Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ja das sag ich doch immer - Spass ist das wichtigste im Leben überhaupt. Und ja, wir hatten gestern jede Menge davon!!! Arbeiten ist einfach grossartig - ich liebe es!!!
      Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend und mit Deinem Hund hoffentlich auch so viel Spass und Freude.
      Alles Liebe
      Enya

      Löschen